Wie sicher ist Paypal? – Ebay-Geschäftsführer hegt Zweifel

An der Sicherheit des Bezahldienstes Paypal bestanden seit jeher Zweifel. Jetzt wird bekannt, dass diese Zweifel wohl durchaus berechtigt sind, denn kein geringerer als einer der Ebay-Geschäftsführer für Deutschland, Frerk-Malte Feller,?verlangt eine Personalausweiskopie, wenn der Käufer über Paypal zahlen will …

Der Hintergrund sind verschiedentliche Versteigerungen von EM-Tickets durch Frerk-Malte Feller, deren rechtliche Zulässigkeit mehr als zweifelhaft ist, denn die UEFA hat Ticket-Verkäufe nur in wenigen Ausnahmefällen erlaubt. Viel interessanter ist aber wohl die Tatsache, dass nur dann, wenn eine Personalausweiskopie angefordert wird, und natürlich die Käuferdaten mit denen des Personalausweises übereinstimmen, der Verkäufer vor Rückbuchungen geschützt sind.

Wussten Sie das schon? Weder Ebay noch Paypal selbst weisen so explizit auf diesen für den Verkäufer wichtigen Umstand hin. Auf Nachfrage bestätigt die Ebay, dass Paypal derzeit noch keinen Schutz für ungerechtfertigte Kreditkartenrückbuchungen aus dem Ausland besitze. Die Vorgehensweise von Herrn Feller sei daher durchaus legitim.“

Warum empfiehlt Ebay dann Paypal ausdrücklich ohne zugleich auf die offenkundig bestehenden gravierenden Sicherheitslücken zu verweisen?

Dass es immer wieder zu Rückbuchungen bei Paypal-Zahlungen kommt, kann auch man in Ebay-Foren nachlesen. Weitere Gründe für Paypal-Kritiker von dieser Zahlungsform generell abzuraten, so lange keine effektiven Schutzmechanismen gegen Missbrauch existieren und der Händler in jedem Fall der Dumme ist.

Lesen,?Sie mehr im News-Bereich der PC-Welt

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 8.06.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Alles für den Boxsport