Die Quadratur des Gepäcks

Beim Kofferpacken für den Urlaub gibt es jedes Jahr die gleichen leidigen Probleme. Doch wer richtig plant und überlegt vorgeht, erspart sich Ärger und unnötige Schlepperei.

Ist das Gepäck zu groß oder der Koffer zu klein? Es ist jedes Jahr das Gleiche. Viele sind sich einig: Beim Packen wird viel zu wenig geplant oder überlegt. Dabei erspart überlegtes Vorgehen doch mühsame Schlepperei und beim Flug auch noch saftige Gebühren für das Übergepäck.

Wie packe ich richtig?

Es gibt einige bewährte Grundregeln, dern Beachtung so manchen Stress vermeidet und Sie ruhiger in den Urlaub starten lässt.

  • Schweres (Schuhe, Bücher) kommen im Koffer immer nach unten zu den Rollen hin.
  • Sie sollten stets in Lagen und nicht in Stapeln packen, um immer wieder eine glatte Oberfläche zu erzielen. So kann im Koffer nichts so leicht verrutschen.
  • Hemden, Blusen und Jacken sollten geschlossen werden. Um ein Knittern zu verhindern möglichst wenig und am Besten gar nicht falten. Und – ganz wichtig – versetzt einschichten, damit die Kragen nicht übereinander liegen. Vielreisende haben da einen guten Tip: Stopfen Sie Socken in die Kragen, so kann ein Knittern relativ sicher vermieden werden.
  • Legen Sie bei Hosen den Bund immer in die Mitte des Koffers und lassen Sie die Hosenbeine zunächst aus dem Koffer heraushängen. Schlagen Sie diese erst dann ein, wenn der Koffer fertig gepackt ist. So können Sie scharfe Knickfalten sicher vermeiden.
  • Bei empfindlichen Stoffen (z.B. Leinen) sollten Sie beim Falten ein Handtuch oder auch Seidenpapier dazwischen legen. Schon allein die Reibung kann bei solchen Stoffen Knitter verursachen.
  • Mit Unterwäsche und gerollten T-Shirts können Lücken ausgezeichnet gefüllt werden.
  • Kleidung und Schuhe sollten am Zielort in verschiedener Weise miteinander kombinierbar sein. Bedenken Sie: Mehrere komplette Sets für jede erdenkliche Gelegenheit kosten zu viel Platz.
  • Sollte ein Kleid oder Blazer auf der Reise im Koffer doch arge Falten davongetragen haben, dann hängen Sie es doch einfach auf einem Bügel im Bad auf. Sie werden staunen: Der Dampf im Bad beim heißen Duschen bewirkt wahre Wunder.

Welcher Koffer? Denn wer die Wahl hat, hat die Qual…

Bei Reisen mit dem Auto oder Zug, sind „Weichkoffer“ mit textiler Oberfläche völlig unproblematisch. Bei Flugreisen oder auch sonst, wenn Sie Ihr Gepäck aus der Hand geben, sollte es schon ein Hartschalenkoffer sein. Besonders empfehlenswert sind hierbei die ultraleichten Modelle aus Polycarbonat.

Sie sollten aber dennoch keine leicht zerbrechlichen Dinge wie etwa Weinflaschen hineinlegen. Hartschalen schützen zwar sehr gut, müssen aber ihrer Bestimmung entsprechend trotzdem elastisch sein und nachgeben. Deshalb könnte es sein, dass zerbrechliche Gegenstände im Inneren des Koffers dennoch Schaden nehmen. Auch Gels und Cremes sollten deshalb nur im wasserdichten Beutel transportiert werden.

Wie kennzeichne ich mein Gepäck?

Grundsätzlich gilt: Unverkennbare Gepäckstücke werden leicht und schnell wiedergefunden. Deshalb sollten Sie am Koffer unbedingt auch einen Gepäckanhänger mit Aufkleber und Zielanschrift sowie Telefonnummer befestigen. So kann Ihr Gepäckstück auch nachträglich schnell und sicher zugestellt werden.

Gerade wenn Sie mit dem Flugzeug reisen sollten alte Airline-Codes unbedingt entfernt werden, um eine Fehlleitung Ihres Gepäckstücks zu vermeiden.

Soll ich meinen Koffer abschließen?

Der eigenen Beruhigung halber will man es gern. Doch Sie sollten bedenken, dass vor allem bei USA-Flügen verschlossene Gepräckstücke im Verdachtsfall zur Kontrolle aufgebrochen werden können. Deshalb sollten Sie den Koffer besser nicht verschließen. Es gibt jedoch auch sogenannte TSA-Schlösser, eine Art Vorhängeschloss, die außer von den Passagieren auch vom Sicherheitspersonal geöffnet werden können.

Was darf ich auf Flugreisen so mitnehmen?

Beachten Sie auf jeden Fall die Gepäck-Beschränkungen, da Übergepäck meist sehr teuer ist.

In der Regel dürfen Sie neben Ihrem Koffer noch ein Handgepäckstück mitnehmen, welches bei den meisten Airlines max. 55 x 40 x 15 Zentimeter groß sein darf. Kleine Handtaschen werden bei den meisten Flügen als zusätzliches persönliches Reisegepäck akzeptiert. Mit an Bord Ihres Fliegers dürfen darüber hinaus Mantel, Schirm oder Gehstock sowie Lesestoff für den Flug, Babytrageschale, zusammenklappbare Kinderwagen und Rollstühle.

Für spezielle Fragen stehen Ihnen Ihre Fluggesellschaft oder Ihr Reiseveranstalter sicherlich gern zur Verfügung.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 20.06.2008
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Waffen

 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 70 cm Holzscheide
ca. 47cm lange Klinge, Gesamtlänge ca. 70 cm, Scheide mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz mit Metallverzierungen Tolles Metallschwert mit Scheide und aufwendigem Koffer

Besonderheiten:
Für Training und Dekoration geeignet. Die Klinge ist starr.

Gewicht des Schwertes ohne Scheide ca. 590 Gramm
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 100 cm Holzscheide
ca. 76cm lange, stumpfe Klinge, Gesamtlänge ca. 100 cm, Scheide mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz mit Metallverzierungen Tolles Metallschwert mit Scheide und aufwendigem Koffer

Besonderheiten:
Für Training und Dekoration geeignet. Klinge leicht flexibel.
Gewicht ohne Holzscheide: ca. 600 g
Gewicht der Holzscheide: ca. 540 g
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Pariere...
 
Shaolin Kung Fu Übungs-Säbel
Gesamtlänge ca. 86 cm, Griff ca. 17 cm, starre Klinge ca. 68 cm lang und ca. 0,6 cm dick. Lieferung erfolgt ohne Scheide. Dieser Säbel ist aus Leichtmetall gefertigt. Er ist äußerst robust, weil er aus einem Stück hergestellt wurde. Der Griff wurde mit Leder umwickelt. Das Säbel hat eine sehr gute Handlage. Die Klinge ist stumpf, aber nicht für Schaukämpfe (Schlag Klinge auf Klinge) geeignet. Für Formübungen i...
 
KWON Tai Chi Schwert aus Holz
Gesamtlänge ca. 97,5 cm, Klingenlänge ca. 75,0 cm, Griff ca. 22,5 cm Original Wu Shu bzw. Tai Chi Wettkampf-, Übungs- und Dekorationswaffe aus der Volksrepublik China. Ein Requisit und Trainingsgerät für Wu Shu Formen sowie die körperliche Ertüchtigung. Darüber hinaus auch sehr gut geeignet als Dekoration in Shop's, Schulen oder auch für die persönliche Samml...
 
Budoten Wing Tsun Trainingsmesser - TPR
hergestellt aus schwarzem TPR-Kunststoff, Gesamtlänge ca. 46,5 cm, Grifflänge ca. 12,5 cm, Klingenbreite ca. ca. 5,5 - ca. 7 cm Diese Schmetterlingsmesser werden paarweise geliefert und sind aus schwerem und stabilen Kunststoff hergestellt mit einem Gewicht von ca. 300 g, also je Messer ca. 150 g.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen K...
 
Budoten Kung Fu / Tai Chi Holzschwert
Gesamtlänge ca. 91 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, aus Roteiche Übungswaffe zum Formentraining
 
Ju-Sports Tai Chi Säbel Holz 83 cm glatt
Tai Chi Säbel glatt, tolle Optik Besonderheiten:
Tai Chi Säbel aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Budoten Kung Fu Säbel TPR
hergestellt aus schwarzem TPR-Kunststoff, Länge: ca. 87 cm, Griff: ca. 20 cm, Klingenbreite: von ca. 4,5 - ca. 8,5 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine ca. 660 g schwere Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt ...