Fit in den Frühling – Ratschläge aus der anthroposophisch-medizinischen Hausapotheke

fitEndlich macht sie wieder Hoffnung: die Wettervorhersage. Die Temperaturen steigen, die Sonne lässt sich wieder häufiger blicken und die Blumen finden allerorts ihren Weg aus der Erde. Der Frühling ist da! Häufig bringt der lang ersehnte Wetterumschwung aber auch ein Gefühl der Abgeschlagenheit und schwere Glieder mit sich. Der Körper, so scheint es, möchte noch nicht so recht in die Gänge kommen – er ist frühjahrsmüde. Mit folgenden Tipps lässt sich die Trägheit des Winters jedoch leicht abschütteln.

Der "Wechsel der Stoffe"
Während des Winters mit kalten Außentemperaturen ist der Stoffwechsel dafür zuständig, vermehrt Körperwärme zu produzieren, was ihm mithilfe einer gehaltvolleren Kost gelingt. Durch die vermehrte Aufnahme von Fetten und konzentrierten Kohlenhydraten ist der Stoffwechsel in dieser Zeit besonders stark gefordert: Denn er ist für den fortwährenden "Wechsel der Stoffe" zuständig, d.h. für den Abbau der zugeführten Nährstoffe und deren Umsetzung in Energie sowie für den Auf- und Abbau körpereigener Stoffe. Doch nicht immer wird dabei ein mögliches Überangebot an Stoffwechselprodukten z.B. durch Festtagsspeisen auch wieder aus den sich zwischen den Organen befindlichen Körpergeweben hinausgeschleust: sie lagern sich im Gewebe ab und bewirken eine Übersäuerung und Verschlackung. Das Ergebnis: Ein Gefühl der Schwere und Trägheit. Dagegen hilft nur eine umfassende "Reinigung von innen".

Zeit für einen "Frühjahrsputz"
Nicht von ungefähr ist die christliche Fastenzeit in der Vorosterzeit angesiedelt, hat sich doch unser Stoffwechsel nach der Winterszeit einen "Frühjahrsputz" redlich verdient. Das Fasten bewirkt, dass der Stoffwechsel überschüssige, im Gewebe eingelagerte Stoffe ebenso abbaut wie eigenes Fettgewebe. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass sich das Gewebe erneuern kann. Die körperliche Vitalität nimmt wieder zu – und auch das Bewusstsein wird beim Fasten rege. Langfristig ist es gar bis zu einem gewissen Grad möglich, mit regelmäßigen Fastenkuren einer vorzeitigen Alterung und Gelenkarthrose vorzubeugen, wie wissenschaftliche Studien gezeigt haben (*z.B. Uhlemann C, et al. Wirksamkeit des ambulanten Heilfastens auf Schmerz, Befindlichkeit und Funktion bei Patienten mit Arthrose. Der Schmerz 2008 (Suppl. 2); 22: 65-184.). Man sieht: Fasten lohnt sich!

Natürliche Fastengehilfen
Wer sich dazu entscheidet zu fasten, oder wer auch nur nach dem Winter eine Entschlackungskur für den Stoffwechsel machen möchte, kann auf einen Gehilfen aus der Natur zurückgreifen: Das WALA Nierentonikum regt mit seiner Komposition aus Birkenblättern (Betula pendula) und Wacholderbeeren (Juniperus communis) die Ausscheidungsfunktion der Niere an und ermöglicht so eine Reinigung und Entgiftung des Körpers. Einfach kurmäßig über vier bis sechs Wochen lang zwei- bis dreimal täglich einen Teelöffel Nierentonikum mit Sprudelwasser und einem Schuss Zitrone mischen – das schmeckt herrlich erfrischend! Auch die WALA Lien comp., Globuli velati, 10 Globuli zur Nacht eingenommen, mit potenziertem Ackerschachtelhalm und Wegwarte fördern den entschlackenden Effekt des Fastens. Die Wegwarte dient als ein die Verdauung anregendes und kräftigendes Bittermittel. Der Ackerschachtelhalm vermag es dank seiner engen Verbindung zum Wasser, den Flüssigkeitshaushalt des Menschen zu regulieren und seine Nierenfunktion anzuregen. Er verstärkt Ausscheidung und Reinigung und entlastet damit die Gelenke, das Bindegewebe und die Haut.

