Falsch berechnete Totenscheine 2009

Die Trauer ist groß und die Angehörigen von Verstorbenen sind froh, dass sich ein Bestattungsunternehmen, um die Erledigung von Formalitäten kümmert. In fast allen Sterbefällen wird die, nach der Leichenschau ausgestellte Rechnung für den Totenschein, vom Arzt an den Bestatter geschickt. Die meisten Rechnungen sind falsch ausgestellt. Regionalen Bestatter verauslagten die zumeist überteuerten Rechnungen meistens, um die örtlichen Ärzte nicht zu verärgern. Die Ärzte haben mit ihrer Empfehlung bei den Angehörigen einen sehr großen Einfluss auf die Beauftragung eins Bestattungsunternehmens.

Im Jahr 2009 haben wir 1.200 Totenscheine ausgewertet und mussten feststellen, dass etwas über 71% (68% Vorjahr) aller Gebührenrechnungen falsch berechnet wurden. Es überraschte wenig, dass nicht eine einzige Rechnung zugunsten der Angehörigen ausgestellt wurde.

Die Gebühren für ärztliche Leistungen sind in der (GOÄ) Gebührenordnung für Ärzte festgeschrieben. Ein Totenschein, der mit über 50 Euro berechnet wurde ist mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch ausgestellt. Die Rechnung über die Leichenschau und die Ausstellung des Totenscheins werden mit der Ziffer 100 GOÄ, in Höhe von 33,51 Euro, berechnet. Die Ziffer 100 beinhaltet den Besuch, die Feststellung des Todes und das Ausfüllen des Totenscheins, einschließlich der Diagnose. Zur Ziffer 100 kann noch ein sogenanntes Wegegeld nach ,?8 GOÄ geltend gemacht werden und das richtet sich nach der Uhrzeit und der Entfernung.

Der häufigste Fehler war die zusätzliche Berechnung eines Hausbesuches nach Ziffer 50 GOÄ (Hausbesuch, Beratungsgespräch und symptomatische Untersuchung). Diese Berechnung wäre nur möglich gewesen, wenn der Patient noch am Leben war und in dem Fall würde die Krankenkasse für die Kosten aufkommen.

Ganz anders liegt der Fall bei Krankenhäusern. Dort ausgestellte Gebührenrechnungen waren ausnahmslos richtig ausgestellt worden.

Weitere Informationen sind unter der Internetadresse www.gds-bestattungen.com ,?zu bekommen.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 5.03.2010
bisher keine Kommentare

Kommentare

Hallo und guten Morgen,

ich bin dabei diese Thematik an das Team „AKTE 2010“ zu bringen.

Wer also entsprechende Abrechnungen für einen Totenschein hat, die außer der Position 100 und der Wegegeldpauschalen irgendwelche Summen ausweisen, der sollte sich bei mir melden.

Vielen Menschen habe ich schon geholfen, dass sie Geld zurück bekommen haben.

Nur wer sich alles gefallen läßt, der wird nie zu seinem Recht kommen.

Ärzte sind keine Halbgötter ins weiß! Ich habe sie intern, speziell zu dieser Thematik in „Dr. Schwarzkittel“ umgetauft. Wobei ich schon glaube, es gibt auch ein paar Ärzte, die wirklich korrekt abrechnen.

Allerdings, wer wie ich schon Totenscheine über 200 € zu sehen bekommen hat, der denkt sich sein Teil.

Eine auch nicht korrekte Art der Ärzte besteht darin, dass sie den Totenschein nicht beim Toten bzw. bei den Hinterbliebenen lassen.
Einige machen sich den Bestatter zum Handlanger, indem der Bestatter zum Arzt fahren und mit Bargeld den Totenschein dort abholen muss.

Als Bestatter würde ich diese Ärzte anzeigen bei der Ärztekammer.
Aber, jetzt kommt natürlich die andere Seite, denn ein Bestatter möchte es sich ja auch nicht mit dem Arzt verderben.

Wer mir helfen möchte die Thematik ins Fernsehen zu bringen, der möge sich bei mir melden.

Mit lieben Grüßen
Ingrid Ch. Hoerner

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Waffen

 
Budoten Kung Fu / Tai Chi Holzschwert
Gesamtlänge ca. 91 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, aus Roteiche Übungswaffe zum Formentraining
 
Teleskop Tai Chi Schwert
Gesamtlänge 92 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, Länge geschlossen 26 cm. Aus rostfreiem Stahl gefertigt. Mit Pommel.

Ein ideales Schwert für unterwegs. Die Lieferung erfolgt einschließlich Etui mit praktischer Gürtellasche.

Hergestellt in China.
 
Budoten Kung Fu / Tai Chi Holzsäbel
Gesamtlänge ca. 82 cm, Klingenlänge ca. 63 cm aus Roteiche Übungswaffe für das Formentraining
 
Shaolin Kung Fu Übungs-Säbel
Gesamtlänge ca. 86 cm, Griff ca. 17 cm, starre Klinge ca. 68 cm lang und ca. 0,6 cm dick. Lieferung erfolgt ohne Scheide. Dieser Säbel ist aus Leichtmetall gefertigt. Er ist äußerst robust, weil er aus einem Stück hergestellt wurde. Der Griff wurde mit Leder umwickelt. Das Säbel hat eine sehr gute Handlage. Die Klinge ist stumpf, aber nicht für Schaukämpfe (Schlag Klinge auf Klinge) geeignet. Für Formübungen ist dieses...
 
Fujimae Speerspitze Doppelter Halbmond
Doppelte Halbmond-Speerspitze. Aus Stahl, mit Befestigungslöchern für sicheren Halt am Stab.
 
Budoten Chinesische Schmetterlingsmesser
2 original chinesische Schmetterlingsmesser aus Stahl mit stumpfen Klingen, ca. 49 cm lang Mit umwickelten Kunstledergriffbändern. Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partne...
 
DanRho Tai Chi Schwert
Roteiche, Länge ca. 91cm Das Schwert ist aus einem Stück Holz hergestellt.
 
Ju-Sports Kung-Fu-Säbel aus Holz 83 cm mit Hohlkehle
Säbel für Tai Chi mit Blutrinne, tolle Optik Besonderheiten:
Tai Chi Schwert aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Budoten Wing Tsun Trainingsmesser - TPR
hergestellt aus schwarzem TPR-Kunststoff, Gesamtlänge ca. 46,5 cm, Grifflänge ca. 12,5 cm, Klingenbreite ca. ca. 5,5 - ca. 7 cm Diese Schmetterlingsmesser werden paarweise geliefert und sind aus schwerem und stabilen Kunststoff hergestellt mit einem Gewicht von ca. 300 g, also je Messer ca. 150 g.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Kli...