Berufsunfähigkeitsversicherung: Versicherungsfall richtig melden

Für den Fall des Eintritts der Berufsunfähigkeit auf Grund einer Erkrankung kann sich glücklich schätzen, wer in der Vergangenheit eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) oder eine die Lebensversicherung ergänzende Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ) abgeschlossen hat.

Allerdings wird die Schwierigkeit, tatsächlich an die vereinbarte Berufsunfähigkeitsleistung zu kommen, häufig unterschätzt. Mit einer einfachen Meldung beim Versicherer ist es nicht getan. Dies liegt am Begriff der Berufsunfähigkeit, welcher für den Eintritt des Versicherungsfalls entscheidende Bedeutung hat und je nach Versicherungsvertrag unterschiedlich gestaltet sein kann.

Nach § 2 Abs. 1 der Musterbedingungen des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft (BUV) liegt Berufsunfähigkeit vor, „wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls (…) außerstande ist, ihren Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht.“

Es genügt also nicht, dem Versicherer schlicht mitzuteilen, dass man krank ist und nicht mehr arbeiten kann. Vielmehr muss detailliert dargelegt werden, wie das aktuelle Berufsbild aussieht, welche Symptome die Krankheit hat und wie diese sich auf den aktuellen Beruf ganz konkret auswirken. Gleichzeitig kann bei falscher Darstellung für die Versicherung die Tür zu einer Verweisung des Versicherten in eine andere Tätigkeit aufgestoßen werden. Neben der Beachtung weiterer Obliegenheiten im Versicherungsfall kommt es darauf an, dem Versicherer bereits bei der Meldung des Versicherungsfalls zu demonstrieren, dass der Versicherungsnehmer mit insoweit relevanten Feinheiten des Versicherungsrechts vertraut ist und den Sachverhalt so aufbereiten kann, dass auch eine Prozessführung im Notfall von vornherein als Möglichkeit aufgezeigt wird. Dies gelingt nicht durch plumpe Drohung, sondern durch präzise Darstellung der relevanten Tatsachen und deren versicherungsrechtlicher Aufbereitung.

Zu beachten ist, dass dies ein hohes Maß an der Fähigkeit, strukturiert und konzentriert zu denken und zu arbeiten voraussetzt. Versicherte, die wegen einer psychischen Erkrankung, z.B. einer Depression, welche mit Antriebs- und Konzentrationsschwierigkeiten verbunden ist, berufsunfähig sind, sollten keinesfalls versuchen, die Darstellung des Versicherungsfalls gegenüber dem Versicherer selbst ohne anwaltliche Hilfe zu unternehmen. Es besteht die Gefahr der Argumentation des Versicherers, dass derjenige, dem dies gelingt, auch in der Lage ist, in bestimmtem Umfang weiterhin zu arbeiten.

Rechtsanwalt Dr. Florian Schlenker aus der Kanzlei Prettl, Ebner-Köppl & Kollegen in Stuttgart empfiehlt: „Wie bei jedem Versicherungsfall gilt ganz besonders bei beginnender Berufsunfähigkeit: Informieren Sie als erstes den auf Versicherungsrecht spezialisierten Rechtsanwalt, um nicht von vornherein die Chancen auf Versicherungsleistung zu vergeben. Ein einmal unglücklich dargestellter Sachverhalt lässt sich hinterher auch durch einen Spezialisten nur schwer oder gar nicht mehr erfolgreich korrigieren.“

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 18.10.2011
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
Seppa einzeln von Verschiedene
 
Polizeitonfa 30930 von Verschiedene
 
Jean Fuentes Katana Kami Weiss von Jean Fuentes
 
Haller Tatami Omote von Haller

Europäische Waffen

 
Haller Schaukampfschwert 85282
Klingenlänge 70 cm, Gesamtlänge 88 cm Die handgeschmiedete Klinge ist aus Kohlenstoffstahl und am Griffende doppelt verschraubt. Die Lieferung erfolgt ohne Scheide.

Hergestellt in Indien.
 
Budoten Mittelalterliches Schwert
Klingenlänge: 75 cm, Gesamtlänge 100 cm Der Griff ist aus rotem Holz gefertigt. Mit Messingschutz.
 
Jean Fuentes Dolch Ritter Chivalry D40
stumpfe Klinge hergestellt aus Stahl 34,5 cm Gesamtlänge und 19 cm Klingenlänge Dolch Ritter Chivalry - die Klinge des Dolches ist aus Edelstahl, die Scheide ist aus Kunstleder. Es handelt sich um einen Dekorationsdolch, die Klinge ist nicht scharf.

Ritterlichkeit war ein Begriff der eine Vielzahl von verschiedenen Aspekten der mittelalterlichen Welt repräsentierte. Im f...
 
Jean Fuentes Historische Axt mit Wandhalter
hergestellt aus 440er Edelstahl, Klingenlänge 9,5 cm, Gesamtlänge 54,5 cm Die Klinge der Axt ist aus 440 Edelstahl und geschärft. Die Klinge der Axt ist am Griff vernietet. Der Griff ist mit Draht umwickelt.

- Gesamtlänge : 54,5 cm
- Klingenbreite: 9,5 cm
- Klingenlänge : 17,5 cm
- Gesamtgewicht: 1126 g
- Klinge: geschärft
- Lieferung inklusive Wand...
 
Miniaturschwert Excalibur
Gesamtlänge 28 cm Dieses Miniaturschwert eignet sich auch sehr gut als Brieföffner.
Die Klinge ist aus rostfreiem Stahl.

Hergestellt in Spanien.
 
Jean Fuentes Kreuzritter Dolch D13167
440er Edelstahl, Gesamtlänge 58,5 cm Dieser Dolch ist einem Dolch aus dem Film Königreich der Himmel nachempfunden.Es handelt sich um einen Dekorationsartikel, er ist nicht zum praktischen Gebrauch konzipiert. Die Scheide besteht aus matt-schwarzem Kunststoff und ist mit einem Lederband umwickelt.
 
Jean Fuentes Pistole Deko Waffe silberfarben
hergestellt aus Metall, Gesamtlänge 21,5 cm silberfarben Die Pistole ist eine originalgetreue Nachbildung. Sie ist aus Metall gefertigt, die Griffschalen sind aus Kunststoff. Der Abzugshebel und Hahn sind funktionsfähig. Die Pistole ist 21 Zentimeter lang, hat ein Gewicht von 1356 Gramm und ist nicht schussfähig.
- Nachbau der Pistole
- funktionier...
 
Lederscheide
Kräftige Lederscheide mit Gürtelschlaufe. Passend für Schwerter mit einer Klingenlänge bis ca. 83 cm und einer max. Klingenbreite von 5,5 cm. Scheide ist ca. 1,5cm dick Trotz der Größenangaben der Scheiden kann es passieren, dass die Scheide nicht zu dem vorhandenen Schwert passt, da auch die allgemeine Form der Klinge eine Rolle spielt.

Hergestellt in Indien.
 
Schaukampfschwert Typ 11. Jahrhundert
Klingenlänge 75 cm, Gesamtlänge 92 cm Gewicht ohne Scheide: 1350 g Die Klinge ist am Griffende vernietet. Der Griff ist aus Wildleder, die Parierstange und der Griffabschluss aus Stahl. Die Scheide ist aus Holz mit Wildlederbezug und Metallbeschlägen. Die Klinge besteht aus Kohlenstoffstahl.

Detailmaße des Schwertes:

Breite der Klinge in Höhe der Pari...