Natur und Ursprung der Kunst des Taiji Quan

taichi.jpgIn diesem Artikel geben wir einen Einblick wie Taijiquan, auch oft nur vereinfacht Taiji genannt, als Kampfkunst entwickelt wurde. Taijiquan ist aus verschiedenen Elementen zusammengefügt. Sie entspringen aus der Beobachtung der Natur, folgen dem eigenen Körperaufbau, chinesischer, geschichtlicher Tradition, der Physik, Chinesischer Medizin, der Kunst und münden schließlich in dem Weg der Selbstverteidigung.

Alles was in der Natur miteinander in Wechselwirkung tritt, verändert sich, verstärkt sich oder bekämpft sich gegenseitig. Dies passiert immer dann, wenn wenigstens zwei verschiedene Teile miteinander interagieren. Dies ist ein Grundprinzip der Natur. Von dieser Erkenntnis, dass alleine zwei verschiedene Teile genügen, um sich gegenseitig zu verstärken, zu verändern oder zu schwächen, wurde vor mehreren Tausenden von Jahren ein dualistisches Modell in China entwickelt. Es ist bekannt als das Prinzip von YIN und YANG. Die philosphische Anwendung und Ausdeutung findet sich im Daoismus.

In der geschichtlichen Tradition Chinas lebten die meisten Menschen als Farmer. Das Leben eines Farmers war durch die vier Jahreszeiten und seinen Alltag bestimmt.
Das Frühjahr war zur Aussat und Arbeit bestimmt, zum Sommer konnten sich die Menschen erfreuen, der Herbst diente der Ernte und der Winter zum Feiern der Ernte und zur Entspannung. Zudem musste der Farmer seinen Tag nach dem Wetter ausrichten, sowie es regnet, schneit, windet, donnert und blitzt. Der Tagesablauf als solches begann mit dem Aufwachen, dem Anziehen der Kleidung, dem morgendlichen Begrüßen der Familie. Als dann machte man sich auf zur Arbeit. Dann ritt man zu Pferde und zwischendurch war es Zeit für Entspannung und so fort.
All diese Ideen finden sich harmonisch vereint in der Chen-Taijiquan Langform Laojia-Yilu und seinen einzelnen Elementen.

Aufbauend darauf finden wir in der Chen-Taijiquan Laojia-Erlu-Form die Anwendung zur Stärkung des Körpers und zur Selbstverteidigung.

Die Physik als Naturwissenschaften lässt uns die Prinzipien der Mechanik verstehen. So können wir erreichen, unsere Körperbewegungen gezielt als Kampfkunst anzuwenden.

Kunst verstehen wir im Zusammenhang mit Taijiquan als die Wissenschaft der Kreation, der Harmonie und der Ästhetik.

Wer eingehend Taijiquan studiert, findet selbst all diese Elemente harmonisch miteinander vereint. Die Grundidee von Taijiquan bleibt jedoch immer das Prinzip von YIN und YANG. So wirken miteinander weich und hart, schnell und langsam, hoch und tief und ein in sich drehen und winden. Alle Bewegungen folgen dem Geist unter Nutzung des Qi (Lebensenergie), angewendet als Kampfkunst reflektieren sie das Leben der Menschen und ihrem Umfeld.

So ergibt es sich, dass man mit dem Erlernen von Taijiquan weit mehr als ein paar Formen oder einfach eine Kampfkunst erlernt. Mit Taijiquan lassen sich wichtige Elemente unseres Lebens verstehen. Es erweitert unsere Sicht der Dinge. Und wer sich auch auf die Philosophie und die Gedankenwelt von Taijiquan einlässt, der erfährt eine tiefgreifende Änderung zu einem entspannten und zufriedenem Leben in Harmonie.

Der Artikel wurde von Omdao e.V. – Chen Taiji München – verfasst (www.omdao.org). Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Omdao e.V.
Rüdiger Große-Brauckmann, 1. Vorsitzender
Otto-Leixl-Str. 8, 80995 München
www.omdao.org
Telefon: 089 62835635

Omdao e.V. unterrichtet authentisches Chen Taiji (Chen-Taijiquan) und Taiji-Qigong im Stil von Großmeister Chen Zhenglei, 19. Generation. Chen Zhenglei ist einer der anerkannt weltbesten Taiji-Meister.
Der 1. Vorsitzende, Rüdiger Große-Brauckmann, lernt seit 12 Jahren Taiji und unterrichtet als Meister Seminare auf Top-Niveau in Deutschland. Er trägt den 4. Duan, ist Meisterschüler von Großmeister Chen Zhenglei und ein von ihm offiziell authorisierter Lehrer.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 26.02.2009
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Schwerter

 
Landsknecht Katzbalger von Verschiedene
 
Haller Schwert Lilie von Haller
 
Wikingerschwert mit Messinggriff von Verschiedene
 
Haller Dolch Lancelot von Haller
 
Katzbalger von Verschiedene

Chinesische Waffen

 
Budoland Tai Chi Schwert Lacquer
lackiert, Roteiche, Klingenlänge ca. 70 cm, Gesamtlänge ca. 93 cm, aus 2 Teilen zusammengesteckt
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert Holz
Länge ca. 95 cm, mit Handschutz Besonderheiten:
Tai Chi Schwert aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Sportimex Wushu-Stock Gun
Langer naturgewachsener Wushu-Stock aus Rosenholz, ca. 200 cm, konisch Naturbelassen und leicht flexibel. Für Kung Fu, Wu Shu und ähnliche Kampfsportarten.
Das Rosenholz stammt aus China.
 
Fujimae Flexibles Kung Fu Schwert
Gewicht ca. 1050 g, Gesamtlänge ca. 96 cm, Klingenlänge ca. 75 cm Tao-Schwert mit gravierter schwarzer Scheide. Schwert mit flexibler Klinge und Holzgriff graviert. Die Scheide ist aus Holz in schwarz, graviert.
 
Teleskop Tai Chi Schwert
Gesamtlänge 92 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, Länge geschlossen 26 cm. Aus rostfreiem Stahl gefertigt. Mit Pommel.

Ein ideales Schwert für unterwegs. Die Lieferung erfolgt einschließlich Etui mit praktischer Gürtellasche.

Hergestellt in China.
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, ...
 
Fujimae Speerspitze Halbmond
Halbmond Speerspitze aus Stahl. Loch zur Befestigung am Stab vorhanden.
 
Budoland Tai-Chi Holzschwert
aus Roteiche, ca. 93 cm Gesamtlänge, Klingenlänge ca. 70 cm. Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.
 
Ju-Sports Tai Chi Säbel Holz 83 cm glatt
Tai Chi Säbel glatt, tolle Optik Besonderheiten:
Tai Chi Säbel aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen