Wie zerstörerisch ist Selbsthass?

Viele Menschen hassen sich selbst, weil sie sich nicht den Wert beimessen, der ihnen als selbstständiges Individuum normalerweise zu eigen ist. Ihr Aussehen, vermeintliche Fehlerhaftigkeit oder der Vergleich mit gesellschaftlichen Idealen lässt sie an sich zweifeln und auf Dauer verzweifeln.

Es gibt viele Arten des Verlustes des Selbstwertgefühls und des manchmal daraus resultierenden Hasses gegen sich selbst. Von beginnender anfänglicher Unzufriedenheit bis zur Wandlung in eine ernste psychische Erkrankung wie Depressionen, Essstörungen, selbstverletzendem Verhalten und vielem mehr.

Dabei verändert sich im Laufe der Zeit das Leben dieser Menschen drastisch. Das Leben wird als sinnlos empfunden, die Stimmung ist depressiver Natur, bis zum Stadium der Hilflosigkeit. Als Betrachter könnte man fast sagen: diese Menschen vegetieren nur noch dahin.

Diese Entwicklungen können ganz unterschiedlicher Genese sein: Von Prägungen, Einflüssen, Sozialisation und Ereignissen in Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter reicht da die Palette der Ursachen, um nur einige zu nennen.
Fatale Denkmuster können sich im Laufe der Zeit verfestigen. Diese bestimmen und bedrohen geradezu zwanghaft Leben und Existenz. Gedanken wie "Wie kann man mich lieben so wie ich bin?" oder "Ich bin nichts wert!" sind Fragen, die sogar häufig verbalisiert werden. Aus diesen Gedanken erwächst dann schnell das Bedürfnis sich zu isolieren "… denn alle anderen sind besser als ich!" und soziale Bindungen werden abgebrochen oder verweigert.

Was können Angehörige und das nähere Umfeld eines Menschen tun, sofern sie solche Gedanken mitgeteilt bekommen oder auch nur aufgrund der Beobachtung Schlüsse ziehen, dass mit diesem Menschen "etwas nicht stimmt".

Für den psychologischen Laien ist der Umgang mit solchen Menschen schwierig. Zum einen fehlt meist die Erkenntnis, dass hier eine Krankheit am Werke ist, die ihre eigenen Regeln hat und meist auch Merkfähigkeit, Konzentrationsvermögen und Denkfähigkeit erheblich einschränkt. Nicht selten hört man die Anmerkung "…reiß dich doch mal zusammen" oder auch durchaus plausible und adäquate Handlungsvorschläge.

Häufig müssen jedoch Angehörige und Freunde ihre scheinbare Machtlosigkeit erkennen oder die geschilderten Hilfsversuche wecken manchmal selbst latente Ängste in den Angehörigen und diese werden unter Umständen zu "Co-Erkrankter".

Insofern ist es bei Bemerken solch ernsthafter Verhaltensänderungen und vielleicht sogar der Verbalisierung geschilderter Gedanken ein guter Rat, einen Arzt oder Psychologen aufzusuchen, sofern man den Patienten davon überzeugen kann, dass Hilfe machbar ist und akzeptiert wird.

Das ist nicht immer der Fall, da Patienten meist ihre Isolation beibehalten wollen. Dies ist quasi ein Teufelskreis, der aber im Notfall auch durch Inanspruchnahme der notärztlichen Versorgung zwangsweise aufgelöst werden kann und muss.

Erfolgt innerhalb nicht berechenbarer Zeiträume keine adäquate medizinische Hilfe, ist zu vermuten, dass Suizid oder ähnliche fulminante Folgen eintreten. Ein "Zusammenbruch" ist letztlich unaufhaltsam.

Sofern Menschen noch "funktionieren", also eventuell noch Beruf und Familie haben, neigen hinreichend viele dazu, ihre emotionalen und gedanklichen Zustände mit Hilfsmitteln oder selbstverletzendem Verhalten zu "vergessen" bzw. zu kompensieren oder zu "entspannen". Dazu dienen dann Alkohol und Drogen oder im weitesten Sinne auch die Entwicklung von Essstörungen, Spielsucht, Sex-sucht oder dem "Ritzen", dass häufig nichts mit einer Borderline- Störung gemein hat, aber auch die Latenz einer solchen schon vorhandenen Störung aufheben kann.

