Corona-Demo und der Sturm auf den Reichstag

In Berlin fanden am Sonntag diverse Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung statt. Es wird nach Freiheit gerufen, die Maßnahmen der Regierung werden als Freiheitsberaubung empfunden, man sieht gar eine Diktatur in Deutschland …

Ich persönlich habe für vieles Verständnis. Doch absolutes Unverständnis habe dort, wo eingeräumte Freiheiten missbraucht werden.

Die persönliche Freiheit findet immer ihre Grenze in der Freiheit des anderen, des Mitmenschen. Ich bin nicht allein auf dieser Welt sondern lebe in einer Gesellschaft mit vielen anderen zusammen. Wenn ich meine absolute Freiheit haben will, dann muss ich einen radikalen Schritt gehen und die Gesellschaft verlassen und mich auf einer Insel oder irgendwo in der Einsamkeit der Berge niederlassen, wo nur ich bin. Dort habe ich die absolute Freiheit und doch werde ich auch dort erkennen müssen, dass die Naturgewalten mir und meiner Freiheit Grenzen setzen.

Die im März ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie scheinen aus heutiger Sicht vielfach überzogen, denn heute wissen wir nicht nur mehr über den Virus sondern wir wissen vor allem, dass es in Deutschland gar nicht so schlimm gekommen ist, wie befürchtet.

Doch haben wir die Bilder aus Italien, Spanien oder auch Brasilien vergessen, wo Massengräber ausgehoben wurden, um die vielen Toten überhaupt zeitnah bestatten zu können?

Zugegeben: Im März bestimmte die pure Angst vor dem Ungewissen, der Kontrollverlust das Handeln. Der Schutz der Gesundheit stand an oberster Stelle und viele andere Baustellen wurden nicht gesehen oder auch bewusst ignoriert. Ich bin jedoch sicher, dass damals im März wohl niemand die „richtige“ Entscheidung hätte treffen können. Dafür waren das Wissen um den Virus und die Übertragungswege, Risiken für schlimme Verläufe und die Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft einfach zu gering.

Heute würden wir vieles anders machen und das ist auch gut so, denn jede Maßnahme bedeutet auch eine Lernkurve für diejenigen, die gewillt sind, zu lernen.

In der Zeit des Corona-Shutdowns haben wir plötzlich gesehen, wie viele Berufe doch eigentlich wichtig sind. Wir haben festgestellt, dass ein Shutdown auch erhebliche wirtschaftliche Folgen hat und psychische Probleme begünstigen kann, dass unseren Kindern Wissen zu vermitteln oft gar nicht so einfach ist.

Wir haben aber in der Corona-Krise auch gesehen, wer sich um seine Mitmenschen sorgt und wer nur sein eigenes Wohl im Blick hat. Corona hat in diesem Zusammenhang auch eine positive Seite, denn man lernt die Menschen von einer ganz neuen Seite kennen und erfährt, wie sozial der Einzelne wirklich ist.

In Bezug auf die Anti-Corona-Demonstrationen in Berlin mag die juristische Begründung für die Zulassung der Demonstration zutreffend sein. Richtig war die Entscheidung leider nicht, wie die Ausschreitungen zeigten.

Wer Freiheit fordert, muss auch in der Lage sein, mit der dieser Freiheit verantwortungsbewusst umzugehen. Das Gericht hat den Veranstaltern die Freiheit eingeräumt, die Demonstration durchzuführen, wenn bestimmte Auflagen wie Masken, Abstand usw. eingehalten werden. Wie sehr die (oder einige) Demonstrationsteilnehmer mit dieser Freiheit umzugehen wussten, zeigte sich leider sehr schnell.

Auch der anschließende Sturm auf den Reichstag zeigte in erschreckender Weise, dass Freiheit wohl nur für das eigene Wünschen und Wollen gilt, nicht aber für andere.

Wenn Sprechchöre rufen, dass sie der schweigenden Mehrheit des Volkes eine Stimme verschaffen würden, so erscheint dies angesichts der kleinen Zahl an Demonstrationsteilnehmern sehr unglaubwürdig. Ich jedenfalls fühle mich nicht von diesen Demonstranten vertreten.

