Abgesagt: International Open Karate Cup 2008

Ich muß Euch leider mitteilen, dass ich gezwungen bin, den „International Open Karate Cup 2008“ abzusagen. Der Präsident des DKV hält alle offiziellen Funktionsträger und Kampfrichter an, sich von diesem Turnier fernzuhalten.

Die Begründung ist, dass ich mit Konkurrenzverbänden zusammen arbeite und ich damit dem internationalen Ansehen des DKV großen Schaden zufüge. Wenn Ihr auf die Homepage des DKV geht, werdet Ihr feststellen, dass selbst die Ausschreibung für die DM der Jugend/Junioren in Ilsenburg runter genommen wurde.

Da ich davon ausgehen muß, dass insbesondere seitens der Kampfrichter der Aufforderung gefolgt wird, sehe ich die Turnierabsage als einzige Möglichkeit der Schadensbegrenzung. An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich nicht die Kampfrichter für diese Absage verantwortlich mache!

Sämtliche Unterlagen (Schriftverkehr WKF, EKF und DKV, z.T. über Freunde aus dem Ausland zur Verfügung gestellt) liegen zur Prüfung beim Rechtsanwalt.

An dieser Stelle möchte ich jetzt schon sagen, daß ich allen Forderungen seitens des DKV (Entfernung Link WMAGC, Änderung der,?Internetadresse) gefolgt bin und der DKV trotzdem diese Maßnahmen gegen mich und dieses Turnier veranlasst hat. Nochmal: Nachdem ich alle Forderungen erfüllt hatte! Dies ist in zeitlicher Abfolge alles zu belegen und wird nach rechtlicher Prüfung auch veröffentlicht.

Es tut mir leid, dass Eure Vorbereitungen auf dieses Turnier umsonst waren. Insbesondere unsere ausländischen Freunde wird diese Absage schmerzen.

Wer Interesse am Sachverhalt hat, kann mich selbstverständlich anrufen oder eine eMail schreiben.

Ich wünsche Euch alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Karatetraining.

Liebe Grüße aus dem Harz!

Thomas Peters

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 12.04.2008
bisher keine Kommentare

