Zahnfeind Winter – Wenn eisige Luft Schmerzen auslöst

winterdepressionFür die meisten stellen Zahnschmerzen eher saisonunabhängige Beschwerden dar. Doch wer unter empfindlichen Zähnen leidet, spürt besonders im Winter häufiger ein unangenehmes Stechen im Mund. Denn neben heißem Tee kann auch Kälte Probleme verursachen. Bei längeren Unterhaltungen oder Sport im Freien atmen viele Menschen ganz natürlich durch den Mund und die eisige Luft gelangt an die Zähne. „Durch freiliegende Zahnhälse oder fehlenden Schmelz dringt dieser Reiz direkt an den Nerv und löst Schmerzen aus“, weiß Dr. Christoph Sliwowski, Leiter der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf im St. Vinzenz-Krankenhaus, und fügt hinzu: „Leichte Beschwerden lassen sich mit speziellen Zahnpasten lindern. Bei dauerhaften Schmerzen, die mit weiteren Symptomen wie Zahnfleischbluten einhergehen, sollten Patienten jedoch einen Zahnarzt aufsuchen.“

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
10.01.2017

Gesunde Kinderzähne auch in der Weihnachtszeit

Smiling parents with children at homeWeihnachtszeit gleich Zuckerzeit gleich Karieszeit! Für Eltern ist diese Jahreszeit eine große Herausforderung. Wie kann man das Kariesrisiko reduzieren, ist Karies doch vererbbar oder sollten die Kleinen lieber ganz auf Süßes verzichten? Die Praxis Dr. Pink & Dr. Lutzenberger hat Antworten auf diese Fragen und Tipps im Umgang mit zuckerhaltigen Lebensmitteln zusammengestellt:

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
6.12.2016

Weihnachten: Stress für die Zähne

zahnarztFür zahlreiche Menschen sind die Feiertage purer Stress. Geschenke kaufen, dekorieren, putzen, backen, kochen und dann stehen auch noch zahlreiche Besuche von Freunden und Familie an. Da kann auch für hartgesottene Weihnachtsfans alles schnell zu viel werden … und Psyche und Körper reagieren auf den zunehmenden Druck auf ihre eigene Weise.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
27.11.2016

Wenn kranke Zähne dem ganzen Organismus schaden

Patient with Dentist - dental treatmentMan wacht morgens auf und der ganze Kiefer und der Kopf schmerzen. Verspannung und Rückenschmerzen mehren sich. Ohrenschmerzen und Schwindel gehen und kommen. Im schlimmen Fällen gibt es ein Stechen in der Brust, Herz-Kreislauf-Probleme eben. Und irgendwie hat man das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Der Gang zum Allgemeinmediziner liefert keinen eindeutigen Befund. Man fühlt sich als Hypochonder. Aber woher kommen diese Symptome dann? Hierfür kann es viele Gründe geben, aber oft stecken Entzündungen der Zähne und des Zahnfleischs oder Unregelmäßigkeiten im Zahnhalteapparat dahinter. Ein Fall für den Zahnmediziner. Die Münchner Zahnärzte Dr. Pink und Dr. Lutzenberger skizzieren im Folgenden die häufigsten Ursachen und die Therapie solcher Krankheitsverläufe.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
21.05.2016

Perfekt gepflegte Zähne – gibt es die?

zahn-apfel-obst-zaehneSo halten Sie Ihr Gebiss ein Leben lang fit und gesund.
Wer wünscht sich das nicht: Ein strahlendes Lächeln, das dem Gegenüber schöne und gesunde Zähne zeigt. Dafür bedarf es einer regelmäßigen und gründlichen Pflege – sowohl zuhause als auch beim Zahnarzt. Und wenn einmal der Zahnersatz unvermeidbar wird, sorgen hochqualifizierte Zahntechniker in modernen Detallabors für die perfekte und unsichtbare Ergänzung Ihres Gebisses.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
14.03.2016

