Darmkrebs ist kein Schicksal

Die Zahlen sind alarmierend: Jährlich erkranken in Deutschland rund 71.000 Menschen an Darmkrebs. Etwas 29.000 von ihnen sterben daran. Betroffen von der Krankheit sind Frauen wie Männer gleichermaßen. Was die Häufigkeit angeht, rangiert der Darmkrebs bei beiden Geschlechtern an zweiter Stelle. Nimmt man beide zusammen, ist Darmkrebs sogar die häufigste Krebsform.

Besonders traurig an dieser Statistik ist, dass viele Menschen hätten geheilt werden können. Darmkrebs lässt sich – im Gegensatz zu vielen anderen Krebserkrankungen – durch rechtzeitige Früherkennung verhindern oder gar heilen! Trotz dieser positiven Prognose betreiben immer noch viel zu wenige Menschen Vorsorge. Die Felix Burda Stiftung nennt als Gründe die Angst vor der Untersuchung und die Unkenntnis über die hervorragenden Heilungschancen. Um Aufklärung zu leisten, organisiert die Stiftung seit 2002 den "Darmkrebsmonat März“ – tatkräftig unterstützt von vielen Prominenten.

Unterschiedliche Risikofaktoren
Fragt man nach den Faktoren für Darmkrebs, nennen Mediziner ungesunde Lebensführung und chronische Darmerkrankungen, vor allem aber auch familiäre Vorprägung und erbliche Veranlagung. Gerade diese letzt Genannten betreffen rund 30 % der Fälle. Darmkrebs ist damit ein Thema, das die ganze Familie betrifft. Denn werden bei einem Mitglied Darmpolypen oder ein bösartiger Tumor gefunden, besteht auch für Blutsverwandte ein erhöhtes Risiko.

Der Tumor kommt schleichend
Der Darmkrebs ist an Heimtücke kaum zu überbieten. Jahrelang wächst der Tumor langsam im Dick- oder Mastdarm heran, ohne Symptome zu zeigen. Bis zu zehn Jahre können vergehen, bis er sich bemerkbar macht. Die Tatsache, dass die Betroffenen nicht mitbekommen, wenn sich in 90 % der Fälle ein Tumor aus zunächst gutartigen Darmpolypen entwickelt, macht die Früherkennung umso notwendiger. Typische Beschwerden sind Leibschmerzen, Stuhlunregelmäßigkeiten oder Blut im Stuhl. Treten diese Symptome auf, ist die Krankheit in der Regel schon fortgeschritten. Deshalb kann die Parole nur lauten: Nicht auf die Symptome warten. Besser rechtzeitig zur Vorsorge gehen.

Spätestens mit 50 zur Vorsorge
Die Vorsorgeprogramme richten sich nach dem individuellen Darmkrebsrisiko. Vom ihm hängt es ab, wann und wie häufig welche Untersuchungen sinnvoll sind. Grundsätzlich gilt: Das Krebsrisiko nimmt mit höherem Alter zu. Mediziner empfehlen deshalb, spätestens mit 50 zur Vorsorge zu gehen. Die BKK Dr. Oetker übernimmt ab diesem Zeitpunkt die Kosten für den jährlichen Stuhltest auf verstecktes Blut sowie die Austastung des Mastdarms. Ab 55 bezahlt sie eine Darmspiegelung im Rahmen der Vorsorge.

Spezielle Programme für Risikogruppen
Menschen mit einem erhöhten Darmkrebsrisiko müssen mit den Untersuchungen früher einsetzen! Bei familiärer, erblicher oder chronischer Darmerkrankung übernimmt die BKK Dr. Oetker unabhängig vom Alter die notwendigen Vorsorgemaßnahmen. So beginnt sie beispielsweise der Familiären Adenomatösen Polyposis (FAP) bereits mit zehn Jahren, bei der Hereditary Non-Polyposis Colorectal Carcinoma (HNPCC) mit 25 Jahren. Auch für Menschen mit einer chronischen Darmerkrankung wie zum Beispiel Colitis ulcerosa gelten spezielle Programme. In allen Fällen helfen neben dem Haus- und Facharzt auch humangenetische Beratungsstellen weiter.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 20.09.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Produktvorstellungen

 
Budo International Garcia - Submission Grappling Police
DVD, Audio: deutsch, englisch, italenisch, spanisch, französisch,Laufzeit ca 60 min. Mit dieser Arbeit, die uns von der Spanischen Föderation für Olympische Kämpfe und assoziierte Disziplinen empfohlen wird, bringt uns Professor Daniel García hier ein fabelhaftes Werkzeug näher, das speziell für Gefängnispersonal, Polizeiagenten und Sicherheitsexperten sowie für die Lehrer von BJJ, ...
 