Wenn sich die Demonstranten den Slogan „Wir sind das Volk“ der Leiziger Montags-Demos aus dem Herbst 1989 zu eigen machen, so verkennen sie etwas sehr Entscheidendes: Die Demonstranten in Leipzig, Berlin und vielen anderen ostdeutschen Städten waren wirklich das Volk und sie waren nicht die schweigende Mehrheit sondern sie waren die Mehrheit, die gegen die Repressalien des DDR-Regimes auf die Straßen ging und zu Recht Veränderungen forderte.

Wenn die Demonstranten einerseits die System-Presse als Lügen-Presse abstempeln und vorgaukeln selbst die „freie“ und „unabhängige“ Presse zu repräsentieren, so entlarvt sich der „Journalist“ selbst: Er fordert die Demonstranten auf, sich hinzusetzen und bemerkt dann plötzlich laut denkend, dass er selbst ja unabhängig sein sollte. Sieht wahre Unabhängigkeit so aus? Für mich jedenfalls nicht.

Das Vorgehen der Polizei wird kritisiert, weil diese die Demonstranten vom Reichstag wegdrängten und dabei auch teilweise Zwangsmittel einsetzten und zu „schlagenden Argumenten“ griffen. Ich kann das besonnene und sehr zurückhaltende Vorgehen der Polizei nur anerkennen. Vielleicht ist aber auch genau diese Zurückhaltung das Problem, dass bestimmte Gruppen meinen, sich alles herausnehmen zu dürfen.

Nachdem die Polizei erstmals Gewalt gegen einige Demonstranten einsetzt, empören sich diese über die Polizei. Was aber wohl den Meisten entgangen sein dürfte ist, dass zunächst einer der Demonstranten einem Polizisten ins Gesicht geschlagen hat. Natürlich darf sich die Polizei wehren! Auch Polizisten sind nur Menschen in Uniform und kein Freiwild.

Kritisch betrachtet werden muss aber aus meiner Sicht schon das gesamte Vorgehen der Polizei. Die Polizei versucht zunächst mit allen juristischen Mitteln die Demonstration zu verbieten. Als dies misslingt, muss die Polizei mit offensichtlich zu wenigen Kräften für Ordnung sorgen, was natürlich unmöglich ist. Nur so ist es zu erklären, dass anfangs nur drei Polizisten zwischen dem Eingang zum Reichstag und den dorthin stürmenden Demonstranten standen. Diese drei Polizisten verdienen aus meiner Sicht höchsten Respekt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 30.08.2020
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Tags:

Kategorien: Allgemein
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Frank, ich kann Dir nur beipflichten. Die Mitarbeiter bei Budoten geben täglich...
  • Frank Brauckmann: Das schließt an das Thema "Der Kunde ist König" ziemlich an. Bestätigt...
  • URL: ... [Trackback] [...] There you will find 75859 more Infos: budoten.blog/wassertrinken-ist-doppelt-gut-beim-abnehmen/ [...]
  • Homepage: ... [Trackback] [...] Find More Informations here: budoten.blog/teleskop-schlagstock-30950-fr-professionellen-einsatz-zu-empfehlen/ [...]
  • Homepage: ... [Trackback] [...] Read More Infos here: budoten.blog/grillen-spezial/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Judo Shop von Budoten

 
Budoten Stickmotiv Nunchaku - EMB-SP663
Größe: 34.0 x 72.6 mm, Stiche: 2290, Farben: Schwarz. Farbanpassung der Bestickung nach Ihren Wunsch-Vorstellungen möglich. Diese Premium-Stickerei wartet nur darauf, auf ein Textil Ihrer Wahl aufgebracht zu werden. Dieses hochwertige Stick-Design kann selbstverständlich auch individuell angepasst werden. Alle in der Stickerei verwendeten Farben können Ihren Wünschen gemäß geändert werden. Teilen Sie uns hierzu Ihre Vors...
 
World Kobudo Euro Budo Festival 2013 Vol.2
DVD, Sprachen: Englisch, Französisch, Spielzeit: 101 Minuten World Kobudo Euro Budo Festival 2013 23.-24-03.2013 in Bazeilles - France

Seminar Film Vol.2: Goshindo, Ju-Jitsu, Self Defense.

Hanshi John Therien 9.Dan Jiu-Jitsu
Sorab Mowlabucus 8.Dan Ju-Jitsu
Shihan Diddier Greslin 6.Dan Goshindo
Shihan Karl Fredrik Skjørshamme...
 
