Der Werther Effekt – warum bringt ein Mensch sich um?

Jedes Jahr mehr als 150.000 Suizidversuche in Deutschland. Ratschläge für Angehörige von Prof. Dr. Matthias Weisbrod, SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Warum bringt ein Mensch sich um? Hierfür gibt es mehrere Gründe.

Fakt ist, dass 90 Prozent der Selbstmörder unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen leiden oder sich in einer Sucht gefangen fühlen. Einsamkeit ist ein weiterer Faktor, denn eine gesellschaftliche Gruppe, die stark von dem Suizid betroffen ist, sind ältere Menschen ab 60 Jahren. Doch auch bei Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren ist die Rate hoch. Menschen mittleren Alters wählen statistisch weniger häufig den Freitod. In Bezug auf soziale Schichten weiß die Forschung, dass Suizide gehäuft in sozialen Randgruppen auftreten. Das soziale Umfeld spielt also ebenso eine entscheidende Rolle. Fühlt sich ein Mensch in Familie und Freundeskreis geborgen, kommt der Gedanke an den Selbstmord wesentlich seltener auf als in zerrütteten Verhältnissen.

Besonders interessant ist das Phänomen, das sich Betroffene oft nach ihrer Entscheidung zum Suizid ein Vorbild suchen. Die Fachliteratur spricht hier vom „Werther-Effekt“. In Goethes Werther erschießt sich die Hauptfigur nach unerfülltem Liebesglück. Die Veröffentlichung des Buches löste 1774 eine Reihe von Selbstmorden aus. Auch heute noch werden in so genannten Suizid-Foren Methoden des Selbstmordes vorgestellt und diskutiert. Für Angehörige und Freunde eines potentiell selbstmordgefährdeten Menschen ist diese Situation eine schwere Bürde.

Tipps für Angehörige

Prof. Dr. Matthias Weisbrod, Chefarzt für Psychiatrie am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach rät dazu, das direkte Gespräch zu suchen. Aussagen in Richtung Suizid müssen immer ernst genommen werden, auch wenn sie oft heruntergespielt oder als harmlos erachtet werden. Bestimmte Äußerungen lassen auf das Seelenleben des Anderen schließen. „Äußert ein Verwandter oder Bekannter passive Todeswünsche wie `es wäre besser, wenn ich morgen nicht mehr aufwache`, dann sollten gezielt Probleme angesprochen werden. Dies ist der beste Weg, um eine Brücke zu schlagen“ weiß der Facharzt. Umgekehrt kann es allerdings auch sein, dass sich der Betroffene schämt und Angst hat, dem Freund oder Angehörigen eine Belastung zu sein. Dann ist erst Recht das offene Wort die beste Maßnahme. Wichtig für den Angehörigen ist jedoch auch, dass er sich dabei nicht selbst überschätzt, denn „Angehörige sind wichtig, sie können aber keinen Therapeuten ersetzen“ so Prof. Dr. Weisbrod.

In den letzten Jahren ist viel in Bezug auf öffentliche Einrichtungen und Anlaufstellen für Menschen mit psychischen Problemen getan worden. Es muss nicht immer gleich die Psychiatrie sein, in die Menschen mit Suizidgedanken eingeliefert werden. Einrichtungen wie die Telefonseelsorge oder der Arbeitskreis Leben (www.ak-leben.de) sind ebenso wichtige Anker für Menschen mit Todessehnsucht.

Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 13.10.2010
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Tags:

Kategorien: Lifestyle

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Schwerter

 
Budoten Kung Fu / Tai Chi Holzschwert
Gesamtlänge ca. 91 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, aus Roteiche Übungswaffe zum Formentraining
 
KWON Teleskopschwert Wu-Gong
zusammengeschoben ca. 26 cm, ausgezogen ca. 92 cm, mit Pommel Der Griff/Klinge/Parierstange sind aus einem dünnen Metall gefertigt, sodass das Schwert angenehm leicht zu handhaben ist.

Original Wu Shu Wettkampf-, Übungs- und Dekorationswaffe aus der Volksrepublik China. Ein Requisit und Trainingsgerät für Wu Shu Formen sowie die körperliche Ertüchtigung...
 
Shaolin Kung Fu Übungs-Säbel
Gesamtlänge ca. 86 cm, Griff ca. 17 cm, starre Klinge ca. 68 cm lang und ca. 0,6 cm dick. Lieferung erfolgt ohne Scheide. Dieser Säbel ist aus Leichtmetall gefertigt. Er ist äußerst robust, weil er aus einem Stück hergestellt wurde. Der Griff wurde mit Leder umwickelt. Das Säbel hat eine sehr gute Handlage. Die Klinge ist stumpf, aber nicht für Schaukämpfe (Schlag Klinge auf Klinge) geeignet. Für Formübungen ist dieses...
 
Haller Tai Chi Schwert
Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge 94 cm, Gewicht 470 Gramm Mit flexibler stumpfer Klinge aus 420 rostfreiem Stahl. Die Scheide ist aus Holz. Produktionsbedingt sitzt die Klinge dieser Modellreihe relativ locker in der Scheide. Griffverlängerung: Länge ca. 5 cm, Breite rechts nach links ca. 4 cm, Tiefe von oben nach unten ca. 2 cm.

Hergestellt in Chin...
 
Teleskop Tai Chi Schwert
Gesamtlänge 92 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, Länge geschlossen 26 cm. Aus rostfreiem Stahl gefertigt. Mit Pommel.

Ein ideales Schwert für unterwegs. Die Lieferung erfolgt einschließlich Etui mit praktischer Gürtellasche.

Hergestellt in China.
 
DanRho Tai Chi Schwert
Roteiche, Länge ca. 91cm Das Schwert ist aus einem Stück Holz hergestellt.
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, ...
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert Holz Junior 74 cm
Tai Chi Schwert Junior, ca. 74 cm lang Besonderheiten:
Tai Chi Schwert aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Tai-Chi Schwert
Holzschwert, Länge ca. 112 cm, aus einem Stück gefertigt Nur für Form/Kata im Training konzipiert. Nicht zum Kontakt (Schlagen/Parieren Klinge gegen Klinge) geeignet.

Hergestellt in Taiwan.