Mongolei – Religionen, Meditation und die Mythen von Shambala

shambalaWer schon einmal in der Mongolei war, konnte erleben, dass die Weiten des Landes, die vielen unterschiedlichen Erscheinungen in der Natur, die Einsamkeit in einem zum Teil menschenleeren Raum viel Platz zur Spiritualität bieten. Die Prioritäten des Lebens verschieben sich. Man findet Zeit für eine innere Einkehr.

Die Mongolei ist genau wie andere Teile von Nordasien noch immer vom Schamanismus geprägt.Zwar musste die Religion des Schamanismus dem Buddhismus in der Mongolei zum Teil Platz machen, viele Elemente dieser Urreligion haben sich mit der neuen Religion vermischt und sich bis zum heutigen Tag erhalten.

Die Offenheit der Mongolen gegenüber anderen Religionen ist kennzeichnend. Sie fand einen Niederschlag in der Philosophie von Dschingis Khan. Unter seiner Führung fanden alle Religionen eine Akzeptanz. Er hatte in jeder Religion etwas gefunden, was für seine Ziele nützlich war. Den Weissagungen des Schamanen hat er aber sein ganzes Leben lang vertraut. In der von Dschingis Khan gegründeten Hauptstadt Karakorum gab es außer den Kultstätten für den Schaminismus islamische Moscheen, buddhistische Tempel und christliche Kirchen.

Der Gedanke von Shambala – das Land des irdischen Glücks – fand unter den Mongolen eine breite Anerkennung. Man hoffte nach dem Ende des großen Krieges, der gegen die Feinde von Shambala geführt werde, auf das Glück und den Frieden, die sich dann auf der ganzen Welt ausbreiten. Der Begriff Shambala ist mit vielen Erscheinungen verbunden, die bis zum heutigen Tag nicht geklärt werden konnten. Das Interesse an Shambala ist noch immer ungebrochen. Seit über hundert Jahren will man den Mythen, die über Shambala existieren, auf den Grund gehen. Forscher vieler Länder haben sich mit den Fragen von Shambala befasst, ein zufriedenstellendes Ergebnis liegt aber bis zum heutigen Tag nicht vor. Orte in der Mongolei, von denen besondere Kräfte ausgehen, sieht man in Verbindung mit Shambala.

Sieht man von der Offenheit Dschingis Khan gegenüber verschiedener Religionen einmal ab, so steht die Verbreitung einer Religion immer in Verbindung mit der Weltanschauung der jeweiligen Herrschaft eines Landes. Dadurch konnte auch der Buddhismus im 16. Jahrhundert ein zweites mal auf dem Gebiet der heutigen Mongolei und in der burjatischen Region nördlich des Landes Fuß fassen. Wie bereits erwähnt, hat sich diese Religion mit dem ursprünglichen Schamanismus gemischt. Die regionalen Geister und Gottheiten sind in dem tibetischen Buddhismus mit eingegangen. Es gibt aber auch noch Gebiete in der Mongolei, wo ein reiner Schamanismus praktiziert wird.

Nach dem ersten buddhistischen Kloster Erdene Zuu, das 1586 entstand, folgten im ganzen Land viele Klöster. Ein großer Teil der Menschen in der Mongolei waren den Klöstern verpflichtet. Nach Beendigung der Mandschuherrschaft und infolge der Selbständigkeit der Mongolei wurde der Einfluss und die Macht der Klöster schließlich durch die revolutionäre Bewegung und die kommunistische Machtergreifung gebrochen. In den 1930er Jahren kam es zu einer Liquidierung der meisten Klöster mit ihren Insassen . Während der verbleibenden kommunistischen Herrschaft wurde der religiöse Betrieb nur noch in dem Gandan-Kloster in Ulan Bator fortgeführt. Nach den 1990er Jahren, mit der Veränderung der politischen Verhältnisse in der Mongolei, erfährt der tibetische Buddhismus aber auch der Schamanismus eine Neubelebung.

An vielen Orten, wo früher buddhistische Klöster standen, entstehen wieder Tempel. Viele Wallfahrtsorte erlangen ihre Bedeutung zurück. Sie üben mit ihren sakralen Handlungen eine starke Anziehung auf viele Mongolen aber auch auf ausländische Touristen aus.

