Wieviel Trinkgeld ist korrekt?

Der Hotelboy schaut erwartungsvoll auf, nachdem er die Koffer und den schweren Karton mit den Präsentationsunterlagen in unserem Zimmer abgestellt hat. Und schon überlegt jeder fieberhaft: Wie viel Trinkgeld ist jetzt wohl angebracht? Gibt es eine Pauschale oder geht es nach Anzahl der Teile? Oder nach Gewicht?

In Deutschland sind 0,50 bis 1 Euro pro Gepäckstück üblich. Das Zimmermädchen bekommt 1 bis 2,50 Euro pro Tag (wird auf dem Tisch im Hotelzimmer mit einem kleinen "Dankeschön" liegen gelassen). Der Wagenmeister erhält 5 Euro, ein Portier für Problemlösungen 5 bis 25 Euro. In Deutschland sind 10 Prozent Trinkgeld fast überall richtig: im Hotel, im Restaurant (sofern keine "Service Charge" auf der Rechnung ausgewiesen ist) und auch im Taxi. Ausnahme: In Sterne-Restaurants sind 5 bis 7 Prozent ausreichend – sonst disqualifiziert man sich als "neureich" oder Banause. Restaurantbesitzer erhalten keinen Obolus, es sei denn als Dankeschön für das freundliche Servicepersonal. Übrigens: Trinkgeld ist immer freiwillig und zusätzlich. Man muss nichts geben, wenn der Service nicht zufriedenstellend war.

Guten Service zu würdigen, ist allerdings auf der ganzen Welt ein Zeichen von Stil. Jeder freut sich über ein paar Münzen extra. Doch gerade im Ausland ist die Unsicherheit groß, wenn es um die Höhe des "Tips" geht. Denn auch hier gilt: Andere Länder, andere Sitten. In Skandinavien sind 5 Prozent ausreichend, in Island gibt es gar kein Trinkgeld. In den meisten Mittelmeerländern sind 15 Prozent angemessen; das Trinkgeld wird auf dem Tisch liegen gelassen. Da die Gehälter in Amerika und Südafrika sehr niedrig sind, werden dort 15 bis 20 Prozent Trinkgeld erwartet. Während bei Reisen in islamische Länder 15 Prozent "Bakschisch" Standard sind, gelten in einigen asiatischen Ländern Geldgeschenke immer noch als Beleidigung, wie beispielsweise in Japan. Servicepersonal in Thailand, Hong Kong und Malaysia ist eher westlich orientiert, und freut sich über 10 Prozent "Tip". In Australien war es bis vor wenigen Jahren durchaus üblich, kein Trinkgeld zu geben. Mittlerweile gilt: Guter Service wird genau wie bei uns durch ein Trinkgeld nach eigenem Ermessen honoriert.

Andere Regeln als auf dem Festland, gelten übrigens auf dem Wasser: Wer eine Kreuzfahrt plant, sollte sich genau informieren, welche Handhabung üblich ist. Einige Reedereien geben Empfehlungen, wie hoch das Trinkgeld sein sollte, z. B. für Kabinen-Stewardess oder Restaurant-Kellner. Auf anderen Schiffen ist das Trinkgeld auch schon im Reisepreis enthalten.

Generell ist es sinnvoll, sich vor einer Reise rechtzeitig über die landesüblichen Gepflogenheiten zu informieren – so vermeidet man unliebsame Fettnäpfchen.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 9.06.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kobudo Artikel bei Budoten

 
Nunchaku
DVD in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Laufzeit ca. 160 Minuten Von den Nunchaku Meistern:
- Alexandre Champendal
- Marc Bremart
- Daniel Althaus
- Romain Althaus
- Sebastien Rozsos

Diese außergewöhnliche DVD, die gemeinsam mit dem ITNA (International Techdo Nunchaku Association) verwirklicht wurde, wurde konzipiert, um Ihnen die Handhabung...
 
Lernen Sie Nunchaku
DVD, Gesamtlaufzeit: 62 Minuten in den Sprachen englisch,französisch, Deutsch, Spanisch zum auswählen Marc Brémart präsentiert Ihnen die NUNCHAKU INTERNATIONAL ACADEMY (NIA) deren Begründer er ist, eine junge und dynamische Akademie, die bereits in 7 Ländern vertreten ist (Schweiz, England, Deutschland, Mongolei, Saudi Arabien, Sudan und Libanon).
Auch wenn sein persönlicher Kampfstil vor allem a...
 
Bushido
DVD in englisch/französisch, TV-System: PAL, Laufzeit ca. 50 min Aikido, Kobudo, Kyudo, Tamashigiri etc. Entdecken Sie den Code der Samurai
 
Bagua Sword
DVD in Englisch ca. 50 min DShu Shan (Emei) Xiao Yao

Von Meister Helen Liang

Folgenden Inhalt hat diese tolle DVD:
- Einleitung & Geschichte über Baguazhang
- Die Bagua Schwerttechniken
u.v.m.

Die Techniken werden sehr verständlich in langsamen und schnellen Tempo gelehrt.

In englischer Sp...
 
KWON Official Yoseikan Soft stick Tambo
75 cm lang und ca. 7 cm dick Offiziell vom Yoseikan-Weltverband zugelassener Yoseikan Soft stick TAMBO. Schlagfläche aus weichem Schaumstoff mit rotem sowie zusätzlich blauem Nylon-Überzug, welche einfach übereinander gestreift werden können.
 
Kobudo Vol.2
DVD auf Deutsch ca. 56 min Bojutsu Vol.2 Kombinationen, Kata und Bunkai

Von Werner Lind

Auf dieser DVD erweitern wir das Bojutsu des Budo Studien Kreises (BSK) um die im BSK geübten Bo-Kata. Nach der Einführungs-Serie über Renshuho-Bo (Renshuho shodan, Renshuho nidan und Renshuho sandan) werden die Kata Shoun no...
 
Shindo The Art of the Three Foot Staff
DVD, in englischer Sprache (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit 46 Minuten Masaru Shintani ist einer der größten Stockkampf Experten der Welt.

Folgenden Inhalt hat diese Lehr-DVD:
- Einleitung in das Shindo
- Grundtechniken mit dem Stock
- Stockkampftechniken am Partner
- Polizei Abführgriffe mit und ohne Stock
- Hebel mit dem Stock
- Trainieren mi...
 
Fujimae Chanbara Schwert Kodachi
Gewicht ca. 205 g - Länge ca. 26 cm - Übungsschwert mit Schaumstoffpolsterung für Chanbara und anderes Kontakt- und Fitnesstraining.

Ideal auch als Spaß-, Spiel- oder Fitnesstrainingsgerät!
 
Budo Meister Vol.3 - Die Meister von Tokyo
DVD, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spielzeit: 100 Minuten Seit 2008 bereist Cyril Guénet ganz Japan auf der Suche nach den großen Meistern und Experten, die den Geist des Budo in ihrem Training leben.
Ob nach Tokyo, Kyoto oder in entlegenen Provinzen wie den nördlichen Bergen oder den südlichen Inseln - MDV Communications lädt Sie ein auf eine spannende...