Was ist besser Judo oder Jiu-Jitsu?

Das heutige Judo ist nur ein kleiner Teilbereich alter traditioneller Kampfkünste. Je komplexer das System ist, desto mehr Möglichkeiten hat der Prakizierende.

Judo basiert auf Würfen, Hebeltechniken, Festhalten und Würgegriffen. Alle diese Techniken setzen voraus, dass man dem Angreifer gefährlich nahe kommt, sozusagen schon nahezu an ihm klebt. Man muss ihn greifen, aus dem Gleichgewicht bringen, werfen und dann eine finale Hebeltechnik / Würgetechnik einsetzen. Oder man belässt es beim Wurf.

Doch bevor man all dies machen kann, muss man zunächst die Ferndistanz (vor den „Körperwaffen“ sicher), die mittlere Distanz (Distanz für Fußtechniken und Fauststöße) überwinden. Erst dann kann man kämpfen.

Jiu-Jitsu (nicht Ju-Jutsu) ist eine alte waffenlose Kampfkunst, die die Samurai praktizierten, um sich auch ohne Schwert verteidigen zu können. Hier werden ausschließlich Abwehrtechniken gegen verschiedenste Angriffe geübt.

Judo heute ist ein Sport. Wettkampfsportarten sind im Ernstfall nur bedingt einsetzbar, da viele effektive Techniken aus Gründen der sportlichen Fairness oder aufgrund ihrer Gefährlichkeit heute nicht mehr im Repetoire der Kampfkunst enthalten sind.

Doch eines sollte nie vergessen werden: Nicht die ausgeübte Kampfkunst ist besser – also z.B. Judo oder Jiu-Jitsu … Es geht immer um die Frage, welcher Vertreter einer Kampfkunst seine Kampfart besser beherrscht. Es wird immer der besser Kämpfer gewinnen niemals eine Kampfsportart / Kampfkunst, welche angeblich die beste ist. Wenn es eine solche „effektivste“ Kampfsportart gäbe, dann hätten wir heute auf der Welt nur noch eine Kampfsportart, weil sich diese beste durchgesetzt hat.

Jeder Kampfkunst hat Vor- und Nachteile, so wie auch jeder Mensch unterschiedliche Voraussetzungen mitbringt. Insofern gibt es keine „bessere“ oder „schlechtere“ Kampfkunst sondern nur für das einzelne Individuum geeignetere oder weniger geeignetere Kampfkünste.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass bei gleichen technischen Voraussetzungen im Judo meistens der Kämpfer mit der größeren Körpermasse gewinnt … Dies ist beispielsweise im Jiu-Jitsu nicht zwangsläufig der Fall.

Aber letztlich kann mein Rat nur lauten: Probiere beides aus! Bleibe dann bei dem, was Dir mehr Spaß macht, was Dir persönlich mehr bringt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 5.01.2009
bisher keine Kommentare

Kommentare

Meiner Meinung nach sind Jiu-Jitsu und Judo nicht vergleichbar, da das eine eine Kampfkunst, das andere eine Kampfsportart ist. Aus diesem Grund sollten erst einmal die Begriffe Kampfkunst und Kampfsport klart definiert werden und zwar als unfair und fair. Danach ist dementsprechend auch der Technikstamm ausgelegt, welcher den Kampfverlauf sehr deutlich beeinflussen kann.

Ich glaube schon, dass man jede beliebige Art des Kampfes miteinander vergleichen kann. Was man jedoch nicht eindeutig definieren kann ist: Was ist besser und was ist schlechter. Jede Art des Kampfes hat ihre Vor- und Nachteile.
Was man nun als „Kampfkunst“ oder „Kampfsport“ bezeichnet ist eine gesonderte Diskussion wert. Ich bezeichne daher sowohl Judo als Jiu-Jitsu vorerst als „Kampfart“.
Ich persönlich würde auch die Begriffe „fair“ und „unfair“ beim Vergleich von Kampfarten nicht verwenden. Besser wäre wohl „effektiv“ oder „nicht / weniger effektiv“.
Warum wurden denn Kampfsysteme entwickelt? Es ging doch immer nur darum, besser zu sein als der Kontrahent. So wurden auf jede Art des Angriffs verschiedene Abwehrtechniken ersonnen, die wiederum ihrerseits neue Gegentechniken auf den Plan riefen.
Bei den meisten Kampfarten im Sportbereich wurden viele effektive Techniken aufgrund ihrer Gefährlichkeit entfernt. Es wurden Regeln ersonnen, die bestimmte Techniken verbieten. Der Kämpfer lernt häufig nur noch wie man Punkte erzielt, nicht aber wie man wirklich effektiv kämpft. Wer sich nicht an die festgelegten Regeln hält wird als „unfairer“ Kämpfer abgestempelt. Dies mag im reinen Sportbereich Bestand haben. Wenn es aber um den Bereich der Selbstverteidigung geht halte ich eine Unterscheidung in „fair“ oder „unfair“ für fehl am Platze. Wer angreift – und dies betrachte ich als „unfairen“ Akt – muss auch mit angemessenen Reaktionen rechnen. Wer im Bereich der Selbstverteidigung „fair“ kämpft, läuft Gefahr, dass seine Gegenwehr uneffektiv ist. Dies wiederum eröffnet dem Angreifer weitere Möglichkeiten. Eine halbherzige Verteidigungstechnik reizt den Angreifer im Zweifel mehr als das sie diesen abschreckt.

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Selbstverteidigung

 
3 Street Boxing Self Defense DVD's Geschenk-Set
3er DVD-Set, Gesamtlaufzeit: 198 Minuten in den Sprachen englisch,französisch, Deutsch, Spanisch zum auswählen DVD 1 - 80 min:

Straßenboxen Vol.1

Sich in allen Situationen verteidigen !!

Von Meister Robert Paturel

Nach 35 Jahren in den Ringen und Dojos, habe ich versucht, eine für die Straße angepasste Kampfmethode Füße-Fäuste zu formalisieren. Ich komme vom Französischen Boxen. I...
 
Independance Der teleskopische Stock
Die DVD ist in folgenden Sprachen abspielbar: französich, englisch, deutsch und spanisch, Gesamtlaufzeit: 120 Minuten Basis- und Fortgeschrittenentechniken

2 Stunden Film für über 300 Techniken!!


Alain Formaggio ist Polizist und Selbstverteidigungsausbilder, 1993 gründete er die F.F.T.S.
Er bot als erster Ausbilder für Sicherheitskräfte im Tonfa, dem teleskopischen Stock und der Selbstverteidig...
 
Independance Real Life Techniques of Police Forces
DVD in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch Laufzeit: 90 min Tonfa - Baton - Selfdefense - Professional Techniques - Bodyguard

Robert Paturel ist seit 18 Jahren Polizist, er ist Ausbilder im Tonfa, Baton und der Selbstverteidigung.

Folgenden Inhalt hat diese tolle Lehr- DVD:
- Einführung
- Tonfa Verteidigungstechniken gegen alle Möglichen ...
 
Budo International DVD Kapap Gun Disarming
in deutscher, französicher, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 51 Minuten Seargent Uri Kaffe von der Grenzpolizei Israels und Schüler von Oberstleutnant Chaim Peer (Gründer des Kapap) und Avi Nardia (Sondereinheit Yamam) ist zur Zeit auch Ausbilder für Kapap Lotar und Krav Maga. Auf dieser DVD zeigt er uns Techniken, die zur Entwaffnung von Schusswaffen geeignet sind und ...
 
Budo International DVD: Pierfederici - Sog Explosive Close Combat
Audio: deutsch, englisch, spanisch, italienisch, französisch In seiner vierten Arbeit präsentiert uns Olivier Pierfederici die besten und explosivsten Techniken des SOG, welche Wirksamkeit, Explosionskraft und Einfachheit grandios verbinden. Wir lernen mit ihm die richtigen Abstände, wie man den Gegner durch Tritte stoppt, Verteidigungen gegen die häufigsten ...
 
Black Field BlackField Kubotan
Kubotan mit gehärteter Schlagspitze. Korpus aus Leichtmetall. Länge ca.: 147,0 mm
 
Budo International DVD: Wagner - Multiple Attackers
Bereitest Du Dich darauf vor, Dich gegen mehrere Angreifer zu verteidigen? Die Mehrzahl der Kampfsysteme sind in dieser brutalen Situation, die nur wenige überstehen können, unrealistisch. Auf dieser DVD stellt Jim Wagner Euch die Grundsätze und Techniken vor, die Ihr benötigt, um es zu schaffen. We...
 
KH-Security Cordura Holster für 40 ml-Dosen
Sicherer Halt und leicht zugängliche Aufbewahrung für viele CS-Gas- und Pfefferspray-Dosen (mit Clip) mit 40 ml Inhalt. Höhe 11 cm. Der Cordura Holster ist eine äußerst praktische Abwehrspray-Gürteltasche. Er bietet einen sicheren Halt und gleichzeitig eine leicht zugängliche Aufbewahrung von CS-Gas- und Pfefferspray-Dosen mit 40 ml.
 
Buk Sing Choy Lay Fut Kung Fu
DVD in Englisch (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit: 50 min Shane Lacey ist ein Experte im Choy Lay Fut Kung-Fu.

Folgenden Inhalt hat diese Lerh DVD:
- Grundtechniken
- Stellungen
- Grundformen
- Anwendung der Techniken anhand eines Partners
u.v.m.