Sachschaden nach Böller-Anschlag

Zerstörter BriefkastenDer Budoten-Briefkasten,?wurde am Wochenende Ziel eines Böller-Angriffs. Der dabei verwendete Böller war so stark, dass er die massiven Angeln der Briefkastentür verbog und die Tür herausdrückte. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro.

Budoten hat natürlich sofort Anzeige gegen unbekannt erstattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zunächst gehen wir davon aus, dass es sich nicht um einen gezielten, gegen Budoten gerichteten, Anschlag handelt, sondern um einen Akt blinder Zerstörungswut. Trotzdem können und werden wir dergleichen nicht einfach so hinnehmen.

Willkürliche Sachbeschädigungen und Gewalt sind,?leider in letzter,?Zeit,?ein Dauerthema. "Oft haben wir es dabei mit Jugendlichen zu tun", sagt der Geschäftsführer von Budoten, "und oft ist auch Alkohol im Spiel, der die jungen Leute enthemmt."

So lange zu wenig für die jungen Leute getan wird, suchen diese Zeit und Gelegenheit ihren aufgestauten Frust zu entladen. Es,? obliegt damit in erster Linie der Stadt, dann aber auch den örtlichen Vereinen und Privatpersonen etwas dafür zu tun, dass den Jugendlichen eine interessante und sinnvolle Freizeit-Gestaltung geboten wird. Hierbei sind auch bereits laufende Maßnahmen nach ihrem Sinngehalt und ihrer Wirkung kritisch zu hinterfragen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 2.09.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Jiu-Jitsu und Ju-Jutsu