Kalte Finger und Füße: Winterphänomen oder Warnzeichen

Wenn die Temperaturen sinken, beginnt die Saison der kalten Hände und Füße. Dr. Iris Hinneburg, Gesundheitsredakteurin von Deutschlands größter Arztempfehlung jameda, erklärt die Ursachen und zeigt auf, wann aus diesem Winterphänomen ein echtes Warnzeichen wird.

Von dem Phänomen der kalten Extremitäten sind vor allem Frauen betroffen. Experten sind der Ansicht, dass dafür vor allem die Unterschiede in der Muskulatur verantwortlich sind: Bei Männern ist der Anteil der Muskulatur am Körpergewicht in der Regel höher als bei Frauen – und die Arbeit der Muskeln sorgt für eine höhere Wärmeproduktion. Männer haben auch eine dickere Haut als Frauen und sind so besser isoliert. Auch im Körperbau unterscheiden sich die Geschlechter: So haben Frauen im Verhältnis häufig eine größere Körperoberfläche als Männer, so dass die Körperwärme schneller verloren geht.

Warum Hände und Füße?

Dass gerade Hände und Füße zuerst frieren, hängt mit dem Durchblutungsmuster des Körpers zusammen. Wenn der Körper Kälte ausgesetzt ist, ziehen sich die Blutgefäße zusammen, um Wärmeverluste zu minimieren. Da die inneren Organe aber auf eine konstante Durchblutung angewiesen sind, sind zuerst die Extremitäten wie Hände und Füße betroffen. Dort gibt es auch nur wenig Fettgewebe, das an anderen Stellen den Körper isoliert.

Einfache Tipps gegen frostige Finger und Füße

Als Strategien zur schnellen Abhilfe gibt es zwei Prinzipien: Wärmeverluste vermeiden und die Wärmeproduktion anregen. Handschuhe und dicke Socken gehören dann zur Grundausstattung in Herbst und Winter. Auch Taschenwärmer oder im Bett Wärmflasche oder Kirschkernkissen fördern das Wohlbefinden. Hilfreich ist es auch, die Muskeln für Wärme sorgen zu lassen. Das geht schnell mit kurzen Einheiten von Hand- und Fußgymnastik, die sich sogar im Büroalltag problemlos durchführen lassen. Wenn möglich, sollte frau auch bequeme Schuhe bevorzugen, in denen die Zehen ausreichend Bewegungsfreiheit haben. Wer unter niedrigem Blutdruck leidet, profitiert langfristig auch von Ausdauertraining wie Schwimmen oder Joggen.

Kalte Extremitäten als Warnzeichen

Wenn Hände und Füße dauernd kalt sind und nicht nur im Winter, liegt der Verdacht nah, dass sich eine andere Erkrankung dahinter versteckt. Beispielsweise kann eine Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose) für einen gestörten Wärmehaushalt verantwortlich sein. Ebenso können Durchblutungsstörungen die Ursache für kalte Hände und Füße sein. Deshalb ist bei anhaltend kalten Extremitäten ein Arztbesuch angesagt.

Arteriosklerose im Bein

Die bekannteste Form der Arterienverkalkung macht sich in den Herzkranzgefäßen bemerkbar. Weit weniger bekannt ist die Tatsache, dass auch die Blutgefäße in den Extremitäten von der Arteriosklerose betroffen sein können. Dann entwickelt sich häufig das Krankheitsbild der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit. Am häufigsten tritt diese Erkrankung an den unteren Extremitäten, also Beinen und Füßen auf. Durch die Arterienverkalkung entwickeln sich Durchblutungsstörungen, die im Anfangsstadium zu kalten Füßen führen können. Erst in fortgeschrittenen Stadien treten die typischen Schmerzen beim Gehen auf. Wichtigster Risikofaktor für eine periphere arterielle Verschlusskrankheit ist Rauchen. Das berüchtigte „Raucherbein“ ist ein Extremstadium dieses Leidens, bei dem durch die Durchblutungsstörung nicht selten eine Amputation notwendig wird.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 10.12.2011
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kobudo Artikel bei Budoten

 
Budoten Tasche für Bo-Stäbe
ca. 185 cm lange, aus robustem, schwarzem Nylon gefertigte Waffentasche mit Trageriemen Waffentasche für bis zu 4 Bo-Stäbe.

Kleine Extra-Tasche für eine kurze Waffe (z.B. ein Kurzschwert) an der Seite der Tasche. Kleines Zusatzfach an der Öffnung.

Mit langem, verstellbarem Tragegriff. Trageriemen mit Klickverschluss.

Geliefert wird die Tasche ohne Inhalt.
 
Budoland Kama De Luxe
Mit Stahlsichel. Für linke und rechte Hand konzipiert. Lieferung paarweise. Die Sichel hat eine Länge von ca. 10 cm und der Stiel ist ca. 25 cm lang.
Die Sichel ist stumpf. Für Formübungen und Demo ohne Kontakt geeignet.
 
Kobudo Vol.3
DVD auf Deutsch ca. 67 min Hanbojutsu

Von Peter Schömbs

Peter Schömbs und seine Assistenten zeigen Ihnen die Basis-Grundschule mit dem Hanbo und ihrer entsprechenden Anwendung.Außerdem werden die drei ersten Kata mit ihren jeweiligen Bunkai vorgestellt. Es werden auch weiterführende Übungen sowie SV mit dem Rege...
 
Kobudo Vol.1
DVD in Deutsch ca. 65 min RBojutsu Vol.1 Grundlagen

Von Werner Lind

Auf dieser DVD werden die Gundlagen des Budo Studien Kreises (BSK) trainierten Bojutsu präsentiert. Aufwärmübungen mit dem Bo, die gesamte Grundschule mit dem Bo in Ausführung und Anwendung, sowie verschiedene Partnerübungen (Sanbon kumite, Kih...
 
Leffler Das Bushido Prinzip 2 - Der Weg ist das Ziel
DIN A5, Softcover, 122 Seiten Das Bushido Prinzip schlägt eine Brücke zwischen dem traditionellen Weg der Samurai im historischen Japan, dem Bushido, und den Anforderungen, die unsere moderne Welt an uns stellt. Immer schnellere Änderungen der Lebensumstände, höhere Ansprüche im Beruf und komplexe Lebensplanung verlangen uns vie...
 
Tengu-Publishing Alte japanische Waffen
ca. 184 Seiten in Deutsch, Aufsätze aus den Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens der Jahre 1884 bis 1908 Der Band enthält interessante Essays renommierter Autoren zum Thema:
Die wichtigsten Trutzwaffen Alt-Japans von G. Mueller-Beeck
Das japanische Schwert von G. Hütterhott
Pfeil und Bogen in Japan von A. Schinzinger
Alte japanische Waffen von A. Schinzinger
sowie zusätzliche erläut...
 
Sai Verteidigung mit der Waffe
DIN A5, 101 Seiten, 114 Fotos Grundübungen und Kampfstellungen der japanischen Waffentechnik sowie wirksame Abwehrtechniken mit dem Sai auch gegen bewaffnete Gegner. Der Autor A. Basile ist gründungsmitglied und langjähriger Direktor der Europäischen Karate-Union. Er gibt in diesem Buch einen Einblick in die alten asiatischen Wa...
 
Budoten Bo-Stab, hochwertige Weißeiche
Länge ca. 182 cm, Durchmesser ca. 3,0 cm, naturbelassen Dieser Bo-Stab wird aus sehr guter Weißeiche gefertigt. Abweichungen und Toleranzen von bis zu 2 mm sind möglich.
 
DanRho Sai-Tragetasche schwarz
Lieferung erfolgt ohne Inhalt. Reißverschluss-System. 2 Tragegriffe. Die Sai-Tragetasche verfügt über zwei Aufbewahrungsmöglichkeiten (Einsteck-Halterungen) für Sai-Gabel bis ca. 60 cm Länge. In der Mitte befindet sich ein Stoff-Blatt, welches verhindert, dass die Sai-Gabeln beim Transport aufeinander liegen und dabei beschädigt werden.