Sturmwarnung – was tun?

Sturm Himmel UnwetterEin durch Sturm entstandener Schaden sollte sofort dokumentiert werden. Wichtig ist, die Schadenstelle zu fotografieren, bevor mit Aufräumarbeiten begonnen wurde. Ebenso fertigt man am besten eine kurze Auflistung der Teile und Gegenstände die durch den Sturm zerstört wurden. So kann die Versicherung besser abschätzen und Ersatzzahlungen schneller leisten. Die meisten Versicherungen haben eine 24-Stunden-Hotline, die Nummer speichert man sich am besten ins Handy.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
3.11.2016

Die Taschengeldfrage: Wie viel ist angemessen? – Neue Empfehlungen zur Taschengeldhöhe

kinder-taschengeldRund 80 Prozent der Eltern zahlen ihren Kindern regelmäßig Taschengeld. Dabei steigt die Summe, die Kinder und Jugendliche durch Taschengeld und Geldgeschenke zur Verfügung haben, seit Jahren stetig an. Viele Eltern suchen nach einer Orientierung, wie viel Geld in welchem Alter angemessen ist. Eine neue Expertise mit dem Titel „Taschengeld und Gelderziehung“ gibt hierbei Hilfestellung. Die Publikation wurde von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe beim Deutschen Jugendinstitut beauftragt und in Berlin vorgestellt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
29.04.2016

Familien-Handytarife – für wen lohnen sie sich?

happy family 3Partnerkarte, Zweitkarte, Familienkarte – wenn jemand gleich mehrere Handy Verträge bei nur einem Anbieter hat erhält er oft einen Preisnachlass. Außerdem gibt es praktische Vorteile wie z.B. eine gemeinsame Rechnung. Aber sind solche Tarife wirklich günstig?
Das unabhängige Verbraucherportal www.handytarife.de hat sich einmal aktuelle Tarif-Angebote angeschaut, die sich insbesondere für Familien eignen sollen. Unter die Lupe genommen wurden Tarife von Vodafone (Vodafone Red mit Family Karte), Saturn (Super Select mit Zusatz-Karten) und Deutsche Telekom (MagentaMobil mit Family Card).

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
9.04.2016

Checkliste mit Notrufnummern hilft bei Autounfällen im Ausland

auto-kfz-nacht-unfall-stauDie erste große Reisewelle des Jahres rollt in Kürze an. In Deutschland, Österreich und der Schweiz starten am kommenden Wochenende die Osterferien. Auf den deutschen und europäischen Autobahnen ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko zu rechnen. Die Freude auf den ersehnten Urlaub im In- oder Ausland kann sich jedoch jäh durch einen Autounfall trüben. Die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) stellt wertvolle Informationen in einer Checkliste für den Fall eines Autounfalls im Ausland, sowie Notrufnummern und eine App für Autounfälle innerhalb Deutschlands zur Verfügung.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
21.03.2016

Ferienzeit: So gelingt der entspannte Urlaub

urlaub-verreisenEine entspannte Atmosphäre im Urlaub trägt wesentlich dazu bei, sich besser zu erholen und mit den anderen Familienmitgliedern oder dem Partner eine schöne Zeit zu verbringen. Laut aktuellen Erhebungen verbringen jedoch lediglich 10% der deutschen Paare harmonische und schöne Ferien. Zu hohe Erwartungen oder Überforderung lassen den Urlaub oft zum Stressfaktor werden.

geschrieben von: marco
15.07.2015

Eine Mini-Solaranlage für jedermann

solarstrom-solar-solarenergieSolarstrom für unterwegs … Wer war nicht schon einmal in der Situation, dass der Akku des Handy nicht mehr wollte und eben gerade kein Strom zur Verfügung stand, um das Handy wieder aufzuladen? Mir ging es jedenfalls schon öfters so. Beim letzten Camping-Urlaub wäre ich auch über eine einfache und bequeme Lösung zum Aufladen des Akkus froh gewesen. Dieses Jahr werde ich Dank meiner neuen Mini-Solaranlage jedenfalls keine Probleme haben …

geschrieben von: marco
24.06.2015

Verkehrsdelikte im Ausland: Teurer & strenger

25963_47816_Bild1Zuviel Alkohol am Steuer kostet in Großbritannien mindestens 3.087 Euro
(dmd). Kein deutscher Autofahrer liebt Bußgelder. Ein Blick in die Nachbarländer demonstriert jedoch eindrucksvoll, wie sanft Verkehrssünder innerhalb Deutschlands im Vergleich zu anderen Staaten behandelt werden. Steht die Urlaubssaison vor der Tür, sollte jeder, der eine Reise mit dem Auto plant, sich gut über die Vorschriften in den Ländern informieren, die er durchreist oder besucht. Ansonsten droht statt einer Ansichtskarte ein Bußgeldbescheid. Und der kann ganz schön teuer werden. Wie sehr, dokumentierte jetzt der Verband für bürgernahe Verkehrspolitik.

geschrieben von: marco
16.06.2015

Handys und Hitze – sicher durch den Sommer mit Smartphone & Co.

urlaub-strand-baden-sonneAuch im Urlaub am Strand sind Handy oder Smartphone heutzutage ständiger Begleiter. Leider vertragen Mobiltelefone hohe Temperaturen teilweise weniger gut als ihre Nutzer. Diese sollten deshalb einige Dinge beachten, um den Geräten nicht zu schaden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
28.05.2015

Wie viel Handy darf mein Kind?

Handy freigestellt „Wenn Eltern das Handy an der Hand festgewachsen zu sein scheint, können sie schwerlich erwarten, dass die Kinder akzeptieren, wenn ihnen Grenzen gesetzt werden sollen.“ Ein Statement, das ohfamoos.com reizte. Der Blog, der sich dem alltäglichem Wahnsinn unseres Lebens verschrieben hat, bringt heute ein Interview mit dem Berliner Journalisten und Medienberater Christoph Lanz. Und beleuchtet darin die Herausforderung, Kinder im digitalen Zeitalter so zu erziehen, dass sie weder weltfremd werden noch sich ständig hinter ihrem Tablet verschanzen.

geschrieben von: marco
Kategorien: Freizeit, Buntes
7.05.2015

Sport statt twittern

26082_48059_Bild2Sportlich aktive Kinder und Jugendliche sollten ihren Stoffwechsel unterstützen
(djd). Täglich sitzen sie Stunden am PC, schauen TV oder vertreiben sich mit dem Handy oder der Spielekonsole die Zeit. Wie die erste repräsentative Studie des Robert Koch-Instituts zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) belegt, wird das Leben der meisten Jugendlichen zwischen elf und 18 Jahren erheblich durch elektronische Medien beeinflusst.

geschrieben von: marco
4.03.2015

Neuer Ratgeber zum Thema „Vorzeitige Kündigung von Handy, Festnetz, Kabel und DSL“

urteile-recht (13)Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin hat auf seiner Kanzleiseite einen neuen Ratgeber zum Thema „Die vorzeitige außerordentliche Kündigung von Handyvertrag, Festnetzvertrag, DSL und Kabelanschluss“ veröffentlicht. Der Ratgeber beantwortet alle wichtigen Fragen rund um die Einreichung einer außerordentlichen Kündigung bei Telekommunikationsverträgen.

geschrieben von: marco
Kategorien: Recht, Urteile
6.02.2015

Gefahr durch Elektrosmog

Neural networkElektromagnetische Störfelder haben heute mehr denn je einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Was das bedeutet, und was die Bioresonanz dabei tun kann, diesen Fragen ist die Redaktion von www.bioresonanz-zukunft.de nachgegangen.
Tagsüber Kopfschmerzen, nachts unruhiger Schlaf – ein Beschwerdebild, das Millionen von Menschen belastet. Die Ursachen dafür sind so vielseitig, wie es Krankheiten gibt. Denn jede Krankheit kann diese Beschwerden als Begleitsymptome haben. Doch sehr oft leiden Menschen darunter, ohne dass eine Krankheit festgestellt werden kann. Häufig landen sie zuletzt in der Psychotherapie, weil man keine andere Erklärung mehr dafür findet. Was in der Regel unterschätzt wird: Elektrosmog kann ursächlich dafür sein.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Gesund und Fit
18.12.2014

