Sonnenbaden gegen Hautkrebs?

sonneWissenschaftler des Europäischen Krebsinstituts stellen Empfehlungen der WHO zur Diskussion.
Die Diskussion über schädigende UV-Strahlen hat in den letzten Jahren immer wieder für neuen Zündstoff gesorgt. Von Dermatologen und selbsternannten UV-Gegnern wurden das natürliche Sonnenlicht sowie auch die künstliche UV-Bestrahlung toxischen Stoffen wie Arsen gleichgestellt. Die Angst vor Hautkrebs und dessen besonders gefährlicher Variante, dem Malignen Melanom (schwarzer Hautkrebs), wurde mit der Empfehlung Sonne möglichst vollständig zu meiden, gebetsmühlenartig verbreitet. Dabei schien es bei einigen, medienerfahrenen Dermatologen en Vogue zu sein, sich mit immer dramatischeren Aussagen zu übertreffen. Einige sprachen sogar von einer 75%-igen Wahrscheinlichkeit an einem tödlichen Hautkrebs zu sterben und führten die Entwicklung eines solchen Melanoms bereits auf wenige Sonnenbrände in der Kindheit zurück. Bei einer derart drastischen „Panikmache“ war es nur konsequent, dass sich einige Wissenschaftler des Europäischen Krebsinstituts in Mailand nun die Mühe gemacht haben, um der Sache genauer auf den Grund zu gehen.

Ausgangspunkt ihrer Forschung ist die Vitamin D-Synthese mittels UV-Licht. Diese findet in unserer Haut statt und ist für uns Menschen besonders wichtig. Allein 16.000 Forschungsarbeiten wurden zu dem viel diskutierten „Superhormon“ Vitamin D in den letzten zwei Jahren in der National Library of Medicine, PubMed archiviert. Die Ergebnisse scheinen alarmierend zu sein. Ein Mangel an Vitamin D wird nicht nur mit der bekannten Osteoporose sondern mit nahezu allen, oft tödlich endenden Zivilisationskrankheiten in Verbindung gebracht. Allen voran Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs.
Nur ca. 10% des Vitamin D-Bedarfs kann durch die Nahrung gedeckt werden, da die Mengen, die z.B. an fettigem Fisch (Lachs, Makrele) gegessen werden müssten, ein Vielfaches dessen übersteigen, was der Mensch überhaupt im Stande ist zu essen. Daher hat die Natur die Menschen innerhalb der Evolution in die Lage versetzt, das überlebenswichtige Vitamin D über die Haut bei auftreffen von UVB-Licht selbst zu bilden. Der moderne Lebenswandel, durch den wir uns hauptsächlich in geschlossenen Räumen aufhalten, steht einer ausreichenden Vitamin D-Versorgung jedoch im Weg. Hinzu kommt, dass wir uns auf Empfehlung der Dermatologen möglichst gar nicht der Sonne aussetzen und wenn, dann natürlich mit hohem Lichtschutzfaktor eincremen. Die Folgen dieses Lebenswandels hat jüngst das Robert Koch Institut in einer großangelegten Studie ermittelt: 75% aller Deutschen haben gemäß neuester Ergebnisse einen signifikanten Vitamin D-Mangel.
In der aktuellen Studie des Europäischen Krebsinstituts untersuchten die Mediziner Dr. Sara Gandini und Dr. Matthieu Boniol das Hauptargument der Sonnengegner: den Hautkrebs und insbesondere dessen tödliche Variante, den schwarzen Hautkrebs. Im Rahmen dessen wurden die Prognosefaktoren für das Maligne Melanom von fast 700 Patienten mit bereits festgestelltem schwarzem Hautkrebs diagnostiziert. Unter der Überschrift: „Können Sonnenferien die Melanomprognose verbessern?“ wurde das Sonnenverhalten der Patienten analysiert. Hierzu zählten Aufenthalte in tropischen Ländern in der Jugend, regelmäßige Solarienbesuche (aktuell und vor dem 30. Lebensjahr), Hauttumore in der Anamnese sowie soziodemographische Faktoren, wie beispielsweise Wohnort, Bildung, Alter, Geschlecht, BMI, Zigarettenkonsum und Vorkommen des Schwarzen Hautkrebs in der Familie.
Das Ergebnis verblüfft ebenso wie die sich daraus abzuleitenden Empfehlungen. Bei Patienten, die sich häufiger der Sonne oder künstlicher UV-Strahlung ausgesetzt haben, sank das Risiko einer erneuten Erkrankung signifikant. Patienten, die hingegen selten UV-Strahlung ausgesetzt waren, erkrankten häufiger erneut an dem bösartigen Hautkrebs. „Ferien in sonnigen Gefilden sind mit günstigen Prognosefaktoren verbunden“, fasste Gandini zusammen.
Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 29.06.2014
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Samuraischwerter bei Budoten

 
PHOENIX Standboxsack Economy ca 180 cm hoch, schwarz
Standboxsack Economy ca 180 cm hoch, schwarz, Standboxsack, Vinyl, schwarz, 180 cm hoch, für Boxen, Fitness, Kickboxen, sonstige, Thaiboxen, Training geeignet Standboxsack mit ca. 180 cm Gesamthöhe (38 cm Fuß, 142 cm Boxsack)

Ideal zum Trainieren von sowohl hohen als auch tiefen Kicks. Vor allem als Ersatz, wenn Sie keine Sandsäcke in Ihren Räumlichkeiten befestigen können. Der Gewichtfuß ist mit Kies oder Sand befüllbar und wiegt im befüllten Zust...
 
