Jetzt rechtzeitig das Immunsystem stärken

herbstFeuchtes Wetter und kalte Temperaturen in Herbst und Winter belasten unsere körpereigenen Abwehrkräfte. Nicht immer lässt sich da eine Erkältung oder gar eine Grippe verhindern. Zahlreiche Medikamente helfen die damit verbundenen Erscheinungen wie z.B. Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen zu lindern oder Fieber zu senken. Fakt ist dabei leider: Medikamente bekämpfen lediglich die Symptome der Erkrankung.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
28.09.2016

Endspurt vor dem Urlaub

deutsche journalisten dienste Bild: 76461In Stressphasen können Mikronährstoffe die Leistungskraft erhalten
(djd). Die Aussicht auf den bevorstehenden Urlaub hat auf die meisten Bundesbürger bereits im Arbeitsalltag eine beflügelnde Wirkung. Die Devise lautet: Nur noch ein paar Wochen durchhalten und dann gibt es Sonne, Strand und Dolce Vita. Doch gerade dieser Endspurt hat es in sich. Das Bedürfnis, wichtige Projekte vorher abzuschließen und den Kollegen keine halbfertigen Aufgaben zu überlassen, verstärkt den Druck. Überstunden und Arbeit an den Wochenenden sind in dieser Phase keine Seltenheit. Das kann leicht zur Überforderung führen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
27.05.2015

Jede Diät immer nur mit Entgiftungsmaßnahmen

abnehmen-diaet-massbandIm Frühjahr ist die Motivation am größten, um gesünder zu leben und uns von ein paar überflüssigen Kilos zu befreien.
Aber das Frühjahr ist auch die beste Jahreszeit, um unserem Körper zu helfen uns zu entgiften und zu entschlacken. Nicht umsonst fällt die Fastenzeit ins Frühjahr. Niemals im Jahr wird die Bereitschaft des Körpers zur Ingangsetzung von Selbstheilungsreaktionen, so effektiv sein, wie in dieser Zeit.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
24.03.2015

Für ein glückliches Immunsystem

winter-herbst-novemberDraußen ist es nass, kalt und dunkel. Das kann vielen auf die Stimmung schlagen – und das Immunsystem belasten. Denn auch unsere Körperabwehr wird von unserer Stimmung beeinflusst. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist schlechte Laune aber doppelt ungünstig, denn nun sind besonders viele Krankheitserreger im Umlauf. Jetzt ist die Zeit aktiv zu werden, und sich selbst und damit auch sein Immunsystem in gute Stimmung zu bringen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
7.11.2014

Sportler ernähren sich unzureichend – Was tun?