Weihnachtsfeier mit Stil – alle Jahre wieder

xmas-advent-kerzeEs ist wieder soweit, denn die obligatorische Weihnachtsfeier steht an. In vielen Unternehmen ist die jährliche Festivität eine gern gesehene Abwechslung und sorgt für eine gewisse Teambildung.
Dieser eher harmlos wirkende Termin ist aber für viele Karrieren ausschlaggebend, wie es im nächsten Jahr weiter gehen wird.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
25.11.2014

Mobil sein und Geld sparen

deutsche journalisten dienste Bild: 74465Kreditkarten können neben den bewährten Leistungen vielfältigen Mehrwert bieten
(djd). Kreditkarten bieten inzwischen häufig weit mehr als die Grundfunktion des komfortablen und sicheren Zahlungsmittels beim Online-Einkauf, bei der Buchung der Urlaubsreise im Internet oder beim bargeldlosen Bezahlen im Kaufhaus. Bei der neuen Visa Card mobil der Volkswagen Bank etwa kommt man in den Genuss vielfältiger Mobilitätsmehrwerte bei Reise und Verkehr – und zwar unabhängig davon, welches Verkehrsmittel genutzt wird.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
2.10.2014

So hält das Handy länger durch

25561_46950_Bild2Tipps zur Pflege und Schonung des Smartphone-Akkus
(djd). Ein Leben ohne Smartphone? Für viele Bundesbürger ist dies längst nicht mehr vorstellbar: Frühmorgens lassen sie sich von dem mobilen Begleiter wecken, in der Bahn hören sie auf dem Gerät die persönlichen Lieblingssongs – und zum Telefonieren und Lesen der E-Mails wird es fast rund um die Uhr benötigt. Keine Überraschung, dass auch der stärkste Akku angesichts der Dauernutzung in die Knie geht. Ärgerlich ist es nur, wenn die Energiereserve gerade unterwegs aufgezehrt ist und sich keine Auflademöglichkeit in der Nähe befindet. Dabei lässt sich mit einigen Tricks die Akkulaufzeit spürbar verlängern.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
26.09.2014

Hohe Belastbarkeit ist Trumpf

25570_46958_Bild4Wie man sich natürlich für einen stressigen Alltag wappnet
(djd). Unzählige E-Mails, ständiges Telefonklingeln, dauernd neue Aufgaben vom Chef und die Kinder wollen von der Kita abgeholt werden. Ob Doppelbelastung, hohe Ansprüche im Job oder die Angst davor, der Rolle als Hausfrau und Mutter nicht gerecht zu werden – Stress ist allgegenwärtig. Solange es genügend Erholungspausen gibt, wird dieser Druck verkraftet. Aber für viele bringt auch der Feierabend kaum Entspannung, wenn man sich noch um Haushalt und Kinder kümmern will.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
20.09.2014

Neues Punktesystem und höhere Bußgelder

blitzer-geschwindigkeitskontrolle-verkehrAm 1. Mai 2014 trat das neue Punktesystem in Kraft. Damit verbunden sind einige Änderungen für die Verkehrsteilnehmer. Es werden nur noch Verkehrsverstöße eingetragen, die die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden, und auch die Eintragungsgrenze für Verkehrsverstöße steigt dann von bisher 40 auf dann 60 Euro.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
26.08.2014

Höhere Strafen für Telefonieren am Steuer

auto-kfz-klimaanlageAm 1. Mai 2014 wurde das Punktesystem für Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung umgestellt. Dabei wurde unter anderem das Bußgeld für das Telefonieren am Steuer teurer. Statt 40 Euro zahlt der Fahrer nach dem neuen System 60 Euro und erhält einen Punkt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
14.08.2014

Fünf Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag

Due Donne meditanoHier kommen fünf Tipps zum Thema Achtsamkeit, die Ihr Leben hoffentlich im einen oder anderen Punkt bereichern können.
1. Versuchen Sie einmal bewusst das Leben mit den Augen Ihres / eines Kindes zu sehen.
Kinder nehmen ihre Umwelt und andere Menschen sehr achtsam, bewusst und ohne Vorurteile wahr. Das ist mir erst gestern aufgefallen, als ich im Wartezimmer beim Arzt saß und ein Kind, das ca. 8 Jahre alt war mit Lego spielte, als sei ich gar nicht anwesend. SCHÖN, sich so in eine Sache vertiefen zu können, ohne sich darüber Gedanken zu machen, was wohl andere von einem denken.
Viele Erwachsene hätten vielleicht ihr Handy aus Verlegenheit gezückt, mit mir dort alleine sitzen “zu müssen”. Versuchen Sie also immer öfter Situationen bewusst und ohne zu urteilen wahrzunehmen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
10.08.2014