Commandoschwert, Klinge schwarz
420er rostfreier Edelstahl, Gesamtlänge ca. 69 cm, Klingenlänge 46 cm Massiv aus Stück gearbeitet und scharf geschliffen. Im Lieferumfang enthalten ist eine Kombinations-Kydexscheide, die es erlaubt, dieses Schwert am Rücken, Gürtel oder am Bein zu tragen.

Diese Schwerter sind sehr scharf. Im Umgang ist Vorsicht geboten.


Hergestellt in Taiwan.
 
John Lee John Lee - MUSASHI ICHI Tanto
Klingenlänge bis Tsuba 27 cm, Gesamtlänge ohne Scheide 41 cm, Klingenbiegung (Sori) ca. 8 mm, Grifflänge 14 cm, Gewicht ohne Scheide 500 g, Gewicht mit Scheide 600 g Miyamato Musashi ist als einer der imposantesten Samurai in die japanische Geschichte eingegangen und lebte von 1584 und 1645. Er wird als bester Schwertkämpfer Japans bezeichnet. Er war Künstler und Handwerker zugleich. Unvergessen ist seine Gründung einer Schule für die Stichblatt-Herstellung (Tsu...
 
Budoland Waffentasche Shinai-Bokken
Länge = ca. 125 cm, Breite = ca. 15 cm. Innen gefüttert mit weichem roten Stoff. Außen mit Kunstleder. Verschließbar mit Reißverschluß. Verstellbarer Trageriehmen für die Schulter. Sehr gut zum Transportieren eines Bokken, Shinais oder Katanas.
 
John Lee Ten Kei Katana
Klingenlänge bis Tsuba (Nagasa): 71 cm, Gesamtlänge: 100 cm, Gesamtlänge mit Scheide: 104 cm - Die scharf ausgeschliffene Klinge des Schwertes ist handgeschmiedet aus 1095 Kohlenstoff-Stahl (nicht rostfrei) und wurde zur Gewichtsreduzierung mit einer Hohlkehle (Bo-Hi) versehen
- Traditionelle, differenzierte Härtung der Klinge mit Lehmbestrich, wodurch eine echte, wunderschöne Hamon-Lini...
 
John Lee 47 Ronin Katana
Grifflänge ca.: 32,5 cm, Klingenlänge ca.: 72,0 cm, Gesamtlänge (ohne Scheide) ca.: 105,0 cm, Gewicht (ohne Scheide) 1300 g Produktmerkmale im Überblick:

- Scharfe, handgeschmiedete Klinge aus 9260 Kohlenstoff-Federstahl (nicht rostfrei), für Schnitttests geeignet (ca. 55 HRC).
- Klinge im Shobu-Zukuri-Stil.
- Griff aus Holz, mit echter Rochenhauteinlage.
- Griffwicklung aus schwarzem Leder im klassischen...
 
Jean Fuentes Katana Kami Weiss
Edelstahlklinge, Klingenlänge: 65,5 cm, Gesamtlänge: 103 cm, Gewicht Katana: 650 g, Gewicht Saya: 250 g, weiß lackierte Holz Saya mit Drachenmotiv, Griff mit Rochenhautimitat belegt, Griffumwicklung aus schwarzer Baumwolle, die Klinge ist nicht scharf Die Klinge des Katana Kami ist aus Edelstahl. Der Griff ist mit einer Rochenhaut-Nachahmung bedeckt und besitzt die traditionelle Wicklung mit schwarzer Baumwolle. Die Menukis sind optisch sehr ansprechend. Die Scheide ist aus Holz, weiß lackiert und mit einem farbigen Drachenmotiv versehen.
 
ONIKIRI Katana Practical Tatsu
Klinge hergestellt aus 1095 Kohlenstoffstahl ist 104 cm lang, Gesamtlänge 71,75cm Hier finden Sie das handgeschmiedete Katana Tatsu, die Klinge des Schwertes wurde aus differenziell gehärtetem 1045 Kohlenstoffstahl hergestellt. Die Hamon des Schwertes ist authentisch. Die Klinge hat eine Blutrille und ist scharf geschliffen. Dieses Katana kann für Schnittübungen eingesetzt werden...
 
Jean Fuentes Tameshigiri Matte 186 x 101 cm
Große Reißstrohmatte für Gozacutting Schnitttests, 186 x 101 cm Der Testschnitt oder auch Tameshigiri verbreitete sich zum Ende der Edo-Zeit überall in Japan. Es wurde für die Prüfung der Qualität von Schwertern verwendet. Obwohl Bambus und Reismatten verwendet wurden, waren menschliche Körper das bevorzugte Material für den Testschnitt. Die verwendeten Körper w...