Das Narrativ vom Bösen Weißen Mann

Was ist dran, an der Schuld des Weißen Mannes, den „White Privilege“, das von vielen Aktivisten immer wieder dafür herangezogen wird, um dazu aufzufordern, die historische Schule zu begleichen? Da diese Ideen vor allen in den USA entwickelt wurden, betrachten wir am Besten einfach einmal die Situation in den USA.

These einer Aktivistin: „Die Weißen sind die gewalttätigsten und andere am meisten unterdrückenden Menschen.“

Faktencheck: Die Chinesen haben Chinesen und andere Rassen umgebracht, bevor sie einen Weißen überhaupt getroffen haben. Die Han waren nicht weiß.
Das gleiche gilt für Afrika für viele hundert Jahre. Zum Beispiel wurde der Genozid in Ruanda durch Schwarze an Schwarzen verübt. Gleiches gilt im Kongo, ein Land, welches die meisten Vergewaltigungen der Welt verzeichnet.

Antithese der Aktivistin: „Aber die Bildung. Das gesamte System muss sich ändern.“

Faktencheck: Schauen wir uns einmal die Zahlen zur Bildung an. 33% der Kinder von Weißen gehen zur Universität oder anderen Einrichtungen höherer Bildung. Dagegen besuchen 37% der Kinder von Schwarzen eine Universität oder an eine andere Hochschule. Das gleiche trifft für 67% der indischen und sogar 76% der chinesischen Kinder zu.

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 3.04.2022
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.

Tags:

Kategorien: Allgemein

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Wushu-Artikel bei Budoten