Auch bei Bemerken dieser Vorgänge kann man Angehörigen und Freunden nur raten, den Patienten zur einer Behandlung zu veranlassen. Nicht selten wird das vorhandene Verhalten bagatellisiert oder geleugnet. Da müssen Ehepartner die größte Last tragen und sollten dabei aktiv Grenzen setzen und diese auch konsequent durchsetzen, so schwer dies auch im Einzelfall fallen mag.

Hilfe ist möglich, aber der Weg dahin manchmal steinig.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 7.11.2009
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Artikel für Thaiboxing

 
VP-Masberg Extremes Stretching & Beintechniken
DVD, Gesamtlaufzeit ca. 68 Minuten + Bonus. In Englisch, Deutsch und Französisch (auch ohne Englischkenntnisse leicht verständlich), Format: 16:9 Von Chloe Bruce

Lernen Sie Dehnübungen und Tritttechniken von einer Weltmeisterin in Extreme Martial Arts.

Chloe Bruce ist eine weltweit bekannte Kampfsport-Ikone. Nach dem Gewinn zahlreicher britischer, Europa- und Weltmeisterschaften hat Chloe ihren Weg in die Film- und Fernsehbranch...
 
Leffler Das Bushido Prinzip 2 - Der Weg ist das Ziel
DIN A5, Softcover, 122 Seiten Das Bushido Prinzip schlägt eine Brücke zwischen dem traditionellen Weg der Samurai im historischen Japan, dem Bushido, und den Anforderungen, die unsere moderne Welt an uns stellt. Immer schnellere Änderungen der Lebensumstände, höhere Ansprüche im Beruf und komplexe Lebensplanung verlangen uns vie...
 
Ju-Sports Schlagpolster Muay Thai schwarz
41x21 cm und 12,5 cm dick Das Schlagpolster ist 41x21 cm und 12,5 cm dick, hat hinten zwei Kelttschlaufen für die Unterarme für optimalen Halt und einen Griff zum Festhalten Optimal zum Trainieren von Kicks oder Fauststößen oder Ellenbogenschlägen etc. Die Lieferung des Schlagpolsters erfolgt einzeln.
 
Abanico Muay Thai Vol.4
DVD in englisch/französisch - TV-System: PAL, Laufzeit ca. 60 min Vol.4 Kampfstrategien
 
Thailändisches Boxen Vol.5
DVD mit Menüpunkten: Film, Fight und Bonus. Die DVD ist in folgenden Sprachen abspielbar: Klänge der Umgebung. Gesamtlaufzeit: 90 Minuten Wann immer Frankreich gegen Thailand in Muay Thai antritt, werden Kämpfe von Qualität geboten. Diese Begegnung, die in der südfranzösischen Aubagne stattfindet, stellt dabei keine Ausnahme dar. Wenn dann ein amtierender Champion in Lupinee unter den Teilnehmern ist, und es sich dabei um Chok Dee Por...
 
Mechanics of Thailand's Muay Thai Vol.1
DVD in Englisch (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit: 54 min Saekson Janjira hat über 200 Kämpfe bestritten, davon hat er nur 4 verloren.

Folgender Inhalt hat diese tolle DVD:
- Grundtechniken
- Fußarbeit
- Schlagtechniken
- Knietechniken
- Ellbogentechniken
- Dynamische Kombinationen
- Training mit Gewichten
- Partnerübungen
 
KWON Kwon Schlüsselanhänger
KWON Schlüsselanhänger aus original Gürtelmaterial, ca. 4,5 x 11,5 cm. schwarz
 
Budo International DVD Cross Fighting
in deutscher, französicher, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 60 Minuten Aus der Freundschaft dieser Meister des Brazilian Jiu Jitsu und des Muay Thai Boran ist eine Weiterentwicklung des Kampfes hervorgegangen, welche Tritt-, Schlag- und Ellenbogentechniken vorsieht sowie den Einsatz des Kopfes als Waffe - sowohl im Stehen als auch am Boden. Ein Zusammenspiel von tradit...
 
Ju-Sports Schlagpolster Muay Thai Gold Line
Das Schlagpolster ist 39x22 cm und 8 cm dick, hat hinten zwei Klettschlaufen für die Unterarme für optimalen Halt und einen Griff zum Festhalten. Optimal zum Trainieren von Kicks oder Fauststößen oder Ellenbogenschlägen etc., aus feinstem Kalbsleder in Ju-Sports Gold Line Qualität. Perfekt geeignet zum Üben von Kicks im Taekwondo, Kickboxen etc.

Die Griffe sind genietet, das verleiht zusätzliche Haltbarkeit.