Kampfsportler, Selbstverteidigung und der Staatsanwalt

urteil021„Wie lange muss man einen Kampfsport betreiben um rechtlich als "bewaffnet" zu gelten?“ wurde ich unlängst gefragt. „Ich habe jetzt schon immer wieder gehört, dass Leute die Kampfsportarten machen in gewisser Weise rechtlich so behandelt werden als würden sie "bewaffnet" sein. Heißt das jetzt, wenn ich irgendwann Mal in einer Notwehrsituation jemanden eins auf die Glocke haue und der nachweist, dass ich mal beim Schnupperkurs vom Boxverein war, bin ich angeschmiert?“

Um es vorwegzunehmen Man gilt nicht automatisch als „bewaffnet“. Hierfür gibt es keinerlei gesetzliche Grundlage.

Gewalt ist vom Gesetz grundsätzlich verboten. Mit zwei Ausnahmen: Notwehr und Nothilfe. Bei der Notwehr verteidigt man sich selbst, bei der Nothilfe tritt man für andere ein. Aber: Erlaubt ist in einer solchen Notwehr-Situation nur soviel Gewalt wie erforderlich ist, um diesen Angriff abzuwehren. Ein Zuviel an Gewalt ist schon nicht mehr erlaubt und wird strafrechtlich verfolgt.

In diesem Zusammenhang erwarten Richter und Staatsanwalt, dass ein Kampfsportler viel eher in der Lage sein muss, aus seinem reichen Repetoire an Techniken das mildeste Mittel auszuwählen, um den gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff angemessen zu beantworten.

Anders ausgedrückt: Für Überschreitungen der im Fall der Notwehr oder Nothilfe grundsätzlich erlaubten Gewalt-Anwendung wird Kampfsportlern weniger Toleranz eingeräumt, als dies bei völlig unerfahrenen Leuten der Fall wäre.

Das ist auch richtig und logisch. Ein Kampfsportler wird tagtäglich im Training mit Angriffen konfrontiert. Er muss immer wieder auf die auf sein Gesicht zuschießende Faust reagieren, sich verteidigen. Da er diese Situation kennt, sollte der Ernstfall nicht so viel anders für ihn sein. Deshalb wird angenommen, dass er in einer Gefahrensituation einen kühlen Kopf behalten und klar denken kann, während andere, im Kampfsport unerfahrene Personen wohl mehr oder weniger in Panik verfallen und deshalb häufig über ihr Ziel hinausschießen.

Überschreitet ein erfahrener Kampfsportler den Rahmen der erlaubten Gewalt, wird er unter Umständen mit Strafverfolgung rechnen müssen. Trotzdem muss auch dem Kampfsportler zugestanden werden, dass eine Trainings-Situation etwas ganz anderes ist als eine reale Situation auf der Straße. Insofern kann man im Fall einer Untersuchung/Anklage nur raten, sich Rat bei einen kompetenten Anwalt zu suchen.

Auf die alles entscheidende Frage wie Richter und Staatsanwalt ein Zuviel an Gewalt im Nachhinein beurteilen kann ich nur eine typische Juristen-Antwort geben: „Es kommt darauf an.“ Es kommt auf den Richter und den Staatsanwalt sowie die eigenen Aussagen bei Polizei und die Sachkompetenz des eigenen Anwalts an. Eine allgemeingültige Antwort kann man nicht geben.

Sicher ist jedoch, dass wohl nach allgemeinem Verständnis jemand, der bereits mehrere Jahre Kampfsport trainiert und noch aktiv dabei ist, anders zu beurteilen sein wird, als jemand, der schon seit Jahren nicht mehr trainiert bzw. noch als Anfänger anzusehen ist.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 30.11.2009
bisher keine Kommentare

Kommentare

Diese Rechtsauffassung ist absoluter Hirnriss. Als Kampfsportler geht man gewaltsamen Auseinandersetzungen ohnehin meist aus dem Weg bzw. vermittelt dem Gegenüber den Eindruck, es besser bleiben zu lassen. Wenn es also wirklich kracht, ist man in der Regel an einen notorischen Berufsschläger geraten, der vermutlich schon mehrfach polizeilich in dieser Funktione aufgefallen ist und bei dem eine „vorsichtige Abschätzung der mildesten Mittel“ gleichbedeutend mit einem Krankenhausaufenthalt ist. Der Erfolg: statt ggf. Nothilfe zu leisten, würde ich mich wahrscheinlich eher nach der nächsten Straßenecke umsehen, um glaubhaft behaupten zu können, nichts gesehen zu haben.

Mag sein, dass Du diese Rechtsauffassung als „hirnrissig“ ansiehst, aber das ist nun einmal Deutsches Recht. Ich persönlich meine aber auch, dass Kampfsportler aufgrund ihrer besonderen Ausbildung auch die Verpflichtung haben, Schwächeren zu helfen. Davonlaufen ist da aus meiner Sicht keine Option. Drauflosschlagen übrigens auch nicht.

Wir als Betreiber einer Kampfkunst oder Kampfsport schützen das Leben anderer und helfen dem Schwachen. Wir kämpfen nicht gegen andere sondern disziplinieren uns selbst. Kampfkunst ist eine Schule des Lebens und Verpflichtung zu gleich. Wenn wir, so vorausgesetzt , fühlen und denken können, ist der so genannte Straßenkampf im Anfang schon beendet, es sei denn, wir sind auf dem gleichen Niveau des Angreifers. Wer sich Gedanken darüber macht, ob und in welchem Maß er sich verteidigen kann und darf, der sollte über den Sinn des Lebens ernszhaft nachdenken.

Natürlich sollte möglichst jeder Kampf vermieden werden. Doch manchmal muss man kämpfen um dem Recht zum Sieg zu verhelfen.

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kung Fu und Wushu Shop

 
Budoten Stickmotiv Feng Shui, chinesisch
Gürtelbestickung / Anzugsbestickung in 7 verschiedenen chinesischen Schriftarten, damit Sie keinen Bestickung von der Stange nehmen müssen. Bestickungsfarben sind ebenfalls frei wählbar. Breite je Schriftzeichen ca. 3,0 cm. Bei Gürtelbestickungen passen wir die Größe optisch an, damit diese nicht zu aufdringlich wirkt. Durch die Kombination altüberlieferter Handwerkstechnik mit modernsten Mehrfach-Nadel-Stickmaschinen von Toyota bieten wir chinesische und asiatische Bestickungen in einer einzigartigen Vielfalt von Schrift-Stilen an. Die bei Budoten sorgfältig digitalisierten Schriftzeichen geben die Pinselstriche ...
 
12 Animals Xingyi Sword
DVD in Englisch ca. 43 min DVon Meister Helen Liang & Tony Chen

Folgenden Inhalt hat diese tolle DVD:
- Einleitung & Geschichte
- Vorführungen & Demonstrationen
- Grundtechniken
- Sword: Long Xing - Dragon
- Sword: Hu Xing - Tiger
- Sword: Hou Xing - Monkey
- Sword: Tuo Xing - Water Lizard
- Swo...
 
KWON Kwon Fight Wear Trainingsschuh Kick Light schwarz
Lieferbar in schwarz in den Größen 33-47. Neuartiger, extrem leichter Trainingsschuh aus hochwertigem Leder. Bei diesem Schuh wurde auf Schnürsystem verzichtet, sowie die EVA Komponenten in der Sohle reduziert, wodurch eine für die asiatischen Kampfsportarten sehr vorteilhafte Gewichtsreduzierung des Schuhs erreicht wurde.

Für den guten Bodenkontakt ist die bewährte KWON Progressiv Schuhsohle zustä...
 
Fujimae Speerspitze chinesischer Speer
Speerspitze aus Stahl. Loch zur Befestigung am Stab vorhanden. Länge ca. 22 cm
 
Budoten Stickmotiv Patch Kickboxer - EMB-SP672
Größe: 68.8 x 76.2 mm, Stiche: 11957, Farben: 1. Weiß, 2. Schwarz, 3. Braun, 4. Rot, 5. Blau, 6. Hellgelb, 7. Schwarz. Farbanpassung der Bestickung nach Ihren Wunsch-Vorstellungen möglich. Diese Premium-Stickerei wartet nur darauf, auf ein Textil Ihrer Wahl aufgebracht zu werden. Dieses hochwertige Stick-Design kann selbstverständlich auch individuell angepasst werden. Alle in der Stickerei verwendeten Farben können Ihren Wünschen gemäß geändert werden. Teilen Sie uns hierzu Ihre Vors...
 
San Soo Kung Fu Self Defense for the 21st Century
DVD in Englisch (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit: 60 min San Sou Reality Fighting For The 21st Century

Folgenden Inhalt hat diese Lerh DVD:
- Vorführung Spektakuläre Kampftechniken
- Realistische Selbstverteidigungstechniken gegen unbewaffnete Gegner
- Knallharte Selbstverteidigungstechniken
- Würgetechniken
- Wurftechniken
- Bode...
 
Kwon Druck Hapkido deutsch-koreanisch
Druck Hapkido deutsch-koreanisch, ideal für die Bedruckung auf Kampfanzügen oder T-Shirts aus dem 80er Artikelnummernkreis.
 
Budoten Stickmotiv Erdulden / Ertragen, chinesisch
Gürtelbestickung / Anzugsbestickung in 7 verschiedenen chinesischen Schriftarten, damit Sie keinen Bestickung von der Stange nehmen müssen. Bestickungsfarben sind ebenfalls frei wählbar. Breite je Schriftzeichen ca. 3,0 cm. Bei Gürtelbestickungen passen wir die Größe optisch an, damit diese nicht zu aufdringlich wirkt. Durch die Kombination altüberlieferter Handwerkstechnik mit modernsten Mehrfach-Nadel-Stickmaschinen von Toyota bieten wir chinesische und asiatische Bestickungen in einer einzigartigen Vielfalt von Schrift-Stilen an. Die bei Budoten sorgfältig digitalisierten Schriftzeichen geben die Pinselstriche ...
 
Budoland Trainingsgerät Hölzerner Mann
Original chinesische Holzpuppe. Hergestellt aus Roteiche. Gesamthöhe ca. 1,20 m, Gewicht ca. 70 Kg. Dieses Trainingsgerät lässt sich nicht in der Höhe verstellen.
Bitte beachten Sie die zusätzlichen Versandkosten für Gewichtsartikel!

Wir empfehlen auch, die zugehörige Wandbefestigung gleich mitzubestellen.