sportsmanUntersuchungen haben immer wieder eines gezeigt: Die Ernährung von Sportlern ist oft unzureichend! Dies trifft – und das ist besonders erschreckend – keineswegs nur auf Amateursportler zu, sondern gilt auch für Leistungssportler. Dabei ist die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen und Vitaminen entscheidend für die Leistungsfähigkeit, denn mit einem leeren Akku kann niemand persönliche Bestleistungen erreichen.
Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mikronährstoffen zu erreichen, ist alles andere als einfach, denn ein mühsam aufgestellter Ernährungsplan muss natürlich auch penibel eingehalten werden. Selbst Leistungssportler, die ihre Ernährung besonders ernst nahmen, schafften es beispielsweise oft nur knapp die Hälfte ihres Tagesbedarfs an Vitaminen zu decken. Grund ist oft ein stressiger Alltag. Sport wird für gewöhnlich nebenberuflich betrieben. Wer neben dem Beruf auch noch zwischen ein (Breitensport) und drei Stunden (Leistungssport) trainiert, für den ist Ernährung auch ein Zeitfaktor und dabei bleibt oft eine ausgewogene, alle Mirkonährstoffe berücksichtigende Ernährung auf der Strecke.
Um den täglichen Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelemten zu decken, empfehlen Ärzte und Ernährungsexperten Mikronährstoffe gezielt zu ergänzen. Es gibt mittlerweile zum Glück Mikronährstoffkombinationen wie z.B. Orthomol Sport, die die speziellen Bedürfnisse von Sportlern berücksichtigen und insbesondere frei von Anabolika sind. Natürlich ersetzen Produkte wie Orthomol Sport keine ausgewogene Ernährung und auf den persönlichen Bedarf abgestimmte Versorgung mit Mikronährstoffen, jedoch ergänzen sie diese sinnvoll und helfen Unterversorgungen bei bestimmten Nährstoffen und Vitaminen auszugleichen.
Warum sind Mikronährstoffen so wichtig?
Mikronährstoffe unterstützten die Leistungsfähigkeit, fördern die Regeneration nach sportlicher Belastung und stärken nicht zuletzt auch die Widerstandskraft.
Leistungsfähigkeit B-Vitamine sowie L-Carnitin und das Coenzym Q10 spielen bei der Energiebereitstellung eine entscheidende Rolle und helfen dem Körper alle Reserven für Höchstleistungen zu mobilisieren. Beispielsweise beugt Magnesium Muskelkrämpfen vor und Eisen unterstützt die Bildung roter Blutkörperchen und verbessert somit die Sauerstoffversorgung.
Regeneration Je schneller sich der Körper erholen kann, desto rascher ist er bereit für neue Belastungen. Mikronährstoffe helfen, diesen Prozess zu beschleunigen. Calcium und Kalium sind zwei Mikronährstoffe, denen in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung beigemessen wird.
Widerstandskraft Der Mensch erkrankt, wenn die Immunabwehr geschwächt ist. Auch sportliche Herausforderungen können die Immunabwehr entscheidend schwächen, da der Körper viel Energie für die sportliche Leistungsfähigkeit bereit stellt, im Gegenzug aber genau diese Reserven nicht für die Immunabwehr zur Verfügung stehen.
Warum ausgerechnet Orthomol Sport?
Orthomol Sport wurde als Nahrungsergänzungsmittel speziell für Sportler entwickelt. Es enthält alle wichtigen Mikronährstoffe in der für Sportler benötigten Menge, um die sportliche Leistungsfähigkeit zu fördern und die Regeneration zu unterstützen. Orthomol Sport enthält keine verbotenen Substanzen und ist darüber hinaus HACCP-zertifiziert, d.h. es ist gesundheitlich völlig unbedenklich. Dass Orthomol offizieller Ausrüster des Olympiastützpunktes Rheinland ist und zahlreiche namhafte Sportler auf Orthomol Sport setzen, ist ein weiterer Beleg für dieses hervorragende Nahrungsergänzungsmittel.
Weitergehende Informationen zu Orthomol Sport, insbesondere aber über die Wirkungsweise der verschiedenen Mikronährstoffe und Sporternährung im Allgemeinen erhalten Sie auf der Webseite der Firma Orthomol.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
10.08.2014

Wenn die Regeneration zu kurz kommt

deutsche journalisten dienste Bild: 73143Mangelnde Leistungsfähigkeit weist auf gestörten Energiestoffwechsel hin
(djd). Überfordert, erschöpft, ausgelaugt – hoher Leistungsdruck im Beruf setzt immer mehr Menschen zu. Gleichzeitig finden die Fähigkeiten und Stärken jedes Einzelnen am Arbeitsplatz oft zu wenig Beachtung, kritisiert Dr. Simon Feldhaus. Selbst Freizeit und Sport seien nicht mehr frei von Stress, so der Allgemeinmediziner: „Ausreichende Regenerationszeiten gibt es nicht mehr. Alles muss schneller, intensiver und kompakter werden.“

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
21.05.2014

"Man lebt nur einmal …"

deutsche journalisten dienste Bild: 73145Experteninterview mit Dr. med. Simon Feldhaus, Anti-Aging-Mediziner aus Baar/CH
(djd). Zu hohe Belastung am Arbeitsplatz, zu viel Stress in der Familie und zu viel Ehrgeiz beim Sport – die Zeiten, in denen Menschen wirklich abschalten und regenerieren können, schrumpfen immer mehr zusammen. Erschöpfung ist die Folge. Im Experteninterview erklärt Dr. med. Simon Feldhaus, Facharzt für Allgemein- und Komplementärmedizin, Anti-Aging und Prävention, worauf man angesichts steigender Anforderungen achten sollte, um dauerhaft leistungsstark zu bleiben.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
23.04.2014

