Karate neben Ju Jutsu sinnvoll?

Ich betreibe jetzt seit ca 5 Monaten Nihon Jiu Jiutsu und es macht mir großen Spaß. Es ist eine interessante Kampfkunst. Aber ein nicht unwichtiger Aspekt des Kampfes, die Schlag und Trittechniken kommen bei uns zu kurz, da das Nihon Jiu Jitsu sich mehr auf Hebel und Würfe konzentriert. So habe ich mit dem Gedanken gespielt, zusätzlich noch Karate zu tranieren. Ich habe mir zusammen gereimt, das Karate von allen schlagenden Kampfkünsten am ehesten mit Jiu Jitsu harmoniert. Eigentlich ist ja zusammen gereimt nicht das richtige Wort, da die Schlag und Blocktechniken die wir bisher gelernt haben definitiv aus dem Karate stammen. Nur leider kommen sie zu kurz, das ist der Grund warum ich mit dem Gedanken Spiele diese Techniken in einem anderen System zu tranieren. Ist das eine gute Idee? Was denkt Ihr darüber?

So interessant und verlockend wie es auch sein mag … sicher kann man Karate und Jiu Jiutsu gleichzeitig trainieren. Doch es gibt dabei nahezu zwangsläufig ein Problem: Man kann nur eines richtig trainieren und man muss sich entscheiden.

Wenn man von allem ein bisschen lernt, so kann man am Ende doch nichts. Sowohl Karate als auch Nihon Jiu Jitsu sind sehr umfangreiche Kampfsysteme, die zu meistern extrem viel Zeit erfordert.

Die Gefahr, dass man am Ende etwas durcheinander bringt sehe ich persönlich weniger, da sich beide Systeme eigentlich sinnvoll ergänzen.

Im modernen Karate werden kaum noch Hebel und das Stimulieren von Atemi-Punkten trainiert, während dies im Nihon Jiu Jitsu einen wesentlichen Teil des Trainings ausmacht.

Umgekehrt lernt man aus meiner Sicht im Karate wesentlich besser Hände und Füße für Schläge und Tritte einzusetzen als dies im Jiu Jitsu der Fall ist.

Trotzdem: Auch wenn es Schnittmengen gibt, die Schwerpunkte beider Systeme sind anders und deshalb muss man sich früher oder später entscheiden. Ich denke, du solltest letztlich da bleiben, wo es dir am besten gefällt. Probiere beides aus. Finde heraus, was dir liegt, was dir am meisten bringt und dann bleibe dabei!

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 8.05.2011
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
Budoland Gummimesser von Budoland
 
Trainingsmesser hart von Verschiedene
 
Fox Karambit von Fox

Samuraischwerter bei Budoten

 
Fudoshin Tanto Fudoshin Zatoichi
Lieferumfang: Tanto, Scheide (Saya), stabile Verpackung. - 1045 Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Maru
- Klinge: HRC60
- Klingenrücken HRC40
- Länge der Klinge: 24 cm
- Gesamtlänge: 39 cm
- matt lackierte Holz Saya
- das Tanto ist scharf geschliffen

- zum praktischen Gebrauch/Schnittübung im Training konzipiert
 
John Lee John Lee Shirasaya Katana hell
Grifflänge 28 cm, Klingenlänge 72,5 cm, Gesamtlänge (ohne Scheide) 100,5 cm, Gewicht (ohne Scheide) 940 g Als Shirasaya bezeichnet man eine spezielle Schwert-Montierung, welche früher zur schonenden Aufbewahrung der Klinge genutzt wurde. Speziell in Friedenszeiten wurden die Klingen darin optimal geschützt aufbewahrt. Das unlackierte Magnolien-Holz nimmt die Feuchtigkeit im Inneren der Scheide auf, führ...
 
Jean Fuentes Ringgeist - Brieföffner
Klinge hergestellt aus Edelstahl 22 Gesamtlänge Ringgeist - Brieföffner

- Edelstahl
- Farbe: silber
- Länge: von 22 cm
 
Fudoshin Tanto Fudoshin Guyi
Lieferumfang: Tanto, Scheide (Saya), stabile Verpackung. - Damaststahl
- Klinge: HRC60
- Klingenrücken HRC40
- Länge der Klinge: 24 cm
- Gesamtlänge: 39 cm

Die Saya ist aus schwarz lackiertem Holz gefertigt. Der Griff wurde mit echter Rochenhaut belegt und mit schwarzer, traditionell angebrachter, Griffwicklung versehen.
Das Tant...
 
John Lee John Lee Katana
Klingenlänge bis Tsuba 73 cm, Gesamtlänge ohne Scheide 101 cm, Klingenbiegung (Sori) ca. 18 mm, Grifflänge 27,5 cm, Gewicht ohne Scheide 1000 g, Gewicht mit Scheide 1250 g Die Klingen der Schwerter sind handgeschmiedet aus Kohlenstoffstahl und in traditioneller Art gehärtet mit feiner Harmonielinie. Die scharf ausgeschliffenen Klingen wurden zur Gewichtsverringerung mit einem Bo-hi (Kanal) versehen.

Die Griffe (Tsuka) sind aus Holz und sind mit echter Fischhaut...
 
Citadel Bambus-Katana
Gesamtlänge: 100 cm / 3,3 Shaku Klingenlänge bis Habaki-Rücken (Nagasa): 71,5 cm / 2,28 Shaku, Klingenbiegung (Sori): 1 cm, Grifflänge: 28 cm, Gewicht ohne Scheide: 1200 g Gewicht mit Scheide: 1465 Gute Schwerter gibt es viele, Perfektion dagegen nur selten. Samuraischwerter aus dem Hause Citadel zählen zu den Besten die es -neben einem echten Nihonto- auf dem Markt zu kaufen gibt. Perfektion ohne wenn und aber bis in das kleinste Detail. Jedes Schwert wird komplett in Handarbeit gefertigt.
 
John Lee Ten Kei-Wakizashi
Klingenlänge bis Tsuba 52 cm Gesamtlänge ohne Scheide 77 cm - Gesamtlänge m. Scheide 80,5 cm Grifflänge 25 cm Klingenbiegung (Sori) 1,5 cm Klingenrückenstärke 0,7 cm Max Klingenbreite ca. 3,1 cm Gewicht ohne Scheide 880 g Gewicht mit Scheide 1120 g Klinge mit Hohlkehle (Bo-Hi) aus 1095 Kohlenstoffstahl (nicht rostfrei), handgeschmiedet.
gefertigt im Kobuse-Stil, traditionell mit Lehmbestrich gehärtet
- echte Hamonlinie
- 60 HRC an Scheide
- 40 HRC am Rücken
- Klingenzwinge (Habaki) aus Messing
Beschläge (Tsuba, Fuchi, Menuki,...
 
Manga Katana
Klingenlänge 68 cm, Gesamtlänge 98 cm Die Klinge ist aus Kohlenstoffstahl, die schwarze Scheide aus Holz.
 
Silberdrachen Tanto
Gesamtlänge ca. 42 cm, Klingenlänge 29 cm Die Klinge dieses Schwertes ist aus rostfreiem Edelstahl 440 A gefertigt, gehärtet und scharf geschliffen. Die schwarz lackierte Scheide mit dem silbernen Drachen ist der Blickfang dieser Schwert-Garnitur.