Ein Jahr ist es jetzt her!

Vor genau einem Jahr gingen die Probleme richtig los … Die Regierung verfügte einen ersten Lockdown, um die steigende Zahl der Corona-Infektionen unter Kontrolle zu bekommen.

Der Lockdown hatte auch aus indirekt Auswirkungen auf mich. Ich war zu jener Zeit nämlich in Japan. Mein Rückflug wurde einfach ohne Vorankündigung gestrichen und so saß ich nun erst einmal fest. Um ganz ehrlich zu sein, kam mir die unverhoffte zweiwöchige Verlängerung meines Japan-Aufenthalts sogar sehr gelegen. Ungelegen war nur die Ungewissheit darüber, wann ich zurückkehren könnte.

Ein guter Freund von mir kannte seinerseits den Lufthansa-Chef in Japan persönlich und bat um dessen Hilfe. Aufgrund der Vielzahl der Hilferufe, klappte es allerdings nicht ganz so wie erhofft. Allerdings kam mir mein Freund abermals zu Hilfe und gab mit die Telefonnummer zur Sekretärin des Lufthansa-Chefs. Einige persönliche Telefonate später, hatte ich dann auch meinen Rückflug.

So surreal wie die Reaktion der Deutschen auf den verhängten Lockdown war – eine plötzliche Schockstarre schien das ganze Land erfasst zu haben – so surreal war auch die Berichterstattung, die von blanker Panik gezeichnet schien. Die Journalisten überboten sich gegenseitig in den Horrorszenarien soweit ich dies aus Japan mitverfolgen konnte.

Die deutsche Botschaft in Japan warnte eindringlich davor, dass man den offiziellen Infektionszahlen in Japan keinen Glauben schenken dürfe, da die absolut unzuverlässig seien …

Um so größer dann der Kontrast beim Rückflug: Das Einchecken in Japan ging natürlich nur mit Maske und ausreichend Sicherheitsabstand.

Im Flugzeug bestand Maskenpflicht. Die Bordverpflegung bestand aus einer Flasche Wasser und ein paar Sandwiches.

In Frankfurt gelandet hieß es: Sitzenbleiben! Die Reihen, die aussteigen dürfen, werden aufgerufen, um Menschenansammlungen und Gedränge zu vermeiden. Soweit so verständlich.

Dann ging es aus dem Flugzeug über die Fluggastbrücke in den sehr leeren Flughafen hinein. Doch anders als in Japan trugen die ersten Mitarbeiter keine Masken. Es ging eine Rolltreppe hinunter. Dann ein Treppenabsatz auf dem sich alles staute, weil die weiterführende Rolltreppe außer Betrieb war. Die bisher peinlichst genau eingehaltenen Abstände waren spätestens jetzt konterkariert.

Dann schlenderten zwei Bundespolizisten mit einer Ellbogenlänge Abstand ohne Masken durch die dicht gedrängt stehenden Fluggäste, um die nächste Rolltreppe in Betrieb zu setzen … Ähnlich ging es dann weiter. Während uns die Deutsche Botschaft davon zu überzeugen versuchte, wie unseriös die japanischen Zahlen in Japan waren, und blanke Panik und nackte Angst aus den Zeitungsbeiträgen sprachen, schien am Flughafen Frankfurt und auch in der Bahn auf dem Weg nach Hause ansonsten Normalität zu herrschen. Abstände? – Fehlanzeige. Masken? – Fehlanzeige? Einreise-Quarantäne? – Fehlanzeige …

Wir kennen alle den ganz normalen Corona-Wahnsinn, den wir seither tagsaus tagein alltäglich erleben.

Gute Ideen werden durch bürokratische Hürden blockiert, sinnvolle Ideen werden wegen angeblicher Bedenken nicht umgesetzt, Grundrechte werden massiv eingeschränkt, obwohl die Einschränkung des jüngsten Grundrechts – des Datenschutzes – die vielgepriesene Corona-App tatsächlich zu einem nützlichen Hilfsmittel im Kampf gegen die Pandemie hätte machen können …

Nach dem ersten Lockdown war allgemeiner Konsens, dass es keinen zweiten Lockdown geben werde. Jetzt lockern wir endlich den November-Lockdown, der helfen sollte, dass wir alle ein schönes Weihnachtsfest mit unseren Lieben verbringen können. (zum Glück hatte sich bei dieser Begründung kein Politiker darauf festgelegt zu sagen, von welchem Weihnachten in welchem Jahr er/sie sprach).

Die Impfungen sollten die große Wende bringen. Doch nun müssen wir feststellen, dass der Impfplan massive Probleme aufweist. Viele Dosen liegen ungenutzt herum, weil man sich vorgenommen hat, die Reihenfolge strikt einzuhalten. Ich bin der Meinung, dass jeder der geimpft ist, ein Risikofaktor weniger ist. Insofern sollte über eine Umdisponierung dringend nachgedacht werden.

Die Kontakt-Nachverfolgung ist noch immer eines der größten Probleme und das nur, weil der Datenschutz über alle anderen Grundrechte gestellt wird. Viele Verwaltungs-Richter haben wiederholt betont, dass sie kein Problem darin sehen, den Datenschutz als jüngstes Grundrecht und zudem kleinsten Eingriff in die Grundrechte vorübergehend einzuschränken. Doch unsere Regierung hat sich dafür entschieden, lieber eine Vielzahl anderer Grundrechte massiv zu beschränken anstatt am Datenschutz anzusetzen womit nicht nur Infektionsketten sondern auch Corona-Cluster leicht aufzudecken wären.

Endlich hat die Politik dem öffentlichen Druck nachgegeben und erste Öffnungen in Aussicht gestellt. Wir hoffen, dass das Training schon bald wieder – wenn auch vorerst noch unter strengen Auflagen – so doch zumindest wieder stattfinden kann.

Was sind Eure Erfahrungen?

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 11.03.2021
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Tags:

Kategorien: Allgemein

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Produktneuheiten bei Budoten

 
adidas adidas Trolley Tasche
Schwarze adidas Trolley Tasche aus 100% Nylon Polyester. Maße ca. 80,0 cm x 40,0 cm x 40,0 cm Der neue adidas Team Trolly ist der optimale Reisebegleiter für größere Sportreisen oder auch den Urlaub. Der Trolley bietet viel Stauraum, sowohl im großen Hauptfach, sowie in den beiden Seitentaschen.
  • Großes Hauptfach
  • Zwei Seitentaschen bieten zusätzlichen, vom Hauptfach abgetre...
 
Sanosil Matten-Desinfektionsmittel Sanosil, 10 kg
Desinfektionsmittel, dass nicht nur in Sport und Freizeit sondern auch im Haushalt unschätzbare Dienste leistet Sanosil Desinfektionsmittel für Judo- und Karate-Matten (Made in Switzerland, DGHM/VAH zertifiziert)

Bekämpft Bakterien, Hefen, Viren (Influenza, Corona)* und Biofilme (auch gegen Fuss- und Hautpilze)
Geeignet für Judo-Matten, Karate-Steckmatten wie auch versiegelte Parkettböden
Greift...
 
DanRho IBJJF Kindergürtel
IBJJF Kindergürtel. Lieferbar in den Längen 220 oder 240, sowie in den Farben gelb, grau, grün und orange. Die Danrho BJJ Gürtel sind hergestellt in den gewohnten hochwertigen mehrfach abgesteppten Baumwollqualität und komplementiert deine BJJ Ausrüstung.

Die Jiu Jitsu Gürtel sind erhältlich in den farblich abgesetzten Graduierungsbereichen (schwarzes Panel am Gürtelende).
 
SPORTSMASTER SMAI WKF Karate Handschutz mit Daumen
lieferbar in den Größen S - XL in, wahlweise in der Farbe rot oder blau Handschutz mit zusätzlichem Daumenschutz für den Karate-Wettkampf mit WKF-Zulassung,

d. h. zugelassen für alle WKF-Turniere auf internationaler Ebene.

Material: stabiles Kunstleder
 
Adidas T16 ClimaCool T-Shirt Mädchen AJ5254, Schwarz-Grau
Schwarz-Graues adidas ClimaCool T-Shirt für Mädchen aus 100% Polyester. Lieferbar in den Größen 116 - 164. Dieses zweifarbige adidas T-Shirt mit CLIMACOOL®-Technologie sorgt jederzeit für Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement durch Ventilationszonen.

Die freien Flächen auf Vorder- und Rückseite bieten Gestaltungsmöglichkeiten.

Langer Lebenszyklus, erhältlich bis 2020.
 
Böker Plus Savior 2
Gesamtlänge: 21,1 cm, Klingenlänge: 8,5 cm, Klingenstärke: 3,3 mm, Klingenmaterial: 12C27, Griffmaterial: GFK, Verschluss: Linerlock Die neue Rettungsmesserserie Böker Plus Savior ist sowohl für den privaten Nutzer konzipiert, der sich für den Fall eines Unfalles für die Fremd- oder Eigenhilfe wappnen möchte, wie auch für den professionellen Anwender, der das Messer dienstlich als Rettungswerkzeug führt.

Solide Stahlplatin...
 
DanRho T-Shirt Judoka Inside, Rot
Rotes T-Shirt mit dem Aufdruck Judoka Inside aus 95% Baumwolle und 5% Lycra. Lieferbar in den Größen XS - XXL. Ein absolutes must have für Judo Fans!

Das Shirt mit dem großem Judoka-Inside-Frontdruck zeigt, was in Dir steckt! Shirt mit Rundhalsausschnitt, figurbetont geschnitten.

Bitte nur von links waschen und bügeln. Keine maschinelle Trocknung.
 
Krav Maga Enzyklopädie Prüfungsprogramm Grüngurt Vol.1
DVD, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spielzeit: 51 Minuten Original Krav Maga vom Gründer Imi Lichtenfeld

Prüfungsprogramm Grüngurt Vol.1

- Würgeangriffe (Schwitzkasten)
- Fassen am Reverse
- Kreuzfesselgriff
- Armstreckhebel
- Doppelnelson
- Haarefassen
u.v.m.

Großmeister Yaron Lichtenstein begann bereits mit 13 Jahre...
 
Ju-Sports Ju-Jutsu Anzug Tenno Classic, Weiß
Weißer 14oz Ju-Jutsu Gi aus 100% Baumwolle. Lieferbar für die Körpergrößen von 160 - 200 cm. Auch in Zwischengrößen erhältlich. Ein Selbstverteidigungsanzug der Spitzenklasse.

100% Baumwolle, fester Segeltuch-Stoff. Das 14 oz Canvas Material ist extrem reißfest und perfekt auf die Belastungen im Ju-Jutsu abgestimmt.

Die Ärmel sind betont kurz gehalten, also auch für Training mit Messer etc. optimal geeignet. Di...