Verkaufen Sie Ihr Können, nicht Ihre Seele

stress-krankheit-arbeit-problemeArbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren gleichermaßen von gesundheitsfördernden Arbeitsbedingungen. Darin sind sich Studien so unterschiedlicher Auftraggeber wie Gewerkschaften, Krankenkassen oder Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin einig. Auch die wichtigsten Krankmacher am Arbeitsplatz sind schnell identifiziert: Geringer Handlungsspielraum, mangelnde fachliche Anerkennung und persönliche Wertschätzung, ständiger Zeitdruck, häufige Unterbrechungen, dauernde Erreichbarkeit, auch im Urlaub oder am Wochenende, große Arbeitsplatzunsicherheit, mangelnde Unterstützung sowie langandauernde Monotonie führen die Negativliste an.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
30.07.2014

Laufen im Urlaub

deutsche journalisten dienste Bild: 68225Tipps von Expertin Tabitha Bühne für unbeschwerte Joggingrunden
(djd). Endlich Urlaub! Während die einen sich am Strand aalen, finden andere Erholung auf einer Kreuzfahrt oder beim Bergwandern. Immer mehr der rund 19 Millionen Jogger in Deutschland packen auch ihre Laufschuhe in den Koffer. Zu ihnen zählt beispielsweise „Runners Point“-Laufexpertin Tabitha Bühne. Sie empfiehlt, Ausflüge in fremder Umgebung gut zu planen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
26.07.2014

Bedenkenlos telefonieren

deutsche journalisten dienste Bild: 70514Teure Gebühren für Handytelefonate im EU-Ausland sind jetzt Vergangenheit
(djd). Hohe Roaminggebühren im Urlaub? Muss das sein? Eine Frage, die den Bundesbürgern aus dem Herzen spricht. Denn für viele sind die teuren Gebühren bei Gesprächen im Ausland ein großes Ärgernis. Laut einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstituts Forsa aus dem Juli 2013 empfinden zwei Drittel aller Befragten die Roaminggebühren als zu hoch und geben an, dass sie ohne die zusätzlichen Kosten häufiger aus dem Ausland nach Deutschland telefonieren würden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
16.06.2014

Sensible Daten: Wenn das Smartphone zum Geschäftsrisiko wird

error009Für den Großteil der Nutzer ist das Smartphone inzwischen ein ständiger Begleiter geworden, der zahlreiche Vorteile im Alltag bietet. Durch die immer umfangreicheren Funktionen kann man heutzutage mit dem Handy nicht nur telefonieren, sondern auch E-Mails empfangen und senden, den aktuellen Kontostand abrufen und geschäftliche Dokumente einsehen sowie umgehend bearbeiten. Laut einer Umfrage von Kaspersky nutzen mehr als 30 Prozent der Smartphone-Besitzer ihr Gerät, um geschäftliche E-Mails darauf abzurufen und zu speichern.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
7.05.2014

