Kriminelle bessern Urlaubskasse auf

Die Tourismusbranche ist für viele Urlaubsgebiete die Einnahmequelle Nummer eins. Von dem oft locker sitzenden Geldbeutel der Reisenden profitieren aber nicht nur die dortigen Andenkenverkäufer, Restaurants und Diskotheken. Kasse machen während der Urlaubszeit auch Online-Kriminelle. Vor einem allzu leichtfertigen Umgang mit persönlichen Daten im Zuge der Urlaubsstimmung warnt G DATA. Das Abrufen des Kontostands, die Buchung von Flügen im Internetcafe per Kreditkarte oder die Nutzung von ungesicherten WLANs könnte bei Touristen den Urlaub nachträglich vermiesen. Die größte Gefahr geht dabei immer noch von schlecht geschützten Internetcafes aus. Die eingesetzten PCs sind oft hochgradig mit Malware verseucht und liefern Online-Kriminellen begehrte Benutzerdaten frei Haus.

+++ Ralf Benzmüller, Leiter der G DATA Security Labs warnt daher eindringlich: "Öffentlich zugängliche Rechner in Internetcafes, Hotels und Flughäfen sind in der Regel nur unzureichend mit Antiviren-Software ausgestattet. Daher besteht dort eine erhöhte Gefahr, dass die Rechner mit Spyware oder anderen Schädlingen verseucht sind. Wer seinen Kontostand dort im Urlaub überprüft, könnte seine Zugangsdaten schnell in die Hände von Kriminellen spielen. Die gleiche Gefahr besteht natürlich auch beim Einsatz der Kreditkarte bei Online-Einkäufen. Zusätzliche Gefahr lauert auf Reisende, die auf ihr Notebook nicht verzichten können oder wollen. Hier müssen wir vor der Nutzung ungesicherter WLANs generell abraten. Der gesamte Datenverkehr kann von Kriminellen leicht abgefangen werden. Auch bei der Nutzung sicherer Verbindungen, sollte auf jeden Fall eine Security-Suite mit leistungsfähiger Firewall eingesetzt werden. Um den Schaden bei Gerätediebstahl zu begrenzen, empfiehlt sich zudem eine Verschlüsselung und ein Backup der Daten vor Reisebeginn."

+++ Sieben Reisetipps:

1. Verzichten Sie generell in Internetcafes oder an öffentlichen Terminals auf Online-Banking und Online-Shopping.
2. Löschen Sie nach der Benutzung von Internetcafes oder öffentlichen Terminals die temporären Dateien des Browsers, die Browserhistory und Cookies.
3. Vergessen Sie nicht sich abzumelden, wenn sie sich auf einer Webseite als eingetragener Nutzer angemeldet haben. Möglicherweise kann sonst der nächste Nutzer des Rechners auf Ihren Zugang zugreifen.
4. Für den Versand von Urlaubsgrüßen sollten Sie vor Reisebeginn einen speziellen E-Mail-Account einrichten, z. B. bei yahoo.de oder web.de. Bei Diebstahl der Zugangsdaten, liegt so nicht Ihre gesamte E-Korrespondenz offen.
5. Bei der Nutzung von WLAN-Hotspots und Hotel-Netzwerken mit dem eigenen Notebook, ist der Einsatz einer InternetSecuritiy-Suite mit Antivirenschutz und Firewall obligatorisch.
6. Alternative zu WLANs: Der Einsatz einer UMTS-Karte ist zwar kostspielig, birgt aber deutlich weniger Gefahren.
7. Speziell für Notebook-Besitzer: Alle wichtigen Daten vor Reisebeginn auf der Festplatte verschlüsseln und zusätzlich Backup durchführen.

,?Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 14.06.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Schwerter

 
Teleskop Tai Chi Schwert von Verschiedene
 
Shaolin Kung Fu Übungs-Säbel von Verschiedene
 
Tai Chi Schwert von Verschiedene
 
Budoland Kung-Fu-Schwert von Budoland
 
Haller Tai Chi Schwert von Haller

Europäische Schwerter

 
Urs Velunt Practical Anderthalbhänder
Klingenlänge ca.: 92,0 cm, Gesamtlänge ca.: 119,0 cm, Gesamtlänge mit Scheide ca.: 127,0 cm, Breite der Parierstange ca.: 21,0 cm Die Klinge ist aus Federstahl geschmiedet, mit einer Rockwellhärte von 50-55°. Sie hat eine Schlagkante von 2,5 mm sowie eine abgerundete Sicherheitsspitze und ist am Griffende vernietet.

Der Griff ist aus Holz und mit Leder umwickelt, Endknauf und Parierstange sind aus Stahl.

Inklu...
 
Haller Wikingerschwert mit Scheide
Klingenlänge 77 cm, Gesamtlänge 92 cm Die handgeschmiedete Klinge ist aus Kohlenstoffstahl und am Griffende vernietet.
Schaukampftauglich


Hergestellt in Indien.
 
Marto Highlander Schwert Mac Leod
Klingenlänge ca. 80 cm, Gesamtlänge ca. 110 cm, max. Klingenbreite ca. 6 cm Das Schwert, bekannt aus dem Film Highlander, hat eine seidenmatt polierte Klinge. Die Griffteile mit ihren bekannten Verzierungen sind in Silberfinish gehalten. Der Handgriff ist mit Wildleder umwickelt.

Die Klinge ist aus 420er rostfreiem, gehärtetem Stahl hergestellt und am Griffende ver...
 
Haller Miniaturschwert Excalibur
Die Klinge ist aus Metallguss. Gesamtlänge 15,5 cm Dieses Miniaturschwert eignet sich sehr gut als Brieföffner. Lieferung in einem Geschenkkarton.
 
Kurzschwert Excalibur
Klingenlänge 58 cm, Gesamtlänge 75 cm Die Klinge ist aus 420 rostfreiem Stahl.
 
Miniaturschwert
Die Klinge ist aus rostfreiem Stahl. Gesamtlänge 19 cm Dieser Artikel könnte auch als dekorativer Brieföffner Verwendung finden.
 
Römischer Dolch
Mit Metallscheide, reich verziert. Klinge aus 420er rostfreiem Stahl, Klingenlänge 19 cm, Gesamtlänge 31 cm

Hergestellt in China.
 
Miniaturschwert Excalibur
Gesamtlänge 28 cm Dieses Miniaturschwert eignet sich auch sehr gut als Brieföffner.
Die Klinge ist aus rostfreiem Stahl.

Hergestellt in Spanien.
 
Flamberge - Blankwaffe der Landsknechte
Klingenlänge ab Parierstange ca. 100 cm, Gesamtlänge ca. 145 cm, max. Klingenbreite ca. 5 cm. Die Stärke der Schlagkante beträgt ca. 0,2 cm. Klinge aus 1095er Kohlenstoffstahl gefertigt und am Griffende verschraubt.

Deutscher Biedenhänder - Flammenschwert. Dieses Schwert ist eine Reproduktion aus dem Museum im Rathaus von Emden, das eine der größten Zweihandschwertersammlungen Deutschlands besitzt. Es fand um 1500 seine Verwen...