Zusätzlich können bestimmte Übungen aus der Heileurythmie (1), die sich in Kursen mit erfahrenen Heileurythmisten erlernen lassen, diesen Prozess der "Reinigung von innen" noch unterstützen und eine leichte, aber effektive "Nierenmassage" bewirken. In jedem Fall ist körperliche Bewegung für Frühjahrsmüde unerlässlich – am besten an der frischen Luft; ob Sport oder ein Spaziergang ist egal: Sie sorgt für neue Vitalität und der stimmungshebende Einfluss der Sonne tut sein Übriges, um die Frühjahrsmüdigkeit hinter sich zu lassen.

Vitalität mit Hilfe der Schlehe
Gegen die klassischen Symptome der Frühjahrsmüdigkeit helfen die WALA Prunuseisen, Globuli velati. In ihnen wirken die stärkenden Eigenschaften der Schlehe – einer Pflanze, die sich durch ihre große Vitalität auszeichnet: Sie hüllt sich bereits zeitig im Frühjahr in einen leuchtend weißen Blütenflor, doch erst spät im Jahr, wenn die ersten Fröste bereits den Winter ankündigen, reifen ihre Früchte. Die Schlehenblüten und -triebspitzen können dem menschlichen Organismus dabei helfen, den Winter zu überwinden und den Stoffwechsel auf den Frühling umzustellen. Die kräftigen, dem Frost trotzenden Früchte stärken bei Erschöpfungszuständen und Erkältungsneigung – zum Beispiel in Form von Schlehensaft.

Um den Kreislauf in Schwung zu bringen, empfehlen sich regelmäßige Wechselduschen, z.B. mit der Dr.Hauschka Duschcreme Spritzige Citrone. Das regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an und auch hier kann die Schlehe unterstützend wirken: Sanfte Massagen mit dem Dr.Hauschka Pflegeöl Schlehenblüten kräftigen die Haut. Mit ihrem wohltuenden Duft strafft und entschlackt die aufeinander abgestimmte Komposition von Schlehenblüten, Birkenblättern und Johanniskraut das Gewebe.

(1) Bei der Heileurythmie handelt es sich um eine Bewegungstherapie, die im Rahmen der Anthroposophischen Medizin bereits seit 80 Jahren erfolgreich zur Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen angewendet wird. Aber auch zur Prävention unter dem Gesichtspunkt der Salutogenese (Entstehung und Erhaltung von Gesundheit) kommt die Heileurythmie zunehmend erfolgreich zum Einsatz – dann als "hygienische Eurythmie" in Form von Gruppentherapie im Vergleich zur kurativen Einzeltherapie. Für weitere Informationen sowie Adressen von Heileurythmisten in Deutschland siehe www.heileurythmie.de

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 13.03.2010
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
FuLuHe Tai-Chi Fächer Weiß
Weißer Tai-Chi Fächer aus Kunststoff mit dekorativem Druck. Breite geöffnet ca. 60 cm. Höhe ca. 32 cm Der Tai-Chi Fächer für praktische Übungen oder als Dekorationsartikel, ist mit einem traditionellen chinesichen Druck versehen. Die Bespannung mit Stoff (Höhe der Stoffbespannung ca. 20 cm) ist aus einem robusten nylonähnlichen Material.

Ein Fächer ist ein etwa blattförmiger Gegenstand, der ...
 
Jean Fuentes Katana Kaori 100_K019WT
hergestellt aus Edelstahl, Gesamtlänge 99 cm, Klingenlänge 67 cm Die Klinge des Katana Kaori ist aus Edelstahl. Der Griff ist mit einer Rochenhaut-Nachahmung bedeckt und besitzt die traditionelle Wicklung mit schwarzer Baumwolle. Die Tsuba besitzt die Form eines Sterns. Die Menukis sind optisch sehr ansprechend. Die Scheide ist aus Holz und weiß lackiert.

