Heiße Tipps & warme Kostüme für den Straßenkarneval

karneval-faschingEndlich ist es wieder Karneval, und die Narren strömen in Scharen auf Sitzungen und Umzüge. Damit Sie die Tücken des “Draußen-Feierns” unbeschadet überstehen, hat maskworld.com hier ein paar wertvolle Tipps für Sie!

geschrieben von: sascha
Kategorien: Freizeit, Buntes
20.02.2017

Richtig versichert im Karneval – Vorsicht an den närrischen Tagen

karneval-faschingOb Fasching oder Karneval – in der fünften Jahreszeit wird oft ausgiebig gefeiert. Doch bevor das närrische Treiben beginnt, sollte man seinen Versicherungsschutz prüfen, raten die uniVersa Versicherungen. Gerade in der Faschingszeit passieren immer wieder Unfälle mit Personen- und Sachschäden.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
20.02.2014

Halloween-Kostüm führte zur Verhaftung

handschelle-polizei-verhaftungAn Halloween beschlagnahmten Mainzer Polizisten ein Vorderladegewehr, das ein kostümierter Mann durch die Innenstadt trug. Der 26-jährige aus Chemnitz gab an, dass die ungeladene Waffe zu seiner Verkleidung gehöre. Die Waffe wurde sichergestellt und eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
12.11.2013

Ob Fastnacht, Fastelovend, Fasching oder Karneval: Was beim närrischen Treiben zu beachten ist

karneval-faschingBald beginnen die tollen Tage und damit der Höhepunkt der fünften Jahreszeit: Vor allem an Rhein und Main wird es wieder lautstark „Alaaf“ und „Helau“ heißen. Doch auch im bunten Treiben sind einige Regeln zu beachten, damit der Frohsinn regieren kann. Die ROLAND-Partneranwältin Pamela Klein von der Remscheider Kanzlei Dr. Bürgel & Kollegen gibt Tipps für die jecken Tage.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
3.02.2013

Karneval und Versicherungsschutz

karneval-faschingDer Endspurt für die fünfte Jahreszeit hat begonnen, überall in den Hochburgen feiern die Narren und Jecken ihren Karneval, Fasching oder Fastnacht. Der Countdown beginnt dieses Jahr am 7. Februar mit der Weiberfastnacht. Überall im Land finden Umzüge, Prunksitzungen und Partys statt.
„Aber die närrische Zeit birgt auch spezielle Gefahren“, weiß Jürgen Buck.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
2.02.2013

Nur Narren fahren betrunken

karneval-fasching-polizeikontrolleKarneval oder Fasching – das bedeutet in vielen Regionen wieder ausgelassene Fröhlichkeit. Bei aller Freude: Narre sollten nicht zu tief ins Glas gucken, wenn sie noch mit dem Auto fahren wollen. „Neben der Gefährdung für sich und andere kann eine Trunkenheitsfahrt empfindliche Strafen nach sich ziehen“, warnt Rechtsanwalt Roland Fritzsch von der Kanzlei LF legal Rechtsanwälte.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
1.02.2013

Ganz Lateinamerika feiert Karneval – Eindrücke aus Ecuador, Bolivien und Peru

Karneval wird in vielen Ländern der Welt gefeiert – in der Regel im Februar oder März, kurz vor Beginn der Fastenzeit. Auch wenn es lokale Besonderheiten und Ausprägungen gibt, ist es doch überall die Zeit, um fröhlich zu sein, zu lachen, die Traurigkeit zu vergessen, den Alltag hinter sich zu lassen, zu singen, zu tanzen und sich hinter einer Maske zu verstecken.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Traditionen, Bräuche
6.03.2011

Karneval – Hellau und Alaaf!

Bis zum Aschermittwoch kann wieder feucht-fröhlich gefeiert werden! Denn am Aschermittwoch ist wieder alles vorbei!

Am 11.11. um 11:11 Uhr beginnt heutzutage die Fastnachtszeit oder die Karnevals-Saison. Interpretationen der Zahl gibt es viele. Zum einen gilt die Zahl als Symbol der Sünde und mahnt zur Umkehr. Sie ist die erste Zahl, die die zehn Gebote überschreitet. Zum anderen bedeutet die 1 plus 1 die Einheit und Gleichberechtigung aller Jecken im Karneval. Die Elf hat auch einen politischen Bezug. Seit der Französischen Revolution steht ELF für E = Egalité, L = Liberté und F = Fraternité (Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit).

