Tipps, wie Reisende im Ausland ihr Smartphone sparsam nutzen können

Dank iPhone, BlackBerry und G1 muss heute niemand mehr offline sein – sogar im Urlaub können Reisende E-Mails checken, Fotos verschicken, im Internet surfen, twittern und vieles mehr. Da kann es passieren, dass es nach der Rückkehr ein böses Erwachen gibt, wenn die nächste Telefonrechnung mit hohen Roaming-Gebühren kommt. Das muss nicht sein. Denn in der Rubrik Reisetipps auf cheapflug.de/reisetipps/mit-dem-iphone-reisen/ finden Urlauber viele nützliche Tipps und ausführliche Hinweise, wie sie ihr Smartphone nutzen können, ohne in die Gebührenfalle stolpern.

So schlägt Cheapflug.de beispielsweise vor, offene WLAN-Hotspots ausfindig zu machen und die Smartphones darüber mit dem Internet zu verbinden. Hilfe bietet dabei der Global Wifi Finder aus dem App Store, mit dem sich offene WLANs in 140 Ländern rund um den Globus aufspüren lassen. Auch auf der JiWire-Website werden Reisende fündig. Aber Achtung: Die Einstellung Daten-Roaming sollte vorher abgestellt werden.

Darüber hinaus empfiehlt Cheapflug.de, die automatische Update-Funktion bei Smartphones auszuschalten. Damit wird das Gerät daran gehindert, automatisch online zu gehen, um neue E-Mails abzufragen.

Sogenannte Flug-Apps sind ein weiteres Instrument, um Kosten zu sparen. Denn damit muss man nicht online sein, um die Fluginfo parat zu haben. Beispielsweise ist TripIt ein nützliches Programm für das iPhone, den BlackBerry und andere Smartphones. Es erstellt Reisepläne für die anstehende Reise und schickt diese Daten direkt auf das Mobiltelefon. Für kurzfristige Änderungen wie Flugverspätungen eignet sich für das iPhone das Programm FlightTrack.

Smartphones eignen sich darüber hinaus, um die Gepäckmenge zu reduzieren. So kann man beispielsweise auf schwere Bücher, die das Reisegepäck belasten und eventuell zu Entgelten für Übergepäck führen, gut verzichten. Denn mittels eines Programmes von Lexcycle lassen sich eBooks auf das iPhone laden. Der Online-Katalog umfasst sowohl frei verfügbare als auch kostenpflichtige Werke, insgesamt über 100.000 Titel.

Web: www.cheapflug.de

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 4.07.2009
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Richard Neumayer: Hallo budoten, Euren Kommentar zu "Was haltet Ihr von Taekwondo für Kinder?"...
  • Roberto: Budo besitzt auch die Eigenschaft, jetzt in der modernen Welt, die Sachen...
  • URL: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/kickboxen-oder-thaiboxen-welche-sportart-ist-harter-und-wo-liegen-die-unterschiede/ [...]
  • ilonka Martin: Hallo. Mit deinem Sparrings Partner vorher reden. Du kannst nicht garantieren dass...
  • Martin: Hallo. Magnesium Mangel kann die Ursache sein. Oder du brauchst ein Traing...

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Iaido und Kenjutsu