Ob in den Klöstern, an anderen heiligen Orten oder in der weiten Natur, die Mongolei bietet viel Raum für Meditation. Beeindruckend sind aber auch die Zeremonien in den Klöstern.Wohnte man ihnen einmal bei, bleiben diese unvergesslich.

Die medizinischen Heilpraktiken, die sowohl von den Lamas (buddhistische Mönche) der Klöster als auch von den Schamanen ausgeübt werden, lenken immer wieder das Interesse auf sich. Diese beruhen auf Erfahrungen, die über viele Generationen weiter gegeben wurden. Magische Kräfte aber auch die große Zahl an Heilpflanzen, die es in der Mongolei gibt, sollen die Basis des Erfolges sein.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 22.02.2010
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Alles für den Boxsport

 
Kwon WKA Kick Pant rot
100% Baumwollen, Größen 130-200 WKA Kick Pant
Funktionelle Kickboxing Hose aus 100% Baumwolle mit WKA-Logo Seitenstreifen. Entwickelt mit der Kickboxing Legende Klaus Nonnemacher. Weiter, lockerer Schnitt.
 
VENUM Venum Light Fightshorts - schwarz/gold
Venum Light Fightshorts - schwarz/gold, Shorts, Polyester, schwarz-gold, Größen: L, M, S, XL, XXL, VENUM, für MMA, Thaiboxen geeignet Leicht und widerstandsfähig, helfen dir die Venum Light 3.0 Kampfshorts, deine Leistung zu verbessern. Der Lycra-Einsatz im Schritt verleiht Ihnen eine bemerkenswerte Beweglichkeit, die es Ihnen ermöglicht, sich während Ihres Trainings und Ihrer Kämpfe zu übertreffen. Die seitlichen Schlitze der Fig...
 
Top Ten Open Hands TopTen Superfight 3000 ITF 2013
Lieferbar in den Größen SM, ML und XL, sowie in den Farben rot oder blau Offizieller Wettkampf-Handschuh der International Taekwon-Do Federation ITF!

Semikontakthandschuh mit Bayfill® Schaumstofffüllung und Klettverschluss. Die Hand kann gestreckt und geschlossen werden.
 
Top Ten Pro-Shorts
aus 100 % Polyamid, lieferbar in den Größen 160 bis 200 cm, in schwarz, rot, blau Die neuen Shorts für den Profi tragen für den richtigen Auftritt im Ring bei.
 
Top Ten Boxstiefel Black Star
Größen 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, TOP TEN Vorteile: leicht, flexibel, Antirutschsohle, Atmungsaktiv, 2 Paar Schnürsenkel, TOP TEN
 
Top Ten MMA Shorts Octagon in schwarz-weiß
lieferbar in den Größen XS - XXL
 
PHOENIX PX-Boxbandagen Länge 250 cm
250 cm lang aus elastischem Mischgewebe wahlweise in den Farben schwarz, blau, pink, rot, neon Die Boxbandagen haben eine Länge von 250 cm.

Hergestellt aus hochwertigem Stretch-Stoffmaterial. Optimale Feuchtigkeitsaufnahme und perfekter Sitz.Die Länge versteht sich ungedehnt.

Hochwertige Verkaufsverpackung
 
Top Ten TopTen Umhang weiß
Boxerumhang aus Frottee-Qualität. Universalgröße. Warmup-Umhang mit Kapuze, 100% Baumwolle.
 
Top Ten Boxhandschuhe Woman für Frauen weiß/gold 10 oz
Vorteile - Dämpfung durch PPS, extra schmaler Schnitt, starker Klettverschluss, einzigartiges Belüftungssystem, weiß/gold, 10 oz, TOP TEN Für mehr Frauenquote steht nicht nur Politik und Wirtschaft, auch der Boxsport setzt mehr und mehr auf Frauenpower. Top Ten hat mit den Boxhandschuhe Woman einen wettkampftauglichen Damenhandschuh auf den Markt gebracht, der in Passform und Design keine Wünsche offen lässt. Ihre sensationellen Dämpf...