DanRho T-Shirt Judoka Inside, Rot
Rotes T-Shirt mit dem Aufdruck Judoka Inside aus 95% Baumwolle und 5% Lycra. Lieferbar in den Größen XS - XXL. Ein absolutes must have für Judo Fans!

Das Shirt mit dem großem Judoka-Inside-Frontdruck zeigt, was in Dir steckt! Shirt mit Rundhalsausschnitt, figurbetont geschnitten.

Bitte nur von links waschen und bügeln. Keine maschinelle Trocknung.
 
KWON Bo-Stab Weißeiche
ca. 182 cm lang, Durchmesser ca. 2,8 cm
 
ONIKIRI Katana Practical Hane
hergestellt aus 1045er Kohlenstoffstahl, Klingenlänge 71,5 cm, Gesamtlänge 105 cm Katana Practical Hane - mit gefalteter Kohlenstoffstahlklinge.


- von Hand geschmiedeter 1045 Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Damast
- echte Hamon
- Härtegrad Shinogi: 35HCR
- Härtegrad Klinge: 45HCR
- Länge der Klinge: 71,5 cm
- Gesamtlänge: 105 cm
- Länge Griff: 28 cm<...
 
Muela Aborigen sand
Klingenrückenstärke 5 mm, Klingenlänge 120 mm, Gesamtlänge 255 mm Design by Maykol Garcia - Ein elegantes Arbeitstier ist das Aborigen Messer von Muela. Der knapp 14 cm lange Griff aus sandfarbenem Canvas Micarta liegt satt und sicher in der Hand. Die Integralklinge ist aus 1.4116 rostfreiem Stahl. Die Lederscheide ist, typisch für Muela, besonders hochwertig gear...
 
KWON Ju Jutsu Tasche Small
Maße ca. 48 cm x 24 cm Hergestellt aus solidem und qualitativ hochwertigem Nylon Material, mit Schultergurt sowie zusätzlicher Seitentasche.
 
Budoten Stickmotiv Harmonie bringt Wohlstand, chinesisch
Gürtelbestickung / Anzugsbestickung in 7 verschiedenen chinesischen Schriftarten, damit Sie keinen Bestickung von der Stange nehmen müssen. Bestickungsfarben sind ebenfalls frei wählbar. Breite je Schriftzeichen ca. 3,0 cm. Bei Gürtelbestickungen passen wir die Größe optisch an, damit diese nicht zu aufdringlich wirkt. Durch die Kombination altüberlieferter Handwerkstechnik mit modernsten Mehrfach-Nadel-Stickmaschinen von Toyota bieten wir chinesische und asiatische Bestickungen in einer einzigartigen Vielfalt von Schrift-Stilen an. Die bei Budoten sorgfältig digitalisierten Schriftzeichen geben die Pinselstriche ...
 
Budo International DVD: Kanazawa - Karate Kumite
Unter Teilnahme von Meister Hirokazu Kanazawa, Manabu Murakami - Weltmeister im SKI Karate in den Jahren 1991 und 1994 - und Nobuaki Kanazawa - Weltmeister im SKI Karate im Jahr 2000, können wir auf dieser DVD Ausführungen in jeder Geschwindigkeit und manch ein Treffen auf den Weltmeisterschaften in...
 
Budoten Stickmotiv Bushi (Krieger), japanische Schriftzeichen
Gürtelbestickung / Anzugsbestickung in 10 verschiedenen Kanji-Schriftarten, damit Sie keinen Bestickung von der Stange nehmen müssen. Bestickungsfarben sind ebenfalls frei wählbar. Durch die Kombination altüberlieferter Handwerkstechnik mit modernsten Mehrfach-Nadel-Stickmaschinen von Toyota bieten wir japanische und asiatische Bestickungen in einer einzigartigen Vielfalt von Schrift-Stilen an. Die bei Budoten sorgfältig digitalisierten Schriftzeichen geben die Pinselstriche d...