Neuer Ratgeber zum Thema „Fehlerhafte und zu hohe Handyrechnung“

Handy freigestellt Rechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin hat auf seiner Kanzleiseite im Internet einen neuen kostenlosen Ratgeber zum Thema „Meine Handyrechnung ist zu hoch. Was kann ich dagegen unternehmen? – Wie widerspreche ich einer überhöhten Mobilfunkrechnung?“ veröffentlicht. Der Ratgeber beantwortet alle wichtigen Fragen rund um die zu hoch ausgefallene und damit fehlerhafte Handyrechnung.
Die Kanzlei Hollweck hat sich auf das Verbraucherrecht, den Verbraucherschutz und das Mobilfunkrecht bzw. Telekommunikationsrecht spezialisiert. Ein wichtiger Aspekt im Verbraucherschutz stellt der Vertragsschluss mit dem Mobilfunkanbieter dar, da nahezu alle in Deutschland lebenden Personen einen Mobilfunkanschluss beruflich oder privat nutzen.
Aufgrund der hohen Anzahl an Verträgen kommt es immer wieder vor, dass eine Handyrechnung fehlerhaft erstellt und damit zu hoch wird. Oftmals handelt es sich hierbei um „Schockrechnungen“, die in den Bereich von vielen hundert oder sogar tausende von Euro geraten können.
Eine überhöhte Handyrechnung kann viele Ursachen haben. Oft kommt der zu hohe Rechnungsbetrag dadurch zustande, dass der Mobilfunkkunde unbeabsichtigt im Internet surft, obwohl er keine Flatrate für sein Handy abgeschlossen hat. Besonders im Ausland kann die mobile Internetnutzung zu einer sehr hohen Handyrechnung führen. Der Grund liegt darin, dass im Ausland überteuerte Roaming-Datenverbindungen berechnet werden und damit zu einer sehr hohen Handyrechnung führen können.
Andere Gründe für eine zu hohe Handyrechnung sind beispielsweise die unberechtigte Abrechnung von Drittanbietern auf der Handyrechnung, oder die Berechnung von Dienstleistungen im Bereich Online-Spieleanbieter. In diesen Fällen kann es leicht zu einer sehr hohen Handyrechnung kommen. Selbst Nutzer eines Prepaid-Vertrags sind vor überhöhten Mobilfunkrechnungen nicht geschützt: Wird bei einem Prepaid-Vertrag das Handy für das Surfen im Internet genutzt, kann auch hier eine sehr hohe Handyrechnung zustande kommen.
Dadurch, dass durch ein besonderes Ereignis eine sehr hohe Handyrechnung von vielen hundert oder tausende von Euro entsteht, könnte eine solche überhöhte Mobilfunkrechnung den Betroffenen in die Privatinsolvenz führen. Erfreulicherweise geht die Rechtsprechung der deutschen Gerichte zunehmend in Richtung Verbraucherschutz. Kaum eine überhöhte Handyrechnung musste in der letzten Zeit von den betroffenen Mobilfunkkunden bezahlt werden.
Es gibt zahlreiche rechtliche Hinderungsgründe für ein zu hohe Handyrechnung. Insofern ist es ratsam, von Anfang an gegen eine überhöhte Mobilfunkrechnung schriftlich Widerspruch einzulegen. Der Mobilfunkprovider muss erkennen, dass er eine fehlerhafte zu hohe Handyrechnung ausgestellt hat, und ihm muss Gelegenheit gegeben werden, die zu hohe Handyrechnung zu korrigieren. Es kann nicht sein, dass ein Mobilfunkkunde, der monatelang oder jahrelang eine Handyrechnung im Bereich von wenigen Euro bezahlen musste, nun plötzlich mit einer Handyrechnung im Bereich von 500 oder 1.000 Euro konfrontiert wird. Der Mobilfunkprovider hat gewisse Schutzpflichten gegenüber seinen Kunden, damit so hohe Handyrechnungen erst gar nicht entstehen können.
Immer wieder wird Rechtsanwalt Thomas Hollweck mit der Frage konfrontiert „Meine Handyrechnung ist viel zu hoch, was kann ich dagegen tun?“ Um die wichtigsten Fragen rund um den Mobilfunkvertrag und die zu hohe Handyrechnung zu beantworten, hat die Kanzlei Hollweck aus Berlin diesen kostenlosen Ratgeber zum Thema „Zu hohe und fehlerhafte Handyrechnung“ veröffentlicht. Er soll allen Hilfesuchenden einen ersten Überblick über ihr rechtliches Problem im Bereich fehlerhafte und überhöhte Handyrechnung (Schockrechnung) bringen, und somit schon einen Teil zur Lösung desselben beitragen.
Der kostenlose Ratgeber zum Thema „Zu hohe und fehlerhafte Handyrechnung“ findet sich hier:
http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/fehlerhafte-handyrechnung/
Die Kanzlei Hollweck aus Berlin würde sich freuen, wenn viele Besucher dieser Seite dort eine Antwort zu Ihrem Problem rund um das Thema „falsche und zu hohe Handyrechnung“ finden würden. Nicht immer ist es nötig, gleich einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen, oftmals reicht ein kleiner Hinweis aus, um das Problem zu lösen.
Thomas Hollweck
Rechtsanwalt in Berlin
Kanzlei für Verbraucherrecht und Verbraucherschutz
Mobilfunkrecht & Telekommunikationsrecht
Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
5.04.2014