Kommentare

Sehr geehrter Herr Peters, lieber Thomas
Nach unseren zahlreichen Telephonaten in den letzten zwei Tagen möchte ich Dir nochmals die Beweggründe des DKV,s schildern, die uns zu den zwischenzeitlich
erfolgten Maßnahmen gezwungen haben.
Bei Deiner weltweiten Einladung zu Deinem Cup hattest Du auch die Ausscheidungswettbewerbe für die Martial Arts World-Games 2009 in Busan ( Südkorea ) aufgeführt.
Viele der ausländischen Nationen gingen von einer vom DKV offiziell genehmigten Veranstaltung aus, zumal Du ja ein paar Wochen später unsere offiziellen Nachwuchsmeisterschaften ausrichtest und dies auch auf unserer Homepage vermerkt ist.
Deine Einladung gelangte durch verschiedene Nationen sehr schnell an das IOC und die WKF. Was Du zu diesem Zeitpunkt nicht wissen konntest – diese World Games sind eine direkte Konkurrenzveranstaltung zu der vom IOC ausgerichteten World Games 2009 in Taiwan. Damit auch der qualitative Unterschied deutlich wird: bei den Martial Arts World-Games können sich Vereine qualifizieren, bei den offiziellen World-Games dürfen nur der Welt- und Vizeweltmeister 2008, sowie die Kontinentalmeister 2009 der WKF teilnehmen.
Der DKV wurde deshalb von der WKF unter Androhung von Strafen ultimativ aufgefordert, sich von dieser Veranstaltung zu distanzieren und jegliche Beteiligung daran zu unterlassen.
Unser Präsident Roland Hantzsche schrieb Dir daraufhin, die Ausscheidungen für diese World-Games nicht durchzuführen und alle Aktivitäten in dieser Richtung einzustellen.
Zugleich wurde die Ausrichtung der DM mit dieser Forderung verbunden.
Du hast in der Folge auf die Ausrichtung dieser World-Games verzichtet, aber dies kam bei vielen von Dir angeschriebenen Nationen offensichtlich nicht an. Die WKF fühlte sich daher gezwungen, den DKV nochmals anzumahnen sich auf keinen Fall in irgend einer Form an Deinen Turnier zu beteiligen. Zugleich wurden uns Strafen bis hin zum zeitweiligen Ausschluss und damit auch Nichtteilnahme bei der WM in Tokio in Aussicht gestellt.
Roland Hantzsche musste deshalb – auch im Sinne unserer Sportler , die in diesem Fall die Leidtragenden gewesen wären – schnell handeln. Zugleich versandte die WKF an alle Nationen nochmals die Aufforderung nicht an Turnieren teilzunehmen, die in Konkurrenz zur WKF stehen – und damit warst in erster Linie Du gemeint.
Nach dem Versandt des Schreibens von Roland Hantzsche hat sich das Präsidium trotzdem dafür ausgesprochen, dass Du die Nachwuchs-DM ausrichtest. Ich denke es ist zwischenzeitlich geklärt warum diese DM von der Homepage des DKV,s zeitweilig nicht mehr vorhanden war – es lag schlicht und ergreifend am System.
Nun ist zwar das "Kind in den Brunnen gefallen", aber ich sehe keinen Grund, warum nicht weiter gemeinsam zusammen arbeiten können.
Du magst zwar das Gefühl haben, dass Dein bisher so guter Ruf darunter gelitten hat, aber "es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird". Dass Du in diesem Fall die von Dir ausgelösten sportpolitischen Entwicklungen nicht überblicken konntest, werden Dir die betroffenen Sportler und Verbände sicher nachsehen.
Der DKV hat zwischenzeitlich die Nationalteams von Norwegen und Dänemark, die ihre EM-Vorbereitung auf Dein Turnier abgestimmt haben, zum DKV-Kaderlehrgang eingeladen. Du siehst also, wir versuchen Dir auch zu helfen. Auch werden Dir einzelne Landesverbände bei einer erneuten Ausrichtung ( dieses Mal aber bitte streng nach den WKF- Regeln ) Unterstützung zu kommen lassen.
Nun liegt es an Dir die Situation zu beruhigen , den Schreiben wie vom Dojo Goslar sind in der derzeitigen Situation nicht hilfreich.
Der DKV und insbesondere Roland Hantzsche war und ist nicht Dein Feind, sondern wir mussten Schaden von unserem Verband abwenden, auch wenn dies für Dich besonders schmerzhaft ist.
Ich hoffe deshalb, dass Du Dich für eine weitere Zusammenarbeit mit dem DKV entscheidest, den bislang genießt Du in unserem Verband einen ausgezeichneten Ruf.
Mit sportlichen Grüßen
Wolfgang Weigert

Liebe Freunde des Karatesports,
ich möchte auf diesem Weg nochmal mein tiefstes Bedauern ausdrücken, daß der „International Open Karate Cup 2008“ von mir abgesagt werden mußte.
Mit meinem Link zur WMAGC wurden politische Kräfte auf das „Spielfeld“ geholt, die von mir nicht überschaubar bzw. vorhersehbar waren. Und dies wohl für alle, die in diesen Geschehen in irgendeiner Art und Weise involviert waren. Die gesamte Situation entwickelte eine Eigendynamik, die Ihr auf der Internetseite http://www.open-karate-cup.de chronologisch nachlesen könnt.
Die Situation eskalierte. Auch darin begründet, daß mittlerweile viele Emotionen hochgekommen waren. Und der Punkt, dass der Link zur DM in Ilsenburg am Freitag runter und später wieder drauf war verhärtete meine Position. Ein technischer Fehler mit großer Wirkung. Für mich stand und steht heute noch der Fakt, dass alle Forderungen erfüllt wurden, mir aber keine Chance gegeben wurde das Turnier vernünftig durchführen zu können.
Wie ich heute weiß, lag dies aber auch nicht am DKV, der auf den sportpolitischen Druck reagieren mußte, um Schaden vom Verband zu nehmen.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei all denjenigen bedanken, die sich für mich eingesetzt haben. Ich hoffe, dass aufgrund des gesamten Vorfalls das Verhältnis zum DKV und zum KVSA-Räsidium nicht zu stark belastet wurde und wir in Zukunft weiter zusammenarbeiten können.
Das Präsidium des DKV hat sich dafür ausgesprochen, dass die DM Jugend/Junioren in Ilsenburg stattfinden wird. Ein entgegengebrachtes Vertrauen, dass nicht enttäuscht wird.
Ich wünsche allen eine gute und erfolgreiche Vorbereitung für die DM Jugend/Junioren am 14./15. Juni in Ilsenburg!
Liebe Grüße aus dem Harz!

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Waffen

 
Haller Schaukampfschwert 85282
Klingenlänge 70 cm, Gesamtlänge 88 cm Die handgeschmiedete Klinge ist aus Kohlenstoffstahl und am Griffende doppelt verschraubt. Die Lieferung erfolgt ohne Scheide.

Hergestellt in Indien.
 
Budoten Mittelalterliches Schwert
Klingenlänge: 75 cm, Gesamtlänge 100 cm Der Griff ist aus rotem Holz gefertigt. Mit Messingschutz.
 
Jean Fuentes Dolch Ritter Chivalry D40
stumpfe Klinge hergestellt aus Stahl 34,5 cm Gesamtlänge und 19 cm Klingenlänge Dolch Ritter Chivalry - die Klinge des Dolches ist aus Edelstahl, die Scheide ist aus Kunstleder. Es handelt sich um einen Dekorationsdolch, die Klinge ist nicht scharf.

Ritterlichkeit war ein Begriff der eine Vielzahl von verschiedenen Aspekten der mittelalterlichen Welt repräsentierte. Im f...
 
Jean Fuentes Historische Axt mit Wandhalter
hergestellt aus 440er Edelstahl, Klingenlänge 9,5 cm, Gesamtlänge 54,5 cm Die Klinge der Axt ist aus 440 Edelstahl und geschärft. Die Klinge der Axt ist am Griff vernietet. Der Griff ist mit Draht umwickelt.

- Gesamtlänge : 54,5 cm
- Klingenbreite: 9,5 cm
- Klingenlänge : 17,5 cm
- Gesamtgewicht: 1126 g
- Klinge: geschärft
- Lieferung inklusive Wand...
 
Miniaturschwert Excalibur
Gesamtlänge 28 cm Dieses Miniaturschwert eignet sich auch sehr gut als Brieföffner.
Die Klinge ist aus rostfreiem Stahl.

Hergestellt in Spanien.
 
Jean Fuentes Kreuzritter Dolch D13167
440er Edelstahl, Gesamtlänge 58,5 cm Dieser Dolch ist einem Dolch aus dem Film Königreich der Himmel nachempfunden.Es handelt sich um einen Dekorationsartikel, er ist nicht zum praktischen Gebrauch konzipiert. Die Scheide besteht aus matt-schwarzem Kunststoff und ist mit einem Lederband umwickelt.
 
Jean Fuentes Pistole Deko Waffe silberfarben
hergestellt aus Metall, Gesamtlänge 21,5 cm silberfarben Die Pistole ist eine originalgetreue Nachbildung. Sie ist aus Metall gefertigt, die Griffschalen sind aus Kunststoff. Der Abzugshebel und Hahn sind funktionsfähig. Die Pistole ist 21 Zentimeter lang, hat ein Gewicht von 1356 Gramm und ist nicht schussfähig.
- Nachbau der Pistole
- funktionier...
 
Lederscheide
Kräftige Lederscheide mit Gürtelschlaufe. Passend für Schwerter mit einer Klingenlänge bis ca. 83 cm und einer max. Klingenbreite von 5,5 cm. Scheide ist ca. 1,5cm dick Trotz der Größenangaben der Scheiden kann es passieren, dass die Scheide nicht zu dem vorhandenen Schwert passt, da auch die allgemeine Form der Klinge eine Rolle spielt.

Hergestellt in Indien.
 
Schaukampfschwert Typ 11. Jahrhundert
Klingenlänge 75 cm, Gesamtlänge 92 cm Gewicht ohne Scheide: 1350 g Die Klinge ist am Griffende vernietet. Der Griff ist aus Wildleder, die Parierstange und der Griffabschluss aus Stahl. Die Scheide ist aus Holz mit Wildlederbezug und Metallbeschlägen. Die Klinge besteht aus Kohlenstoffstahl.

Detailmaße des Schwertes:

Breite der Klinge in Höhe der Pari...