Ju-Sports Puzzlematte Checker 2,0 cm
Puzzlematte im Muster Checker, 2,0 cm stark, 1,0 x 1,0 m, erhältlich in rot und blau. Optimal für Karate, Taekwondo, Aerobic, Gymnastik, Yoga oder ähnliches. Beidseitig verwendbar, in einer Farbe geschäumt.

Dämpfung für Sportarten, in denen man hauptsächlich steht, schnell und leicht zu verlegen.

Jede Matte wird mit zwei glatten Randausgleichsschienen geliefert, so dass...
 
adidas J500 Training Gi
Weißer Judo-Anzug. Lieferbar für Körpergrößen von 110 - 200 cm. Aus 60% Baumwolle, 40% Viskose mit Reiskornwebung, ca. 500g/m². Weißer Judoanzug mit schwarzen Schulterstreifen. Geeignet für Jugendliche und Breitensportler, sowohl für das Training als auch für Wettkämpfe.

Adidas ist der exklusive Ausrüster des Deutschen Judobund e.V.

Bei fachgerechtem Waschen nach Anleitung verringern sich die Maße um ca. 3cm.
 
Budoten Stickmotiv Yin-Yang Color Logo JKD EMB-CJ829
Größe: 86.4 x 95.0 mm, Stiche: 12511, Farben: 1 - Orange, 2 - Hellorange, 3 - Dunkelrot, 4 - Weiß, 5 - Schwarz. Farbanpassung der Bestickung nach Ihren Wunsch-Vorstellungen möglich. Diese Premium-Stickerei wartet nur darauf, auf ein Textil Ihrer Wahl aufgebracht zu werden. Dieses hochwertige Stick-Design kann selbstverständlich auch individuell angepasst werden. Alle in der Stickerei verwendeten Farben können Ihren Wünschen gemäß geändert werden. Teilen Sie uns hierzu Ihre Vors...
 
Kusakura IJF Judoanzug Kusakura JOIN, blau
Judogi Kusakura IJF recognized Weiß. Lieferbar für die Körpergrößen 160 - 190 cm. Ebenso in Zwischengrößen erhältlich. Hochwertiger Wettkampf Judo Anzug der Extraklasse, bewährt bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Der KuSakura Judogi JOIN wird in Japan aus stabilem und hochfestem Baumwollgewebe (890 g/m²) hergestellt.

Dieser Judogi ist IJF approved und somit auf allen IJF Wettkämpfen und Turniere...
 
KWON JUDO-MATTE Tatami CLUB LINE
Lieferbar in rot, grün, gelb oder blau. Je 1 x 1 m, 4 cm Stärke. Mit den preisgünstigen CLUB LINE Matten verwandeln Sie in wenigen Augenblicken einen ganz normalen Boden in einen dämpfenden und

weitgehend rutschfesten Sportboden.
Diese 4 cm starken Matten mit Verbundschaumkern (230 kg pro cbm) eignen sich sehr gut als Trainingsmatten.

Mit PVC-...
 
Kaiten-Kamikaze Sporttasche Kaiten 2016 - Gigant
Maße: 85 cm x 38 cm x 35 cm, wahlweise in den Farben Marine oder schwarz mit eingesticktem Kaiten Schriftzug Mit gepolstertem Tragegriff und abnehmbarem Schultergurt.

Das Haupt- und die Seitenfächer sind mit robustem Reißverschluss versehen. Mit separater Innentasche für Wertsachen und Netzinnentaschen, sowie elastischen Schlaufen für Flaschen.

Die Taschen eignen sich hervorragend zum aufbri...
 
Adidas ADIDAS Military Seesack schwarz-camouflage-silber L
ADIDAS Military Seesack schwarz-camouflage-silber L, Size 72x52x40cm, 50L, Material: 600D Polyester 100% ADIDAS Military Seesack schwarz-camouflage-silber L, Tasche, schwarz-camouflage, ADIDAS


Aus Markenrechtlichen Gründen, ist der Vertrieb der ADIDAS Taekwondo- und Sportartikeln nur in Deutschland möglich. Kunden mit Sitz außerhalb Deutschlands, wenden sich bitte an ihren zuständigen ADIDAS...