Tipps, die helfen: Endlich wieder gut schlafen

schlafWer nachts schlecht schläft, fühlt sich am Tag danach wie gerädert und deutlich weniger leistungsfähig als sonst. Kommt es einmal ausnahmsweise vor, tragen Körper und Geist keine weiteren Schäden davon. Denn akuter Schlafmangel kann relativ schnell wieder ausgeglichen werden. Wird zu kurzer, zu leichter oder häufig unterbrochener Schlaf jedoch zur Regel, sinkt nicht nur langfristig die Stimmung und Konzentration. Bei chronischem Schlafmangel wächst auch das Risiko für vielerlei Erkrankungen, da das Immunsystem leidet. Denn nur im Schlaf können sich Körper und Geist wirklich regenerieren – sofern die Nacht erholsam ist. Dies ist jedoch bei immer mehr Menschen nicht der Fall. Sie können abends nur schlecht einschlafen, wachen nachts mehrmals auf oder ihrem Schlaf fehlt die erholsame Tiefe. Da Schlaftabletten das Problem eher noch verschärfen, sollte auf das richtige Verhalten am Tag und natürliche Hilfsmittel gesetzt werden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
21.01.2014

Anstarren nicht erwünscht – der kleine Saunaknigge

saunaBei den herbstlichen Temperaturen beginnt auch wieder die Saunazeit. Doch wie verhält man sich in der Sauna richtig? Mit dem Handy im Saunabereich telefonieren? Ungeduscht oder gar mit Parfum in die Sauna? Und was tun, wenn plötzlich der Chef oder der Kollege mit auf der Saunabank sitzen?

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
13.12.2013

Am Steuer gilt grundsätzlich: Finger vom Handy

téléphoner„Finger vom Handy“ steht groß auf den Plakaten, die Teil der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas sind“. Die Kampagne hat sich thematisch geöffnet und weist neben Rasen und unangepasster Geschwindigkeit auf weitere Unfallrisiken hin. Immer größeres Gewicht bekommt dabei die Ablenkung am Steuer, z.B. durch Mobiltelefone.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
30.11.2013

Sobald der Motor läuft: Finger weg vom Handy

téléphonerAm Steuer gilt grundsätzlich: Finger weg vom Handy. Denn nicht nur das Telefonieren am Steuer stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, sondern schon das bloße in die Hand nehmen des Handys – und sei es nur, um einen Anruf abzuweisen. Das gilt übrigens auch, wenn das Auto steht aber der Motor läuft.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
20.09.2013

Die 7 Faktoren der Kreativität für ein erfolgreiches Leben

Portrait of business people giving the thumbs-up signWie kommen erfolgreiche Menschen zu Ihrer Kreativität? Wie konnte ein Student Facebook erfinden und wurde über Nacht Milliardär. Wenn man sich die Vorgänge von kreativen Menschen anschaut, dann kann man sieben Faktoren entdecken, die immer wieder ähnlich ablaufen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
10.09.2013

Handyverträge – vor Abschluss Telefonverhalten prüfen

téléphonerHandys und Smartphones sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wer ein Mobiltelefon benutzt, benötigt auch einen für ihn passenden und günstigen Tarif.
Eigenes Telefonverhalten prüfen
Bevor ein Nutzer ein Handyvertrag schließt, sollte er sein Telefonverhalten möglichst genau abschätzen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
27.08.2013
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Ralph P.: Vielen Dank für die offenen Worte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Budoten...
  • Frank Brauckmann: Das hier angesprochene Problem mag sehr unangenehm für die Mitarbeiter/innen von Budoten...
  • R. Peter: Der Artikel ist sehr einseitig aus Sicht eines Kritikers geschrieben, der vermutlich...
  • Tante Doreen: Ich weiß echt nicht wie ein Heilpraktiker sowas schreiben kann..... Das erweckt...
  • R. Peter: Vielen Dank Frank, für Deinen ausführlichen Beitrag, der auch weitere Aspekte aufgreift....

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter