Lieferengpässe halten an

Nach wie vor sind viele Lager leer. Die Corona-Lockdowns in verschiedenen Teilen der Welt, die daraus entstandenen Produktionsengpässe und Lieferstaus zeigen noch immer starke Auswirkungen.

Viele Hersteller und Importeure hoffen, dass die meisten Probleme bis Mitte des Jahres beseitigt sein werden. Es gibt aber auch nicht wenige, die schon jetzt davon ausgehen, dass die Lieferengpässe weiter anhalten werden. Beispielsweise sind auch die sehr hohen Transportkosten (10- bis 15-fach höher als vor Corona) ein Grund dafür, dass einige Importeure ihre Nachbestellungen vorerst weiter zurückstellen. Sie hoffen auf günstigere Transportpreise um in der Folge günstige Endkundenpreise halten zu können.

Eine Folge der Lieferengpässe merken viele Kunden bereits seit längerem: Zahlreiche Produkte sind vergriffen und es gibt lange Wartezeiten. Zugleich haben sich die Preise vieler Produkte erhöht. Als Alternative zu Wartezeiten gibt es momentan oftmals nur die Option statt günstiger Einsteigerprodukte auf mittel- und hochpreisige Qualitäts-Produkte umzusteigen, die momentan überwiegend noch verfügbar sind.

Nicht wenige Kunden meinen aber, dass es in der aktuellen Situation besser wäre, zuzuwarten und dann zu bestellen, wenn die gewünschten Produkte wieder lieferbar sind.

Ich persönlich glaube nicht, dass diese Überlegung wirklich zielführend ist.

Wenn die gewünschten Produkte wieder am Lager eintreffen, werden zunächst alle Vorbestellungen ausgeliefert. Nicht selten sind neu eintreffende Lieferungen sogar schon überzeichnet, d.h. alle Artikel gehen direkt in den Versand an Kunden und teilweise können wir die Vorbestellungen noch nicht einmal komplett abdecken.

Dennoch ist die Vorbestellung – also eine Bestellung jetzt – die bessere Alternative. Damit ist der Platz in der Warteschlange garantiert. Niemand muss sich dann hinten anstellen und hoffen, vielleicht noch etwas zu bekommen, wenn man zu diesem Zeitpunkt überhaupt die Gelegenheit noch schnell zwischen wichtigen Terminen und Verpflichtungen eine Bestellung aufzugeben.

Die Vorbestellung wird automatisch versendet, sobald die Ware am Lager eintrifft. Selbstverständlich kann eine offene Vorbestellung jederzeit vor Versand kostenfrei storniert werden. Ebenso selbstverständlich kann die Ware nach Lieferung auch im Rahmen des Widerrufrechts zurückgegeben werden. Nachteile muss hierbei niemand fürchten. – Ganz im Gegenteil! Preiserhöhungen, die nach Bestellung eintreten, gehen nicht zu Lasten des Kunden, sondern werden von uns kompensiert. Der Kunde erhält seine Ware immer zu dem Preis, der im Zeitpunkt der Bestellung gültig war. Umgekehrt erhalten Kunden, die Artikel zu einem höheren Preis vorbestellt haben, im Rahmen unserer Tiefstpreis-Garantie die Differenz gutgeschrieben.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 5.03.2022
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Tags:

Kategorien: Allgemein Budoten Shop

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Iaido und Kenjutsu