Bewertungsportale trotz Persönlichkeitsrechten grundsätzlich zulässig

touchscreen interfaceBewertungsportale gibt es mittlerweile zu nahezu allen Bereichen. Wir Anwälte können ebenso bewertet werden, wie Hotels, Lehrer, Restaurants, Handwerker oder auch Ärzte. Doch sind diese Portale zulässig? Und wo sind die Grenzen? Was muss man sich gefallen lassen und was nicht?

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Urteilen zu solchen Portalen bzw. insbesondere zur Frage, ob und wie die Betreiber reagieren müssen, wenn Rechtsverletzungen, insbesondere Verletzungen des Persönlichkeitsrechts stattfinden. Bekannt wurde die „Spick-Mich“ Entscheidung des BGH, in der das Gericht die Zulässigkeit solcher Bewertungen – auch vor dem Hintergrund des Persönlichkeitsrechts der Lehrer – bejaht haben. Letztlich handele es sich bei solchen Bewertungen um zulässige Meinungsäußerungen. Diese sind naturgemäß subjektiv und können bzw. müssen gar nicht der Wahrheit entsprechen.
Die Grenze ist erst da erreicht, wo die zulässige Meinungsäußerung zur Schmähkritik wird, also die Grenze zum strafrechtlichen Bereich erreicht wird (Beleidigung). Unzulässig sind auch unwahre Tatsachenbehauptungen. Tatsachenbehauptungen sind in Abgrenzung zur Meinungsäußerung solche, die grundsätzlich einem Beweis zugänglich sind.
Das Persönlichkeitsrecht ist zwar schon dann betroffen, wenn überhaupt ohne Zustimmung über eine identifizierbare Person berichtet wird, aber es findet eine Interessenabwägung statt. Öffentliches Interesses und Meinungsfreiheit auf der einen Seite werden abgewogen gegen das Persönlichkeitsrecht und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung auf der anderen Seite.
Zum Beispiel hat das Amtsgericht München zur Frage eines Bewertungsportals für Ärzte gegen den Arzt entschieden. Der Arzt habe keinen Anspruch auf Löschung eines Eintrags über ihn in einem Ärztebewertungsportal im Internet, solange er beleidigende oder rufschädigende Äußerungen direkt gegen den Urheber verfolgen kann. Das Recht auf Meinungs- und Kommunikationsfreiheit des Portalbetreibers, verstärkt durch ein öffentliches Informationsinteresse über medizinische Versorgung, überwiege das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Arztes. Der Kläger habe daher weder einen Löschungs-, noch einen Unterlassungsanspruch. Zwar berührten die Speicherung seiner Daten und die Bewertungen den Schutzbereich seines Rechts auf informationelle Selbstbestimmung. In der Gesamtschau überwiege jedoch das Recht der Internetbetreiberin auf Meinungs- und Kommunikationsfreiheit.
Wie gesagt stellt das Gericht in dem Urteil insbesondere darauf ab, dass eine direkte Nachverfolgung des Urhebers möglich war. Aufgrund der notwendigen Registrierung war dem Portalbetreiber nämlich die E-Mail-Adresse des die Bewertungen abgebenden Nutzers bekannt. Diese könne dem Arzt mitgeteilt werden und er könne sich direkt dorthin wenden.
(AG München, Urteil vom 12.10.2012 – 158 C 13912/12)
Fazit
Es kommt – wie fast immer – auch hier darauf an, ob man direkt gegen den Betreiber eines Bewertungsportals vorgehen kann oder sollte. Ist der Urheber eines negativen Eintrages bekannt, ist es jedenfalls besser, sich direkt an diesen zu wenden. Man kann aber unter Umständen auch beide nebeneinander in Anspruch nehmen.
Der Portalbetreiber muss auf jeden Fall Einträge entfernen, die nachweislich oder offenkundig rechtswidrig sind und das wird meist auch außergerichtlich getan. Daher lohnt sich das Vorgehen in den meisten Fällen dennoch.
Timo Schutt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für IT-Recht
Quelle: openPR

geschrieben von: Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten am: 6.04.2014
bisher keine Kommentare

Comments links could be nofollow free.


Kategorien: Recht, Urteile
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

  • Neues Unterhaltsames Interessantes von Budoten: Nun, die absolute "Gewaltlosigkeit" des Buddhismus wird in der westlichen Vorstellungswelt gern...
  • Voker Reimann: Hallo Mittrainierende und Suchende, ich muß mich natürlich als Europäer wehemend gegen...
  • TCM Schlaflosigkeit: Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Allerdings gerät auch die klassische Schulmedizin...
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] There you will find 80233 more Infos: budoten.blog/sandsacktraining-verletzungen-und-richtiges-training/ [...]
  • My Homepage: ... [Trackback] [...] Read More here: budoten.blog/bittere-aprikosenkerne-die-stars-der-naturapotheke/ [...]

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Produktvorstellungen

 
Fox Karambit
Klingenlänge: 75 mm Eine neue Taschenmesseridee mit gebogener Klinge und Griff sowie mit Fingerloch am Ende des Griffes. Dadurch liegt das Messer sehr sicher in der Hand und ein Abrutschen wird verhindert. Die Klinge ist aus 440C rostfreiem Stahl. Mit Gürtelclip. Die Griffbeschalung ist aus G10, die Klinge schwarz besc...
 
35 Jahre IMAF Belgien - Seminar Highlights Vol.2
DVD auf Englisch ca. 84 min V35 Years I.M.A.F Belgium  - Martial Arts Seminar Highlights Vol.2
27.-28.04.2013

  • Vicky Fricke 2.Dan Karate
  • Laurent Rochat 4.Dan Ju-Jutsu
  • Sven De Doncker Shaolin Kempo
  • Erig Jensen Ju-Jutsu
  • Etienne Van De Merle 8.Dan Nihon Ju-Jutsu
  • E...
 
KWON Hemd Kurzarm
Aus 100% Baumwolle, hochwertig verarbeitet, individuell bestickbar am Kragen oder an der Brust auf Anfrage.
 
Kettenhemd mit Kopfteil
Natürliche Körpergröße, verzinkte Stahlringe, Außendurchmesser ca. 12 mm Zu den ersten Schutzteilen gehörte zweifellos der Schild, das zuerst in der Entwicklung einen hölzernen Unterbau mit einer Schilf-, Fell- bzw. Lederbespannung hatte, bevor es dann aus Metall gefertigt wurde.
Für den Körper kennen wir ab der Zeit von zirka 1500 Jahre vor Christus bereits den Schup...
 
Linder Trachtenmesser mit Figurenkappe
Trachtenmesser, rostfrei poliert, Hirschhorn, Hirschfigur S03 10 cm Trachtenmesser mit Hirschhorngriff und Griffabschlussfigur röhrender Hirsch aus Neusilberfeinguss. Hochglanzpolierte Klinge aus 420 Stahl, rostfrei.
 
PHOENIX Kampfsportschuhe ALLROUND PU, weiß
hergestellt aus robustem Kunstleder und dünner abriebfester Sohle, lieferbar in den Größen 33 - 47 Kampfsportschuhe ALLROUND PU, weiß

Sehr leichter PU-Kampfsportschuh mit einteiliger, gegossener Kunststoffsohle (abriebfest und stabil)

Am Schaftbereich umlaufende Schnürung!
Ideal geeignet für Taekwondo, Karate, SV- uns ähnliche Kampfsportarten.
Auch gut als Freizeitschuh.
 
Hochwertiges Lederetui für Taschenmesser 70268
Für Grifflänge 120 mm

Hergestellt in Spanien.
 
DanRho Kung Fu Jacke
erhältlich in den Größen 160 bis 200, in schwarz Jacke mit drei Knöpfen am Ausschnitt, in traditionell chinesischer Ausführung und Schnitt. Aus 100% Baumwolle.

Beispielhafte Maße für die Größe 190:
Brust = 64cm
Arm = 49 cm
Länge = 82 cm
 
Aikido von A bis Z Aiki-Ken & Aiki-Jo
DVD, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spielzeit: 64 Minuten Hölzerne Waffen
- Jo-Suburi & Ken-Suburi
- Kumi-Tachi & Kumi-Jo
- Jo-Kata & Bokken-Kata
u.v.m.

Aikido ist eine japanische Kampfkunst, die weltweit immer populärer wird. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Morihei Ueshiba begründet.
Aikido beinhaltet Elemente verschiedener...