So werden Zahnschmerzen verhindert

dentistAuftretende Zahnerkrankungen wie Karies, die Entzündung des Zahnfleisches oder Parodontitis haben viele Ursachen. Eine mangelnde Zahnpflege trägt jedoch einen entscheidenden Teil zu den Erkrankungen bei. Eine optimale Zahnpflege ist daher das A und O für möglichst gesunde Zähne ein Leben lang.
Die richtige Zahnbürste
Elektrische Zahnbürsten oder auch Schallzahnbürsten haben eine höhere Wirksamkeit als Handzahnbürsten. Denn die elektrischen Helfer führen automatisch die richtige Bewegung aus. Viele dieser Zahnbürsten sind auch mit einem entsprechenden Timer ausgestattet, so dass Patienten wissen, wann die notwendige Putzzeit vorbei. Hier gilt lieber etwas zu lang als zu kurz. Für Kinder ist es besonders wichtig, das Thema so spielerisch wie möglich anzugehen. Daher helfen beispielsweise spezielle Sanduhren, so dass für die Kinder die Zeit des Zähneputzens „schneller“ vergeht. Solche Sanduhren gibt es in Drogeriemärkten zu kaufen. Manche elektrischen Zahnbürsten für Kinder spielen auch während des Putzen eine spezielle Melodie. Auch dies ist eine gute Herangehensweise bei der Zahnpflege für Kinder.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
23.01.2016

Zahnerhalt statt Zahnverlust: Moderne Formen der Wurzelkanal-Behandlung

dentist 02Stark zerstörte oder entzündete Zähne galten früher als verloren und wurden gezogen. Als Alternative blieb dann nur künstlicher Zahnersatz wie beispielsweise Implantate. Doch mit einer Wurzelkanal-Behandlung können selbst stark beschädigte Zähne gerettet werden. Der Erhalt der natürlichen Zahnsubstanz ist immer besser als ein Zahnverlust. Bei einer endodontischen Behandlung wird sämtliches entzündetes und abgestorbenes Gewebe aus dem Zahninnern entfernt und Bakterien werden beseitigt. Eine solche Wurzelkanal-Behandlung sollte jedoch, wenn sie von Erfolg gekrönt sein will, nur von Spezialisten und Zahnärzten mit Erfahrung durchgeführt werden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
16.01.2016

Füllungen auf den Zahn gefühlt – 5 Fragen zu Amalgam, Kunststoff und Co.

dentist 02Ein Loch im Zahn muss geschlossen wer-den, um den Zahn zu schützen und Schmerzen zu lindern. Doch mittlerweile gibt es so viele Möglichkeiten, einen Zahn zu füllen. Wichtige Faktoren bei der passenden Lösung sind Zustand des Zahns, allgemeine Gesundheit, der ästhetische Anspruch sowie Zeit und Kosten. Hier hilft eine gute Beratung beim Zahnarzt, der alle Fragen und Optionen individuell auf den Patienten zugeschnitten beantwortet. Dr. med. dent. Alexander Ilbag, Mitinhaber der Salierpraxis mit Standorten in Düsseldorf und Kempen, klärt die 5 wichtigsten Fragen:

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
28.12.2015

Weihnachten: Abgebrochener Zahn – und nun?

zahn-apfel-obst-zaehneManchmal passiert es schneller als gedacht: Ein falscher Biss auf eine Nuss oder ein anderes hartes Lebensmittel und ein Stück vom Zahn ist abgebrochen. Gibt es noch Möglichkeiten, den Zahn zu retten? Wie viel Zeit bleibt gerade an den Feiertagen, um einen Arzt aufzusuchen?

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
21.12.2015

Mundgeruch kann ein Krankheitssymptom sein

Happy senior doctor isolated on whiteMundgeruch ist ein Thema, über das man nicht gern spricht. Fällt er uns bei einem Gesprächspartner auf, versuchen wir in der Regel, uns nichts anmerken zu lassen. Und das ist bei den meisten Menschen auch geboten, um die Grenzen der Höflichkeit nicht zu verlassen. Eine hinreichende Vertrautheit vorausgesetzt, sollte der unappetitliche Atem jedoch kein Tabu sein. Denn Mundgeruch kann ein Symptom für durchaus ernsthafte Erkrankungen sein, die über den Mund- und Rachenraum hinausgehen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
14.12.2015

Vorsicht: Zähne nicht zu oft schrubben!

zahn-zahnersatz-zahnarztZweimal täglich, dreimal, nach jedem Essen, gar nach jedem anderen Getränk als Wasser? Es kursieren verschiedene Faustregeln zur idealen Häufigkeit des Zähneputzens. Sie alle haben den Nachteil, dass eine generelle Empfehlung kaum sinnvoll ist. Denn wie oft man die Bürste zur Hand nehmen sollte, hängt vom individuellen Essverhalten ebenso ab wie davon, auf welche Weise man putzt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
14.12.2015