...
 
Citadel Bambus-Katana
Gesamtlänge: 100 cm / 3,3 Shaku Klingenlänge bis Habaki-Rücken (Nagasa): 71,5 cm / 2,28 Shaku, Klingenbiegung (Sori): 1 cm, Grifflänge: 28 cm, Gewicht ohne Scheide: 1200 g Gewicht mit Scheide: 1465 Gute Schwerter gibt es viele, Perfektion dagegen nur selten. Samuraischwerter aus dem Hause Citadel zählen zu den Besten die es -neben einem echten Nihonto- auf dem Markt zu kaufen gibt. Perfektion ohne wenn und aber bis in das kleinste Detail. Jedes Schwert wird komplett in Handarbeit gefertigt.
 
ONIKIRI Katana Practical Bamboo
hergestellt aus 1045er Kohlenstoffstahl, Klingenlänge: 71,75 cm, Gesamtlänge: 104 cm, scharf angeschliffen Hier finden Sie das handgeschmiedete Katana Bamboo, die Klinge des Schwertes wurde aus differenziell gehärtetem 1045 Kohlenstoffstahl hergestellt. Die Hamon des Schwertes ist authentisch. Die Klinge hat eine Blutrille und ist scharf geschliffen. Dieses Katana kann für Schnittübungen eingesetzt werde...
 
Abanico Palmstick spitz, Kamagon Holz
Länge ca. 17 cm, Durchmesser ca. 2,5 cm Spitzer Palmstick aus edlem Kamagon Hartholz. Die Krümmung kann je nach Palmstick unterschiedlich stark sein.
Direkt aus den Philippinen. Zum Training wegen der Spitzen nur bedingt bzw. mit viel Vorsicht geeignet.
 
John Lee Hattori Hanzo - Bride's Katana
Klinge aus 1045 Kohlenstoffstahl mit eingeschliffener Hamon-Linie im Shinogi-Zukuri-Stil ohne Hohlkehle (Bo-Hi), Grifflänge 29,5 cm, Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge (ohne Scheide) 103 cm, Gewicht (ohne Scheide) 1200 g - Griffwicklung unterlegt mit echter Rochenhaut
- Schwarze, hochglanz lackierte Scheide (Kuroro-Stil)
- Griffwicklung aus schwarzem Leder im klassischen Hineri-Maki-Stil
- Lieferung erfolgt in einer ansprechenden Sammlerbox inklusive einem mit Samt ausgeschlagenem Hochglanzlack-Ständer und ...
 
ONIKIRI Katana Practical Hane
hergestellt aus 1045er Kohlenstoffstahl, Klingenlänge 71,5 cm, Gesamtlänge 105 cm Katana Practical Hane - mit gefalteter Kohlenstoffstahlklinge.


- von Hand geschmiedeter 1045 Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Damast
- echte Hamon
- Härtegrad Shinogi: 35HCR
- Härtegrad Klinge: 45HCR
- Länge der Klinge: 71,5 cm
- Gesamtlänge: 105 cm
- Länge Griff: 28 cm<...
 
ONIKIRI Katana Practical Taiyo
die Klinge ist aus 1045 Kohlenstoffstahl hergestellt und scharf, Gesamtlänge: 104 cm, Klingenlänge: 71,75 cm Hier finden Sie das handgeschmiedete Katana Taiyo, die Klinge des Schwertes wurde aus differenziell gehärtetem 1045 Kohlenstoffstahl hergestellt. Die Hamon des Schwertes ist angeschliffen. Die Klinge hat eine Blutrille und ist scharf geschliffen. Dieses Katana kann für Schnittübungen eingesetzt werd...
 
Manga Katana
Klingenlänge 68 cm, Gesamtlänge 98 cm Die Klinge ist aus Kohlenstoffstahl, die schwarze Scheide aus Holz.