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Traditionen, Bräuche
26.02.2011

Spaß ohne Reue: Karneval am Arbeitsplatz

Bald ist es wieder so weit: Die fünfte Jahreszeit wird gefeiert! Ob Karneval, Fasching oder Fastnacht, in vielen Regionen Deutschlands herrscht dann der Ausnahmezustand. Während sich im Rheinland in den „tollen Tagen“ niemand dem Karnevalstreiben entziehen kann und es auf den Straßen, in den Kneipen, aber auch in den Geschäften, Firmen und sogar Banken bunt und lustig zugeht, bleibt das Faschingstreiben in anderen Teilen Deutschlands dezenter und auf besondere Veranstaltungen beschränkt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Freizeit, Buntes
25.02.2011

Vorstandstätigkeit im Verein braucht Versicherungsschutz

Deutsches Ehrenamt e.V. gibt Tipps im EU Jahr der Freiwilligentätigkeit

Das EU Mottojahr 2011 ist der Freiwilligentätigkeit gewidmet. Bereits jetzt engagiert sich mehr als jeder dritte Europäer – auch mehr als jeder dritte Deutsche ab 14 Jahren – in Vereinen oder gemeinnützigen Organisationen. Wer eine verantwortliche Tätigkeit als Vorstand anstrebt, muss allerdings mehr beachten, als der Schüler, der eine Pfadfindergruppe leitet oder die Seniorin, die eine Hausaufgabenbetreuung übernimmt.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
22.02.2011

Halloween – süß nicht sauer klingeln die Kassen

HalloweenDas Gruselfest Halloween am 31. Oktober treibt die Umsätze der Anbieter von Karnevalsartikeln und Süßwaren in die Höhe. In den vergangenen Jahren konnten die Hersteller von Halloween-Kostümen und Accessoires Zuwächse je Saison zwischen 4 und 15 Prozent verzeichnen. Nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ wurden insgesamt Gruselartikel im Wert von 20 Millionen Euro umgesetzt. Vor allem der Online-Handel boomte unerwartet.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
28.10.2010

Karnevalsparty in Mietwohnungen: Auch zu Hause darf laut gefeiert werden

Die „tollen Tage“ sind traditionsbedingt mit viel Lärm und lautstarkem Feiern verbunden. Die Jecken veranstalten ihr närrisches Treiben bis weit nach Mitternacht und ignorieren die üblichen Ruhezeiten – auch in Mietwohnungen. Aber ist das überhaupt erlaubt und wie gehen die „Karnevalsmuffel“ damit um?

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
10.02.2010

Der Faschingsflirt und seine Folgen

Kurze Lust – langer Frust. Ob es nun eine Karnevalsfeier, ein Betriebsfest oder die Weihnachtsfeier ist, eines haben feuchtfröhliche Feiern und Tanzveranstaltungen gemeinsam: Man kommt sich schneller, ungezwungener und lockerer näher als einem mitunter hinterher lieb ist. Schnell treten hinter unangenehme Begleiterscheinungen gnadenlos auf, wie die berühmten Beispiele von Franz Beckenbauer, Boris Becker oder aktuell Tiger Woods zeigen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
10.02.2010

Faschingsbräuche im Salzkammergut – Von gehörnten Männern und männlichen Weibern

faschingWer im Winter im Salzkammergut unterwegs ist, wundert sich schon bald über gar nichts mehr. Weder über zottelige Wesen mit Teufelshörnern, die mit rasselnden Ketten oder Reisigruten durch die Gegend streifen, noch über weiß gekleidete Lichtgestalten, die mit hell leuchtenden, klingelnden Kappen von Haus zu Haus ziehen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
7.02.2010

Trunkenheit und Alkohol am Steuer (§ 316 StGB) – Welche Promillegrenze gilt?

urteil008.jpgNach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) gehört die Trunkenheitsfahrt zu den schwersten Verkehrsverstößen überhaupt. Die Folgen von Trunkenheitsfahrten sind in der Regel nicht nur für Unfallopfer, sondern auch für Täter verheerend und existenzbedrohend. Liegt eine Straftat vor (dazu mehr unten), drohen neben empfindlichen Strafen (von hohen Geldstrafe bis zu 1 Jahr Gefängnis), ein Eintrag ins Führungszeugnis und die Entziehung des Führerscheins für unter Umständen mehrere Jahre. Bei der Wiederbeantragung der Fahrerlaubnis nach Ablauf der Sperrfrist kann in bestimmten Fällen dann noch der sogenannte „Idiotentest“ (MPU = Medizinisch-psychologische Untersuchung) kommen.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten
Kategorien: Recht, Urteile
28.03.2009
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • URL: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/kickboxen-oder-thaiboxen-welche-sportart-ist-harter-und-wo-liegen-die-unterschiede/ [...]
  • ilonka Martin: Hallo. Mit deinem Sparrings Partner vorher reden. Du kannst nicht garantieren dass...
  • Martin: Hallo. Magnesium Mangel kann die Ursache sein. Oder du brauchst ein Traing...
  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Ich denke, bei einer Gürtelprüfung geht es nicht um die Frage, ob...
  • Ben: Hi zusammen, eine weitere Methode wäre noch den Körper zu konditionieren. Diese...

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter