Der geheime Krieg in Asien

indonesien.jpgDer indonesische Außenminister Hassan Wirajuda hat die Politik seiner Regierung erneut verteidigt, dass ausländische Journalisten und Menschenrechtsbeobachter weiterhin keinen Zugang nach West Papua bekommen. Er sagte kürzlich gegenüber australischen Journalisten: "Sie sollten nicht denken, dass der beschränkte Zugang bedeutet, dass wir etwas verstecken wollen."

West Papua ist die östlichste Provinz von Indonesien und wurde 1969 offiziell (inoffiziell seit 1963) nach einem umstrittenen Referendum dem Vielvölkerstaat einverleibt. Das haben die Papua nie anerkannt und kämpfen seitdem um ihre Unabhängigkeit. Konservative Schätzungen gehen von über 100.000 getöteten Indigenen aus. In West Papua befindet sich u.a. eine der weltweit größten Gold- und Kupferminen der Welt, betrieben von dem US amerikanischen Konzern Freeport.

Benny Wenda, Papua Führer aus dem Hochland: "Alleine im Jahr 2006 zahlte Freeport 1.6 Milliarden US Dollar Steuern an die indonesische Regierung. Wie glauben Sie sonst kann sich Indonesien die größte Armee in Südostasien leisten?"

Auch die Kirche in West Papua (GKI) schlägt seit Jahren Alarm: Seit dem Beginn der Okkupation des Landes hat die indonesische Regierung den Respekt vor der Sicherheit der Bevölkerung, vor Wahrheit und Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Frieden, Liebe, Demokratie und Gleichheit, den Schutz der Menschenrechte und Menschenwürde der Papuas in der Einzigartigkeit des indigenen West Papua Lebens in eine gewalttätige und quälende "Demokratie" umgewandelt.

Am 6. Juli 2008 hat sich ein Massaker zum zehnten Mal gejährt, und immer noch hat die indonesische Regierung niemand für dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Rechenschaft gezogen. Ungefähr 150 Menschen in Biak in West Papua wurden umgebracht und viele mehr verwundet, als Truppen, die auf direkte Anweisung des Oberbefehlshabers der Armee und indonesischen Verteidigungsministers General Wiranto handelten, mit Schnellfeuerwaffen das Feuer auf eine schlafende Menge eröffneten, die sich unter einer gehissten Flagge der Unabhängigkeitsbewegung von West Papua versammelt hatte. Andere Opfer wurden gefoltert und vergewaltigt, bevor sie von Marineschiffen aus über Bord geworfen wurden.

Als der Schweizer Journalist Oswald Iten am 1. Dezember 2000 in der Hauptstadt Jayapura lediglich das Hissen der separatistischen „Morgenstern-Flagge“ dokumentieren wollte, wurde er verhaftet und ins Gefängnis geworfen. Bevor ihn die Behörden nach massivem internationalen Druck frei ließen, wurde er Zeuge von Totschlag und schwersten Folterungen an Papuas.

Im April 2008 hat sich die Asiatische Menschenrechtskommission in ihrem Bericht wie folgt geäußert: Die schweren Menschenrechtsverletzungen im westlichem Papua, die Folter, Unterdrückung der freien Meinungsäußerung, sexuelle Gewalt, unfaire Verhandlungen und willkürliche Inhaftierungen einschließt, werden von der indonesischen Regierung nicht richtig beachtet.

Auch das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen erhält keinen Zutritt nach West Papua. Tausende Papua sind inzwischen vor den schweren Menschenrechtsverletzungen durch die indonesischen Militärs in den Nachbarstaat Papua Neuguinea geflüchtet. Offiziell existieren diese Flüchtlingslager nicht, so dass die Papua in einer rechtlosen Zone leben. Die ersten Flüchtlinge kamen bereits Anfang der achtziger Jahre nach Papua Neuguinea. Grund waren die massiven Militäroperationen im Hochland von West Papua mit Flächenbombardierungen und Massakern an der Zivilbevölkerung durch das indonesische Militär. Die meisten der schätzungsweise 10.000 Flüchtlinge leben heute am Fly River im Süden des Landes in mehreren großen Camps. Sabine Kuegler, die Bestsellerautorin der Autobiographie "Dschungelkind", und der Menschenrechtler Steffen Keulig von Freunde der Naturvölker e.V. reisten 2007 in geheimer Mission nach Papua Neuguinea. Ziel dieser gefährlichen Reise: Die Dokumentation von bislang in der Weltöffentlichkeit unbekannten Flüchtlingslagern sowie die Übergabe von Lebensmitteln und Medikamenten an Notleidende. Der daraus entstandene Film "West Papua – The secret war in Asia" fand bei seiner Premiere auf der Biennale in Venedig im September 2007 großen Anklang.

Im Dezember 2007 war Keulig zu Gesprächen über die Menschenrechtslage in West Papua in die indonesische Botschaft nach Berlin geladen worden: "Wir als Menschenrechtsorganisation sind verpflichtet Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu kommunizieren. Auf unsere Bitte an den indonesischen Botschafter Makmur Widodo, in West Papua ein Menschenrechtsbüro eröffnen zu können, haben wir bislang keine Antwort erhalten. Das ist dramatisch, da täglich weiter Menschenrechte durch das indonesischen Militärs verletzt werden."

Weitere Informationen unter: www.naturvoelker.org

Freunde der Naturvölker e.V.
Katzenstr. 2
21335 Lüneburg

Steffen Keulig
Tel: 04131-68 22 32

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 27.10.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Wettkampf-Artikel im Shop

 
KWON Progressiv Schuh schwarz
Ideal für Einsteiger, Profis und Kampfrichter. Lieferbar in schwarz mit dezenten weißen Streifen. Erhältlich in den Größen 34-47. Vorderfuß und Ferse sind aufgepolstert. Alle Nähte sind doppelt verriegelt. Extra lange Zunge. Hochgezogene Ferse. Feines Kunstleder im Spannbereich. Dünne, sehr elastische Gummisohle. Seitliche Schlitze für das Nachrüsten von Schnürsenkeln. Ventilationslöcher.
 
FuLuHe Chinesische Klangschale
ca. 9x4,5cm Schöne Klangschale zum günstigen Preis
 
Top Ten Individual Timer MMA Pyramid
Individual Timer MMA Pyramid, Maße ca. 27 x 19 x 28 cm. Elektronischer Countdown - Timer mit LED und Sound, ideal für Fitness, Workout oder Zirkeltraining. Standfläche 27 x 19 cm

Trainingszeit kann eingestellt werden auf 1,5, 2, 3, 4 oder 5 Minuten, die Pause auf 15, 30, 45 oder 60 Sekunden, zusätzliche Intervalleinstellung auf 0, 15, 30, 45 od...
 
Budoten PVC - Wettkampfflächen - Markierungsband
Rolle ca. 66 m lang, 50 mm breit, lieferbar rot oder weiß Spezielles werbefreies Klebeband für offizielle Wettkämpfe aus hochwertigem und temperaturbeständigem PVC-Material. Das Klebeband kann beispielsweise für Karatewettkämpfe verwendet werden.
 
DanRho Fight Timer Tischausführung
Auswahl zwischen zwei Tonsignalen und drei Lautstärken möglich. Elektronische Schaltuhr ideal für alle Kampfsportarten. Einstellung von Aktionszeit, Pausenzeit, Endpause und Anzahl von Sequenzen möglich.
 
Trillerpfeife 30809
rein Messing vernickelt Zur persönlichen Sicherheit: Trillerpfeife, rein Messing vernickelt. Preis pro 1 Stück.

Hergestellt in Taiwan.
 
DanRho Urkunde
Motive: Judo grau, Judo sand, Karate grau, Ju Jutsu sand, neutral sand, Format: DIN A4 Urkunden in dezenzter Farbgebung aus extraschwerem Kartonpapier.
 
KWON Wettkampfgürtel
Kurzer Wettkampfgürtel aus 100% Baumwolle. Länge zwischen 160 und 180 cm. Breite ca. 4 cm. Lieferbar in den Farben weiß, gelb, grün, braun, rot, schwarz. Diese KWON-Budo-Gürtel sind aus 100% fester Baumwolle und mehrmals gesteppt.
 
Kwon Urkunde Taekwondo
Kampfsport Urkunde - Taekwondo, mit dezentem Farbdruck, Größe:21 cm x 30 cm