Hafer ist Brainfood

the brainKomplexe Kohlenhydrate und Mikronährstoffe in Hafergetreide unterstützen die geistige Leistung
Haferflocken werden landläufig immer wieder als „Brainfood“ bezeichnet. Jetzt ist das auch offiziell bestätigt. Denn im Rahmen der EU-Verordnung zu nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben ist seit heute die Aussage „Kohlenhydrate tragen zur Aufrechterhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei“ zugelassen. Diese Aussage kann für Erzeugnisse aus Hafer, allen voran die Haferflocken, verwendet werden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
21.01.2014

Kraftstoffe aus der Natur für den Motor des Lebens

Die Herzgesundheit lässt sich mit Vitalpilzen gut unterstützen
Eigentlich hat jedes Organ unseres Körpers es verdient, als Wunderwerk der Natur bezeichnet zu werden. Dennoch ist man geneigt, vor den Leistungen des Herzens ganz besonders den Hut zu ziehen: Sagenhafte 100.000 Mal schlägt das Herz eines Menschen Tag für Tag. Die Pumpstation unseres Körpers sorgt unermüdlich dafür, dass jede Zelle mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird und passt sich dabei dem individuellen Bedarf an – je nachdem, ob wir schlafen oder gerade einen Marathon laufen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
17.11.2012

Mikronährstoffe können bei Stress helfen

Anhaltender psychischer Stress ist ein erheblicher Risikofaktor für psychische und/ oder organische Erkrankungen. In den letzten Wochen konnte man in den Medien nachlesen, dass ein hoher Stresspegel z.B. das Schlaganfallrisiko steigert und die Knochen anfälliger für Metastasen macht, dass Stress und Kummer bei älteren Menschen die Entstehung einer Demenz begünstigen. Stress scheint auch unsere Denkfähigkeit zu verändern.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
24.09.2012

Gesunder Darm – effektive Mikronährstofftherapie

Darmerkrankungen sind in der deutschen Bevölkerung sehr weit verbreitet. Das Reizdarmsyndrom gehört zu den häufigsten Gesundheitsstörungen überhaupt. Bis zu 16 Prozent der Frauen und acht Prozent der Männer in Deutschland sind davon betroffen, also rund sieben Mio. Menschen. Eine weitere wichtige Gruppe bilden die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, dazu zählen der Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa. An diesen Erkrankungen leiden etwa 2,2 Mio. Menschen in Europa.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
1.07.2012

Jetzt wird’s bunt: Vitamine im Ausdauersport

Ob Radler, Läufer oder Schwimmer – Ausdauersportler müssen besonders auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung achten. Belastungs- wie Regenerationszeiten erfordern einen hohen Nährstoffbedarf. Während der physischen Anstrengungen transpiriert und verliert der Körper wichtige Minerale. Für eine gesunde Nährstoffbilanz sollten Sportler auf natürliche Vitamine und Minerale in Obst und Gemüse zurückgreifen. Die wichtigen Mikronährstoffe kräftigen das Immunsystem und entpuppen sich gerade im Belastungssport als wahre Wunderwaffen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
29.06.2012

Kältewelle: Was ist wichtig für Ihre Gesundheit?

Momentan erlebt Europa eine „sibirische Kältewelle“.
Dadurch steigt die Angst vor Erkältungskrankheiten.
Der Begriff „Erkältung“ führt zu der Annahme, dass Erkältungen allein durch Kälte ausgelöst würden.
Tatsache ist, dass Kälte allein keine Erkältung auslösen kann.
Man kann sich auch „erkälten“, ohne zuvor der Kälte ausgesetzt gewesen zu sein.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
14.02.2012

Keine Chance für die Winterdepression – mit einer gezielten Mikronährstofftherapie

Jetzt im Herbst, wenn es immer mehr dem Winter zugeht, leiden die Menschen in den westlichen Industriestaaten vermehrt unter der so genannten Winterdepression. Nach einer jüngsten Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker-Krankenkasse sind in Rheinland-Pfalz, in Hessen und im Saarland 36 Prozent der Bevölkerung davon betroffen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
13.11.2011

Nahrungsergänzungsmittel – Sinnvoll oder Überflüssig?

Mittlerweile greift fast jeder Feizeitsportler zu irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln. Egal ob Eiweisskonzentrate, Kohlenhydratriegel, Vitamintabletten oder Energiedrinks. Die Regale in den Supermärkten sind voll damit und für Jedermann zugänglich. Die Werbung verspricht neben gesundheitlichen Nutzen oftmals auch eine resultierende Leistungssteigerung. Eine wissenschaftliche Belegung für diese Effekte sind aber wenn überhaupt nur unter sehr bestimmen Kriterien gerechtfertigt oder bleiben gar ganz aus.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
29.08.2011

Bei Burn-out: Mikronährstoffe testen lassen

Unter Burn-out versteht man einen Zustand der emotionalen und geistigen Erschöpfung. Die Gründe für ein Burn-out sind meist auf starken Dauerstress zurückzuführen. Dieser kann auf der beruflichen Ebene liegen oder auf der privaten. Mittlerweile ist fast jeder zehnte Arbeitsfehltag in Deutschland auf eine psychische Erkrankung zurückzuführen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
30.05.2011

Mikronährstofftherapie bei Pollenallergie

Jetzt fliegen sie wieder: die Pollen von Erle, Hasel und Ulme, und sie leiten damit die „Pollenallergie-Saison“ ein. Frühling und Sommer bedeuten deshalb für viele Allergiker eine Zeit des Leidens, weil sie die Wirkungen der Pollen von Gräsern, Bäumen und Sträuchern immer wieder am eigenen Leib erfahren müssen. Sie klagen über Schnupfen, tränende Augen, Bindehautentzündungen, Juckreiz, Hautrötungen, asthmatische Beschwerden und vieles mehr.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
19.03.2011

Out dem Burn-out mit Mikronährstoffen

Burn-out kann jeden treffen, der sich im Alltag häufig Stress und einer Überbelastung ausgesetzt fühlt. Das Burn-out-Syndrom (Ausgebranntsein) ist ein Zustand ausgesprochener emotionaler Erschöpfung und reduzierter Leistungsfähigkeit. Diese Erschöpfung wird meist durch Stress ausgelöst, der nicht bewältigt werden kann.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
1.03.2011

Schlafstörungen – nein danke

Der Mensch benötigt durchschnittlich sechs bis neun Stunden Schlaf. Ein guter Schlaf ist u.a. wichtig, um Energiereserven aufzutanken und Lern- und Gedächtnisleistungen zu aktivieren. Auch wesentliche Reparatur- und Erneuerungsprozesse finden während der Schlafphase statt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
30.12.2010

Schlechte Ernährung als Ursache von ADHS?

Der Einfluss der Ernährung auf die ADHS-Symptomatik wurde bislang von Seiten der Schulmedizin nicht ganz ernst genommen. Nunmehr hat ein australisches Forscherteam eine Studie mit 1.800 Kindern und Jugendlichen hinsichtlich ihrer Ernährungsgewohnheiten und Verhaltensauffälligkeiten analysiert.
Bei der Auswertung der Studie kam zutage, dass das Aufmerksamkeitsdefizit und die Hyperaktivitätstörung vor allem bei denjenigen jungen Probanden auftraten, die den westlichen Ernährungsstil bevorzugten.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
18.09.2010

Mikronährstoffmängel nicht selten

Ein Mangel an einzelnen Mikronährstoffen ist heutzutage weit verbreitet, auch wenn dies in den Medien häufig unter den Tisch gekehrt wird. Die Nationale Verzehrstudie II von 2008 untersuchte u.a. die Mikronährstoffversorgung mehrerer tausend Bundesbürger. Dabei kam es zu einem alarmierenden Ergebnis: Große Teile der Bevölkerung erfüllen bezüglich wichtiger Mikronährstoffe nicht einmal die ohnehin bescheidenen Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
4.05.2010

Selbstverteidigung

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter