Zunehmende Zahnverletzung bei Kindern und Jugendlichen: Richtige Vorbeugemaßnahmen retten Zähne

Nach aktuellen Einschätzungen der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG) haben in den letzten Jahren aktuelle und risikoreiche Trendsportarten speziell bei Kindern und Jugendlichen immer wieder zu einem saisonalen Anstieg unfallbedingter Zahnverletzungen geführt. Darüber hinaus sind inzwischen weitere Risikofaktoren bekannt. Die DGMKG informiert über mögliche Risikogruppen und rät zu frühzeitiger Prophylaxe. „Ist dennoch ein Zahnunfall passiert, ist die richtige Behandlung beim Spezialisten unerlässlich für ein später zufriedenstellendes Ergebnis“, betont Prof. Dr. Dr. Elmar Esser, Pressereferent der DGMKG.

Es passiert immer häufiger beim Inlineskating, Kickboarding (modernes „Tretrollerfahren“), in Schwimmbädern und neuerdings auch beim Heeling (Schuhe mit Rolle im Absatz): Studien zufolge erleiden heute über 50 % aller Kinder und Jugendlichen ein Zahntrauma noch vor dem 17. Lebensjahr. Dabei sind Kinder zwischen dem 3. und 4. (Milchzähne) sowie dem 9. und 12. Lebensjahr und im Alter von 16 Jahren besonders betroffen. Die häufigste Verletzung im bleibenden Gebiss ist der Bruch der mittleren Schneidezähne im Oberkiefer, im Milchgebiss die Verlagerung des Zahns. Etwa zwei Drittel aller Zahnunfälle passieren Zuhause oder an öffentlichen Sport- und Spielstätten.

Wen es treffen kann

„Nicht alle Kinder und Jugendlichen erleiden gleich häufig Zahnunfälle“, sagt Prof. Dr. Andreas Filippi vom Zahnunfall-Zentrum der Universität Basel und Klinik für Zahnärztliche Chirurgie, Radiologie, Mund- und Kieferheilkunde, der sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und eine wissenschaftliche Ausarbeitung hierüber veröffentlicht hat. „Es gibt heute zahlreiche wissenschaftlich identifizierte Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit eines Zahntraumas erhöhen“, so Filippi. Zu den klassischen Risikofaktoren gehören der so genannte große Overjet (zu kurzer Unterkiefer), zu weit vorstehende Oberkieferfrontzähne, ein unzureichender Lippenschluss, das Ausüben von Risiko-Sportarten sowie Männer schlechthin. Als neue und daher nicht so bekannte Risikofaktoren benennt Filippi das kindliche Übergewicht, Hyperaktivität bei Kindern und die sozio-ökonomische Umgebung. Zusätzlich scheint es ein gewisses genetisches Risiko zu geben.

Risiko lass’ nach

Verantwortungsvolle und phrophylaxeorientierte Zahnärzte und MKG-Chirurgen erkennen derartige Risikofaktoren bei ihren Patienten und geben entsprechende Empfehlungen zur Prophylaxe von Zahnunfällen. Dies kann bei Zahnfehlstellungen eine frühzeitige kieferorthopädische Behandlung sein. Wer Risikosportarten wie Eishockey, Handball, Basketball oder auch diverse Kampfsportarten ausübt, sollte einen Zahnschutz tragen.

Doch Zahnunfall – was jetzt?

Grundsätzlich können bei einem Zahnunfall 5 Gewebe unabhängig voneinander verletzt werden: Die Zahnhartsubstanzen, die Zahnwurzel, das Zahnfleisch, der den Zahn umgebende Knochen und das umgebende Weichgewebe. Im Idealfall sollten diese Bereiche für jeden verletzten Zahn einzeln diagnostiziert und – falls erforderlich – auch separat behandelt werden. „Erst dann ist eine vollständige Therapie gewährleistet“, betont Prof. Esser.

Am Unfallort sollten Zähne oder deren Bruchstücke sofort gesucht und sachgerecht aufbewahrt werden: Bei Zahnbruchstücken reicht eine feuchte Lagerung, verlorengegangene Zähne gehören sichersten für eine spätere Replantation in eine Zahnrettungsbox. „Schwerste Zahnunfälle mit Verletzungen unterschiedlichster Gewebe sollten am besten interdisziplinär behandelt werden“, rät Esser. Dies mit dem obersten Ziel, dass Kinder oder Jugendliche auch schwer verletzte Zähne, die früher als nicht erhaltungswürdig eingestuft wurden, lebenslang behalten können – was heutzutage in den meisten Fällen vorhersagbar möglich ist.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 20.08.2011
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Schwerter

 
Schwert König Salomon von Verschiedene
 
Miniatur-Schwert 64106 von Verschiedene
 
Miniaturschwert Tempelritter von Verschiedene
 
Schultergurt für Schwerter von Verschiedene

Taekwondo Shop bei Budoten

 
Budoten Stickmotiv Yin-Yang Color Logo JKD EMB-CJ829
Größe: 86.4 x 95.0 mm, Stiche: 12511, Farben: 1 - Orange, 2 - Hellorange, 3 - Dunkelrot, 4 - Weiß, 5 - Schwarz. Farbanpassung der Bestickung nach Ihren Wunsch-Vorstellungen möglich. Diese Premium-Stickerei wartet nur darauf, auf ein Textil Ihrer Wahl aufgebracht zu werden. Dieses hochwertige Stick-Design kann selbstverständlich auch individuell angepasst werden. Alle in der Stickerei verwendeten Farben können Ihren Wünschen gemäß geändert werden. Teilen Sie uns hierzu Ihre Vors...
 
Panantukan Filipino Boxing Vol.1
DVD in folgenden Sprachen abspielbar: Deutsch udn Englisch ca. 65 min Aufbauend auf der gleichen Grundschule, wie das westliche Boxen, geht das philippinische Boxens weiter und orientiert sich weniger in Richtung Wettkampf, als viel mehr zum Boxen für die Straße. So werden neben den klassischen Boxtechniken auch andere Techniken und Körperbereiche als Waffe benutzt: F...
 
Top Ten TKD Master Dobok Diamond ITF
lieferbar in den Größen 150 - 200 cm, bestehend aus Hose und Jacke Dieser ITF Taekwondo - Anzug der absoluten Spitzen- und Premiumklasse wird aus hochwertigen funktionellen Stoffen gefertigt. Das neue sehr leichte Polyestergewebe hat einen hervorragenden Tragekomfort.

Vorteile der neuen innovativen Verarbeitung:
- Hochwertige Stickarbeiten
- Cool Mesh ...
 
KWON Wendematte Korea rot/blau 2 cm
Maße: 1 m x 1 m x 2,0 cm, Mit KWON Prägung auf der Matte. Aus hochwertigem EVA Material mit einer weiterentwickelten, weitgehend rutschsicheren Oberfläche. Lässt sich verbinden mit der Club Line Steckmatte, Art.Nr. 804220, die jedoch ein anderes Oberflächenmuster hat. Made in Korea. Hinweis für den Warenversand:
Diese Matten können aus logistischen Grü...
 
Adidas adidas Damen-Taekwondoanzug, Fighter
Lieferbar in den Größen 160 - 190. Material: 100% Polyester. Endlich ein Dobok, der für Damen geschnitten ist. Die Form ist speziell an Damen angepasst und schlanker als die anderen Doboks. Das leichte Material in adidas ClimaCool Technologie sorgt für sehr guten Temperaturausgleich in Training und Wettkampf. Der Stoff ist innen geprägt, so daß er auf feuchte...
 
Abanico Pratze 1
DVD, 89 Minuten In dieser Produktion lernen Sie die Grundlagen des Pratzentrainings. Die einzelnen Pratzen werden mit deren Vor- und Nachteilen vorgestellt und anschließend das richtige Halten der verschiedenen Pratzen mit Fehlerkorrektur demonstriert. Nach der Erklärung der richtigen Beinarbeit und den verschieden...
 
Fitness - Ganzkörperworkout und Zirkeltraining
DVD, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Spielzeit: 73 Minuten Emmanuelle FRÉDÉRIC, 25, absolvierte ihren Master in den Fächern Gesundheit, Ernährung, Biologie und Trainingslehre.
Neben ihrer Arbeit in der Rehabilitation Herz-Kreislauf-erkrankter Patienten ist sie außerdem Fitnesstrainerin - privat wie auch in Fitnessstudios.

Auf diesem Film werden Si...
 
Abanico OlympischesTaekwondo Wettkampftraining Teil 2
DVD, 58 Minuten Dieses 2. Video zeigt Anwendungen und Kombinationen der aus Teil 1 bekannten Techniken. Diese werden mit Schritt- und Step-Techniken sowohl im Angriff als auch als Konter demonstriert. Sie sehen einige Sparring-Sequenzen ebenso wie das Trainieren dieser Techniken an Hand-Mitt und Handpratzen.
 
KWON Taekwondo Anzug Starfighter mit schwarzem Revers
Lieferbar in den Größen 150 - 210 cm Attraktiver, auffallender Demo- und Wettkampf-Anzug. Jacke und Hose lang und weit geschnitten. Sehr hochwertiges 55% Baumwoll- und 45% Polyester-Material mit Diamant-Struktur. Sämtliche Anzüge der 'Starfighter' Serie sind erkennbar am schwarz/weißen 'Competition Approved' Brustlogo.