Weihnachten: Süßer Angriff auf die Zähne

zahnersatzKekse, Schokolade, Lebkuchen und mehr – die Weihnachtszeit wartet zur Freude von Groß und Klein mit vielen Leckereien auf. Doch für die Zähne geht die Adventszeit dadurch mit großen Strapazen einher. Denn wird Zucker im Mund zu Säure umgewandelt, greift diese den Zahnschmelz an und Karies hat leichtes Spiel. Auf Süßigkeiten verzichten möchte rund um die Feiertage wohl niemand. Mit einigen Tipps lassen sich die Zähne jedoch schonen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
9.12.2015

Wenn Störungen im Kausystem körperliche Beschwerden verursachen

zahnarztRückenschmerzen und Schwindelattacken?
Diagnose beim Zahnarzt kann Wunder bewirken
Migräne, Kopf- und Ohrenschmerzen, aber auch verspannte Schultern, Rückenschmerzen und sogar Tinnitus: Welcher Betroffene ahnt schon, dass diese Beschwerden, oftmals begleitet von Schwindelattacken, mit unserem Kauapparat zu tun haben können. Denn das komplexe System unseres Kiefergelenkes ist durch Nerven und Muskeln mit Kopf und Schultern verbunden. Viele Patienten mit ausgeprägten Beschwerdesymptomen ohne erklärbare Ursache haben eine jahrelange Ärzte-Odyssee hinter sich.

geschrieben von: marco
10.03.2015

Lebensmittel gegen Mundgeruch

mund-atem„Hätte jemand einen Kaugummi für mich?“ Eine Frage die man immer wieder nach dem Essen hört. Knoblauch, Alkohol, Fisch, Kaffee – Den Geschmack trägt man gerne etwas länger auf der Zunge. Und wenn kein Kaugummi in Reichweite ist? Es gibt Alternativen. Diese Lebensmittel vertreiben den unangenehmen und peinlichen Geruch:

geschrieben von: marco
3.02.2015

Nackenschmerzen wegen Zahnlücke?

Redish painEs wirkt auf dem ersten Blick nicht sonderlich einleuchtend, aber Zahnlücken können beispielsweise Beschwerden im Nacken, am Knie oder der Wirbelsäule auslösen. Patienten mit Beschwerden in diesem Bereich sollten deshalb darüber auch mit ihrem Zahnarzt sprechen. Denn täglich mehr als 1.500 Mal berühren sich Ober- und Unterkiefer beim Essen, Reden, körperlichen wie psychischen Belastungen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
17.12.2014

Über häufige Fehler, die Zahnsubstanz kosten

visit at the dentistHäufig wird das Zähneknirschen als harmlos oder nicht weiter beachtenswert eingeschätzt. Dies ist ein fataler Fehler, denn Zähneknirschen vernichtet nicht nur unwiederbringlich wertvolle natürliche Zahnsubstanz, sondern kann zudem Entzündungen der Kiefergelenke oder Kopf- und Nackenschmerzen zur Folge haben.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
9.10.2014

Keine Angst vor Karies – Tipps und Tricks

visiting dentistIm Kindesalter stellt Karies die häufigste Erkrankung im Mundraum dar und verursacht schlimmstenfalls lebenslange Folgeschäden. Anlässlich des Tages der Zahngesundheit am 25. September machen Veranstalter im gesamten Bundesgebiet auf das Thema aufmerksam. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – Zähneputzen macht Schule“ organisieren Krankenkassen, Gesundheitsämter sowie einige Ärzte diverse Aktionen. Dr. med. dent. Yvonne Knyhala, Zahnärztin mit Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde in der Zahnarztpraxis Oppspring in Mülheim an der Ruhr, fasst die wichtigsten Pflegeregeln zusammen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
20.09.2014

Kranke Zähne – kranker Körper: Gefährliche Bakterien greifen den Organismus an

zahnarztJeder kennt die ermahnenden Worte der Zahnärzte: regelmäßig putzen, Kontrolltermine wahrnehmen und einmal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung. „Folglich zeigen sich Nachlässigkeiten im Laufe der Zeit sehr deutlich“, betont Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides, Gründer der Zahnarztpraxis Michalides & Lang in Stuhr bei Bremen, und erklärt: „Kariöse Zähne, Entzündungen an Zahnfleisch oder -wurzel sowie Abszesse verursachen nicht nur Schmerzen, sondern können weitreichende Folgen auslösen. Von Herz-Kreislauf-Problemen bis hin zum Herzinfarkt sowie Schlaganfall. Sogar Früh- oder Fehlgeburten sind möglich.“

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
18.08.2014

Fehleinschätzungen, die Zähne gefährden

dentistImmer noch gehen einige Erwachsene direkt nach dem Essen ihre Zähne putzen oder sie erteilen diesen Rat Kindern. Prinzipiell ist dagegen nichts einzuwenden, aber es gibt Ausnahmen, welche beachtet werden sollten. Denn nach dem Verzehr säurehaltiger Lebensmittel wie Obst und Limonaden ist es keineswegs ratsam direkt die Zähne zu putzen. Denn die Säure in diesen Lebensmittel greift die Zähne an und ein anschließendes Putzen kann somit die Zahnsubstanz schädigen. In solchen Fällen ist es besser, 30 Minuten zu warten. Denn dann hat der Speichel den Zahnschmelz wieder mit einer Schutzschicht überzogen und es kann bedenkenlos geputzt werden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
2.06.2014

Zähneknirschen bekämpfen

zahn-zahnersatz-zahnarztZähneknirschen (Bruxismus) ist eine sogenannte Parafunktion. Es ist also quasi funktionslos wie beispielsweise auch das Fingernagel kauen. Der menschliche Kiefer kann eine enorme Kraft aufbringen. Bei Männern können bis zu 400 kg wirken, wenn die Zähne fest aufeinander gepresst werden, bei Frauen sind es bis zu 300 kg.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
13.05.2014

Wie schlechte Gewohnheiten bei Teenies Zahnschäden anrichten

schule-lernen-schuelerFür Kinder, die in die Pubertät kommen, ändert sich viel. Das gilt auch für die Zähne. Denn mit etwa 12 Jahren wird das jugendliche Gebiss durch die letzten bleibenden Zähne komplettiert. Die zuvor über Jahre stattfindende Wechselgebiss-Phase hat damit ein Ende.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
9.05.2014

Karies keine typische Zivilisationskrankheit

visit at the dentistEin internationales Forscherteam unter Beteiligung des Leipziger Max-Planck-Instituts hat die Kiefer von 52 Steinzeitmenschen, welche vor 15.000 Jahren im Osten Marokkos lebten, untersucht. Über die Hälfte der untersuchten Gebisse hatte Karieslöcher. Nur drei Steinzeitmenschen waren der Untersuchung zu Folge komplett kariesfrei. Dies wirft die Frage auf, welche Nahrungsmittel die Zähne damals bereits kariös gemacht haben, denn Cornflakes oder Softdrinks können es ja nicht gewesen sein.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
13.04.2014

Berufshaftpflichtversicherungen sind unverzichtbar

versicherung lupeVon A wie Anwalt bis Z wie Zahnarzt
Es gibt keinen Selbstständigen oder Freiberufler, der keine Berufshaftpflichtversicherung abschließen sollte. Ein Anwalt z.B. könnte aufgrund einer fehlerhaften Beratung von seinem Mandanten verklagt werden. Ein Zahnarzt beschädigt bei der Behandlung einen anderen Zahn und muss daraufhin Schmerzensgeld an den Patienten bezahlen. In jedem Beruf gibt es Risiken, die ohne eine Berufshaftpflichtversicherung zu enormen Problemen für den Arbeiter werden können. Vor allem bei Gesundheitsberufen kann der Schaden in manchen Fällen ins Unermessliche steigen. Bei einigen Berufen, wie beispielsweise Finanzberater oder Architekten, ist die Berufshaftpflichtversicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben. Kann man diese Versicherung dann nicht vorweisen, droht eine hohe Geldbuße.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
2.03.2014

Zähne erhalten mit moderner Wurzelbehandlung

visiting dentist„Mit einer modernen Wurzelbehandlung können die meisten Zähne heute erhalten werden,“ so Olga Bleckmann, Zahnärztin in Berlin-Neukölln und spezialisiert auf Endodontie. Wenn eine entzündete Zahnwurzel fachgerecht saniert wird, liegt die Erfolgsrate der Behandlung bei bis zu 95 %. Der Erfolg hängt entscheidend davon ab, ob alle Wurzelkanäle gefunden, vollständig gereinigt und bakteriendicht verschlossen werden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
10.02.2014

Häufige Putzfehler bei der Zahnpflege

visiting dentistDie Zahnbürste in den Mund zu nehmen und zu putzen ist selbstverständlich immer besser als dies nicht zu tun. Aber auch beim Zähneputzen gibt es Fehler, die in der Folge für eine nicht optimale Mundhygiene sorgen. So ist die Putzdauer entscheidend. „Eben auf die Schnelle“ bringt nicht den gewünschten Effekt. Zwei bis drei Minuten gelten als optimale Putzzeit.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
23.01.2014

Ist das Zahnfleisch gesund, freut sich der Mensch

visit at the dentistMit dieser Aussage bringt Zahnarzt Sacha Karmoll auf den Punkt, was bereits viele wissenschaftliche Studien beweisen, nämlich, dass es Zusammenhänge zwischen Zahnfleischstörungen einerseits und teilweise empfindlichen Gesundheitsstörungen andererseits gibt.
Bei gesundem Zahnfleisch ist das Risiko, an Diabetes, der Zuckerkrankheit, zu erkranken, deutlich geringer. Das Gleiche gilt für Erkrankungen des Gefäßsystems: Typische Erkrankungen, welche auf einen Verschluss der Blutgefäße zurückzuführen sind, wie z.B. Schlaganfälle (Hirninfarkte), Herzinfarkte, Arteriosklerosen (Arterienverkalkungen) usw. werden durch die typische bakterielle Plaque eines entzündeten Zahnfleisches massiv begünstigt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
11.01.2014

Zahngesund durch den Tag – Tipps, Tricks und das richtige Timing für strahlende Zähne

visit at the dentistStress und Termindruck bestimmen für viele Berufstätige den Alltag. Dabei bleibt eine sorgfältige Zahnpflege oft auf der Strecke. Wer aber seine Zähne neben der täglichen Reinigung zusätzlich schützen möchte, schafft dies durch verschiedene kleine Maßnahmen. „Jeder hat die Möglichkeit, seine Zahngesundheit durch gesunde Ernährung und einfache Verhaltensregeln positiv zu beeinflussen“, erklärt Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides, Gründer der Zahnarztpraxis Michalides & Lang in Stuhr bei Bremen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
6.12.2013

Mit mehr Biss ins neue Jahr – Gute Vorsätze für gesunde Zähne

zahn-apfel-obst-zaehneRegelmäßig zum Jahreswechsel fassen viele Menschen gute Vorsätze. Ob mehr Sport, weniger rauchen oder bewusstere Ernährung – meist zielen diese Pläne auf einen gesünderen Lebenswandel ab. „Auch die Zahngesundheit sollte in den Vorsätzen viel öfter eine Rolle spielen“, wünscht sich Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides aus Stuhr bei Bremen. „Bereits mit geringem Aufwand lässt sich hier ein großer Effekt erzielen.“ Für das Neue Jahr hält er einige Tipps parat:

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
19.11.2013

Weiches Weizenbrot statt knackiger Äpfel?

essen-apfel-brotEin knackiger Apfel, leckere Karotten, ein saftiges Steak – daran möchten viele Menschen nicht einmal denken: Kauen fällt ihnen schwer, für manche ist es sogar schmerzhaft. Die Zahn- und Mundgesundheit beeinflusst die Ernährung und damit die Gesundheit mehr, als es den meisten bewusst ist. „Am besten sollte möglichst bald der Zahnarzt aufgesucht werden“, rät dazu das Kuratorium perfekter Zahnersatz (KpZ).

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
23.10.2013

Zähne zusammenbeißen? – Lieber nicht

zahn-apfel-obst-zaehneDas Zähneknirschen (Bruxismus) ist das unbewusste, meist nachts stattfindende aufeinander pressen und mahlen mit den Zähnen. Diese Knirschen hat ähnlich wie das Fingernägel kauen keine eigene Funktion und kommt bei vielen Betroffenen in Stresssituationen vor. Es können aber auch körperliche Faktoren wie Fehlstellungen der Zähne oder Kieferknochen, ausgefallene Zähne und das folgliche Herauswachsen des gegenüberliegenden Zahnes, weil der Gegenpart fehlt oder eine falsch sitzende Füllung oder ein hoch stehendes Implantat zum Zähneknirschen führen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
4.10.2013

Samuraischwerter bei Budoten

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter