Keine Minute zu lange am PC sitzen – Interview mit Budoten.com

Man könnte ja meinen, dem Shopbetreiber an sich sitzt der Endkunde als potentieller Online-Shopper gar nicht lange genug vorm Rechner. Anders sieht das Ralph P. Görlach von www.budoten.com: „Schließlich will der Kunde unsere Produkte nutzen, sie anderen zeigen und nicht vor dem PC hängen“. Folgerichtig steht im Shop eine zeitsparende und einfache Suchfunktion im Vordergrund. Mehr dazu, wie der Online-Shop seine Kunden in kürzester Zeit zu den gewünschten Produkten navigiert, hier im Interview.

Was ist das Besondere an Ihrem Shop?

Das besondere ist in erster Linie der Aufbau des Shops und die Informationsvielfalt, mit der wir unsere Kampfsport-Artikel anbieten. Dazu gehören unter anderem vernünftige Bilder und insbesondere auch eine sehr gute Vergleichsfunktion, die nicht den Preis in den Vordergrund stellt, sondern die Ausstattungsmerkmale. Dieses Feature haben wir von einigen Elektronik-Händlern übernommen, die ihre Produktspezifikationen ebenso aufschlüsseln. Genau das ist auch die Idee des Shops: Wir wollem dem Kunden langes Suchen ersparen und schnell zu den gewünschten Informationen führen. Schließlich will der Kunde unsere Produkte nutzen, sie anderen zeigen und nicht vor dem PC hängen.

Verraten Sie uns, wie es dazu kam, dass Sie Shopbetreiber wurden?

Diese Geschichte ist einfach erzählt. Ich bekam eine Spam-E-Mail, die mich dazu animiert selbst aktiv zu werden. Da wurden Karate-Anzüge offeriert und zur Bestellung auf eine schlecht aufgemachte Homepage verwiesen, die keine Bilder sondern nur eine einfache Tabelle enthielt. Bestellt werden sollte per E-Mail. Dann kamen dazu noch die Preise! Ich kannte die Preise bereits aus meiner langjährigen Zusammenarbeit mit DanRho (Sport Rhode GmbH) und wusste, dass die dort angebotene Qualität einfach überteuert war. „Das können wir besser!“ dachte ich bei mir – und so fing es an. Zu Ostern 2000 eröffneten wir den ersten Online-Shop. Nach nur knapp einem Jahr folgte dann ein komplettes Redesign. Das, was Sie heute sehen, ist das in 2004 entstandene Layout, das nun auch schon ein wenig angestaubt ist und demnächt durch ein neues, zeitgemäßeres ersetzt werden soll.

Welches Shopsystem nutzen Sie?

Wir setzen auf eine Eigen-Lösung. Alle angebotenen Shop-Lösungen waren entweder standardisierte Programme von der Stange, die unseren Ansprüchen nicht gerecht wurden oder einfach viel zu überdimensioniert waren. Doch auch dieses jetzt seit 2001 im Einsatz befindliche System ist jedes Jahr mehrfach überarbeitet und erweitert worden. Dabei sind auch viele Ideen unserer Kunden in die Änderungen eingeflossen. Ich glaube, wir haben derzeit eine der innovativsten und flexibelsten Shop-Lösungen im Einsatz. Besonders hervorzuheben ist die Navigation, die für uns programmiert wurde. Diese ermöglicht dem Kunden ein sehr einfaches Navigieren zum gewünschten Produkt. Neben dem schnellen Navigieren ist es uns damit möglich, individuelle Landingpages zu erstellen, ohne dem Kunden eine zu verschachtelte Navigation zuzumuten. Darüber hinaus – und das ist für uns besonders wichtig – können wir nahezu alle Sonderfälle bei den Versandkosten berücksichtigen. Dies war mit keiner der getesteten Shop-Lösungen der Fall.

Welche Zahlungssysteme bieten Sie an?

Derzeit bieten wir Rechnung, Lastschrift, Vorauskasse, Nachnahme und Kreditkarte an. Weitere Zahlungsarten sind vorerst nicht geplant. Zum einen decken wir die wichtigsten ab, zum anderen trauen wir der Sicherheit unserer Kundendaten bei den sogenannten Bezahldiensten, wie sie unter anderem auf eBay angeboten werden nicht.

Was tun Sie, um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen und zu erhalten?

Service steht für uns an erster Stelle. In diesem Zusammenhang setzt Budoten auf kurze Antwort- und Reaktionszeiten sowie gute Erreichbarkeit des Telefon-Supports. Erst kürzlich haben wir die Service-Zeiten um eine ganze Stunden täglich erweitert. Doch darüber hinaus stehen auch die Zertifikate von Trusted Shops und das Gütesiegel des Eurohandels Instituts für das hohe Maß an Sicherheit, das Budoten seinen Kunden bietet. Budoten gehört immerhin zu den ersten Anbietern im Kampfsportbereich überhaupt, die das Trusted Shops Gütesiegel verliehen bekommen haben.

Betreiben Sie den Shop haupt- oder nebenberuflich?

Entweder betreibt man einen Online-Shop richtig oder lässt es bleiben. Ein Shop wie der unsrige erfordert sehr viel Zeit und Arbeitsaufwand, so dass keine Zeit für andere Dinge bleibt.Was dabei heraus kommt, wenn man so ein Projekt einfach so „nebenbei“ betreibt, kann nichts Gutes dabei herauskommen und das rächt sich früher oder später. Zur Zeit haben wir 21 Mitarbeiter. Wir planen in diesem Frühjahr weitere zwei Mitarbeiter einzustellen, um unseren Service für unsere Kunden weiter zu verbessern.

Gab es Dinge, die eine unerwartete positive Dynamik entwickelt haben?

Unerwartete positive Dynamik sollte ein Unternehmen immer haben, ebenso wie Dinge die nicht geklappt haben. Nur so macht es auf der einen Seite Spaß, auf der anderen Seite merkt man daran ganz stark, dass das Unternehmen lebt.

Hatten Sie in der Vergangenheit Probleme mit Abmahnungen?

Ja, hatten auch wir leider. Es hat -denke ich- schon jeden getroffen. Einmal eine Markenrechtssache, die auf einer Unachtsamkeit beruhte. Und dann noch ein paar andere, von denen eine Kleinigkeit berechtigt war und wir die Sache schnell aus der Welt geschaft haben. Ich persönlich kann Abmahnungen auch etwas Positives abgewinnen. Wir werden so auf eigene Unzulänglichkeiten aufmerksam gemacht, die es abzustellen gilt. Andererseits hatten wir auch schon Probleme mit anderen Shop-Betreibern, die einfach die von unser erstellten Produktbilder für ihre Zwecke nutzten. Derartige Dinge werden wir unsererseits natürlich nicht einfach hinnehmen und uns zu wehren wissen.

Was sind Ihre weiteren Pläne für dieses Jahr?

Demnächst führen wir eine neue Suchfunktion ein. Außerdem steht ein komplettes Redesign unseres Inernet-Auftritts an. Aber da sind wir noch nicht so weit, dass es schon spruchreif wäre.

Nutzen Sie schon Web 2.0 Möglichkeiten, z.B. einen eigenen Blog, Produktbewertungen oder soziale Netzwerke?

Ja. Seit Anfang des Jahres gibt es einen Budoten-Blog, den wir auch langsam mit Leben füllen. Produktbewertungen sind aus meiner Sicht ebenfalls eine wichtige Hilfe bei der Kaufentscheidung. Der Käufer fühlt sich da nicht so allein gelassen. Umfangreiche Produktbeschreibungen sind das Eine. Meinungen anderer Kunden habe für potentielle Käufer einen ganz anderen Stellenwert.

Wo informieren Sie sich zum Thema Online-Shopping?

In Foren, Blogs, bei anderen Shopbetreibern und natürlich unseren Anwälten.

In welchem Shop kaufen Sie persönlich am liebsten ein?

Bei Amazon. Nicht dass ich das Design so umwerfend finde oder die Idee – nein. Bei Amazon bekommt man fast alles aus einer Hand. In gewisser Weise ist Amazon ein Pionier und Vorbild im Online-Shopping, mit Sicherheit einer der größten Anbieter und damit zugleich der Quasi-Monopolist. Ich lerne gern von Amazon und versuche das, was bei Amazon aus meiner Sicht nicht so gut gelöst ist, zu vermeiden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 29.02.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
Seppa einzeln
Einzelteil für Samuraischwert, Preis je Stück Hergestellt in Japan.
 
KWON Hanbo, dünne Enden
Maße ca. 110 cm lang, Durchmesser Mitte ca. 3,2 cm, Enden ca. 2,5 cm Roteiche
 
Polizeitonfa 30930
Länge 59 cm, Durchmesser ca. 2,8 - 3,0 cm. Design nach den Anforderungen der Polizei und anderen Sicherheitsbehörden. Der Handgriff ist geriffelt und am Ende des Griffteils verstärkt zum Einschlagen von Glasscheiben u.ä.

Material: Polypropylen - Hergestellt in der Tschechischen Republik.
Passend dazu empfehlen wir die Halterung 60...
 
Budoland Samuraiset Daisho Master
3er Set mit Holzständer Dieses 3er Set besteht aus Katana (Klinge ca. 74 cm), Wakizashi (Klinge ca. 48 cm) und Tanto (Klinge ca. 21 cm). Die Schwerter des Sets sind aus 440er rostfreiem Stahl hergestellt und geschliffen. Die Holzscheiden sind verziert und die Tsuba vergoldet. Zum Set gehört auch ein schwarz lackierter 3-fa...
 
Jean Fuentes Katana Kami Weiss
Edelstahlklinge, Klingenlänge: 65,5 cm, Gesamtlänge: 103 cm, Gewicht Katana: 650 g, Gewicht Saya: 250 g, weiß lackierte Holz Saya mit Drachenmotiv, Griff mit Rochenhautimitat belegt, Griffumwicklung aus schwarzer Baumwolle, die Klinge ist nicht scharf Die Klinge des Katana Kami ist aus Edelstahl. Der Griff ist mit einer Rochenhaut-Nachahmung bedeckt und besitzt die traditionelle Wicklung mit schwarzer Baumwolle. Die Menukis sind optisch sehr ansprechend. Die Scheide ist aus Holz, weiß lackiert und mit einem farbigen Drachenmotiv versehen.
 
Jean Fuentes Katana Brieföffner OK7
Last Samurai, 440er Edelstahl, Gesamtlänge: 45 cm, inklusive Ständer
 
John Lee Fuchi & Kashira abgeflacht
Passend zu allen Schwertern der John-Lee-Reihe

Hergestellt in China.
 
Haller Tatami Omote
Durchmesser ca. 8,0 cm, Höhe ca. 90 cm, Tameshigiri bezeichnet den traditionellen Schnitt-Test mit einem Samuraischwert. Für Schnitttests werden üblicherweisen Reisstrohmatten verwendet.

Hergestellt in China.
 
FujiMae Viet Vo Dao Schwert
Die Länge der Klinge beträgt ca. 70 cm und die Gesamtlänge des Schwertes beträgt ca. 98 cm. Goldfarbene Spitze, Verzierungen am Griff sind aus Messing, und ein Seil, um es am Gürtel zu befestigen. Am Griffende befindet sich ein Ring, dort kann optional ein Tuch, als optische Barriere befestigt werden. Dunkel lackierte Holzscheide.
Die Klinge besteht aus rostfreiem Stahlblech.