Summer in the city: Wie man an heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahrt

Coole Pflanzen: Mit Minze, Salbei oder Rosskastanie der Hitze den Kampf ansagen
Die Experten für natürliche Gesundheit von DocJones geben erfrischende Tipps, mit denen die gute Sommerlaune garantiert ist

Wenn das Thermometer in ungeahnte Höhen klettert, vergisst insbesondere der hitzegeplagte Städter schnell, wie sehr er den Sommer herbeigesehnt hat. „Temperaturen jenseits der 30 Grad rufen oft Konzentrationsstörungen, Mattheit oder Kopfschmerzen hervor“, weiß Isabell Goyn, Gesundheitswissenschaftlerin und Portalmanagerin der Online-Gesundheitsplattform DocJones. „Wer jedoch einige Regeln befolgt und zudem auf kühlende Substanzen aus der Natur vertraut, kann auch ohne Klimaanlage einen kühlen Kopf bewahren“, erklärt Goyn weiter und gibt Tipps für den extracoolen Sommer:

Lauwarm statt eiskalt abkühlen! Nach einer kalten Dusche am Morgen braucht der Körper viel Energie, um den Temperaturunterschied auszugleichen, was die erneute Schweißproduktion anregt. Lauwarmduscher hingegen starten optimal erfrischt in den Tag.

Nicht zu dick auftragen! Eine dicke MakeUp-Schicht verklebt die Poren und begünstigt gerade bei Hitze Hautausschlag und Unreinheiten. Am besten pflegt man die Haut regelmäßig mit leichten Feuchtigkeitscremes – das schützt auch gegen trockene Klimaanlagenluft.

Leichte Klamotten anziehen! Statt in synthetische Fasern lieber in luftige, helle Gewänder aus Baumwolle oder Seide schlüpfen. Ein Hut mit Krempe und eine große Sonnenbrille schützen außerdem vor Sonnenbrand und Hitzekollaps und sehen zudem noch sommerlich gut aus. Was man beim Thema Sonnenschutz noch beachten sollte, erfährt man im DocJones-Ratgeber.

Fahrrad fahren! Bei Hitze wird das Auto zum Brutkasten. Also ab aufs Fahrrad, sich die kühle Brise um die Nase wehen lassen und damit etwas für die Bikini-Figur tun. Der Gedanke an den bevorstehenden Urlaub wird somit noch viel schöner und die Sommerlaune ist gerettet.

Natürliche Erfrischung aus der Flasche! Einfach eine Blumensprühflasche nehmen, mit Wasser füllen, ein paar Tropfen Pfefferminzöl hinzugeben und ab damit in den Kühlschrank. Das kühlende Bodyspray kann dann im Gesicht wie auch im Raum versprüht werden und hilft zuverlässig gegen Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen.

Kalte Füße kriegen! Wer keine Klimaanlage im Büro zur Verfügung hat, kann sich auch eine Schüssel mit kaltem Wasser unter den Schreibtisch stellen. Wenn der Kopf glüht, die Füße ins kühle Nass tauchen und durchatmen. Wer zudem die Füße danach mit dem Ventilator trocknet, hat den absoluten Frischekick garantiert. Schnelle Hilfe bei schweren Beinen versprechen auch Eisgels oder natürliche Salben mit durchblutungsanregender Rosskastanie, am besten aus dem Kühlschrank.

Trinken, trinken, trinken! Und zwar mindestens drei Liter am Tag. Auch hier gilt: Besser lauwarme Tees als eisgekühlte Drinks. Aufgrund seiner antibakteriellen, schweißhemmenden Wirkung ist Salbeitee besonders zu empfehlen. Gesunde Erfrischung verschaffen auch selbstgemachte Shakes aus leckeren Kräutern.

Salz erlaubt! Wer schwitzt, verliert Salz. Deshalb darf man ruhig zu leichten, aber salzhaltigen Speisen greifen, wie kalten Gemüsesuppen oder Sushi mit extraviel Sojasoße. So versorgt man den Körper mit wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen hält den Elektrolyt-Haushalt im Gleichgewicht

Faulenzen und Eis essen! In fast allen südlichen Ländern hält man Siesta und zwar aus gutem Grund: Wenn die Sonne am höchsten steht, sollte man sich keinesfalls überanstrengen. An heißen Tagen ist also gut bedient, wer früh morgens zu arbeiten beginnt und dafür den Nachmittag am Badesee oder im Park entspannt. Auch ein Eis in der verlängerten Mittagspause kann das heiße Gemüt beruhigen.

An den Winter denken! Wer sich jetzt immer noch über die Hitze ärgert, denkt ganz schnell an die Erkältung vom letzten Winter und verabredet sich am Abend im Biergarten.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 4.08.2011
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Trainingsbedarf bei Budoten

 
Polizeitonfa 30930 von Verschiedene
 
KWON Coaching Mitt von KWON
 
Ju-Sports Gummidolch von Ju-Sports
 
DanRho Schlagkissen Kids von DanRho

Chinesische Waffen

 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 100 cm Holzscheide
ca. 76cm lange, stumpfe Klinge, Gesamtlänge ca. 100 cm, Scheide mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz mit Metallverzierungen Tolles Metallschwert mit Scheide und aufwendigem Koffer

Besonderheiten:
Für Training und Dekoration geeignet. Klinge leicht flexibel.
Gewicht ohne Holzscheide: ca. 600 g
Gewicht der Holzscheide: ca. 540 g
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 70 cm Holzscheide
ca. 47cm lange Klinge, Gesamtlänge ca. 70 cm, Scheide mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz mit Metallverzierungen Tolles Metallschwert mit Scheide und aufwendigem Koffer

Besonderheiten:
Für Training und Dekoration geeignet. Die Klinge ist starr.

Gewicht des Schwertes ohne Scheide ca. 590 Gramm
 
DanRho Tai Chi Schwert
Roteiche, Länge ca. 91cm Das Schwert ist aus einem Stück Holz hergestellt.
 
Budoland Langer Säbel Wushu Pudao
Kung-Fu-Waffe, Länge ca. 185 cm flexible stumpfe Stahlklinge
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert Holz Junior 74 cm
Tai Chi Schwert Junior, ca. 74 cm lang Besonderheiten:
Tai Chi Schwert aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Sportimex Wushu-Stock Gun
Langer naturgewachsener Wushu-Stock aus Rosenholz, ca. 200 cm, konisch Naturbelassen und leicht flexibel. Für Kung Fu, Wu Shu und ähnliche Kampfsportarten.
Das Rosenholz stammt aus China.
 
Haller Tai Chi Schwert
Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge 94 cm, Gewicht 470 Gramm Mit flexibler stumpfer Klinge aus 420 rostfreiem Stahl. Die Scheide ist aus Holz. Produktionsbedingt sitzt die Klinge dieser Modellreihe relativ locker in der Scheide. Griffverlängerung: Länge ca. 5 cm, Breite rechts nach links ca. 4 cm, Tiefe von oben nach unten ca. 2 cm.

Hergestellt in Chin...
 
Budoland Speer
Kung-Fu-Waffe, Länge ca. 203 cm, die kurze Spitze ist vernietet und nicht abnehmbar Kung-Fu-Speer mit Griff aus Weißeiche. Auch als Wushu-Speer verwendbar.
 
DanRho Kung Fu Säbel aus Holz
Länge ca. 83 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.